1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cheating im E-Sport: Digitales Doping

"Für das normale Matchmaking reicht das System aus"

  1. Beitrag
  1. Thema

"Für das normale Matchmaking reicht das System aus"

Autor: minion1990 19.08.15 - 02:04

"Für das normale Matchmaking reicht das System aus, da in regelmäßigen Bannwellen die Cheats der großen Anbieter gebannt werden. Unbekannte, private Cheats bleiben aber größtenteils unentdeckt."

Der Autor hat eindeutig noch nie auf einem höherem Level (LEM/SMFC/Global) CS:GO gespielt... - nein, dass System reicht ganz und gar nicht aus. In den letzten 5 Spielen (SMFC) waren in 2 davon hacker dabei, in einem der beiden haben gleich 3 gleichzeitig gehackt.
Das bei der letzten großen Banwelle fast alle mal automatisch einen Rang aufgestiegen sind, zeigt auch wie groß das Problem wirklich ist.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

"Für das normale Matchmaking reicht das System aus"

minion1990 | 19.08.15 - 02:04
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

amokk | 19.08.15 - 08:15
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

plastikschaufel | 19.08.15 - 08:45
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

peter_pan | 19.08.15 - 09:35
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

plastikschaufel | 19.08.15 - 10:31
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

quineloe | 19.08.15 - 12:03
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

theonlyone | 21.08.15 - 16:47
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

quineloe | 22.08.15 - 08:51
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

Jonsch | 24.08.15 - 16:17
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

Nrgte | 19.08.15 - 14:02
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

Bosshaft | 19.08.15 - 14:53
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

chuck0r | 19.08.15 - 15:21
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

ntM0 | 19.08.15 - 15:24
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

chuck0r | 19.08.15 - 15:54
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

minion1990 | 19.08.15 - 16:24
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

schn1tzel | 20.08.15 - 08:59
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

ntM0 | 20.08.15 - 10:59
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

bentol | 01.09.15 - 06:03
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

Proctrap | 22.08.15 - 22:22
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

NotAlive | 24.08.15 - 14:03
 

Re: "Für das normale Matchmaking reicht...

peter_pan | 24.08.15 - 21:21

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  3. Pluradent GmbH & Co KG, Offenbach
  4. Software AG, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,49€
  2. 38,99€
  3. 16,99€
  4. (u. a. Train Sim World 2020 für 9,99€, Train Simulator 2021 für 12,75€, Fishing Sim World...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Digitalisierung Für Homeoffice in Behörden fehlen Notebooks und Server
  2. DGB Massenhafter Lohndiebstahl im Homeoffice
  3. Corona Beamtenbund fordert klare Regeln für Telearbeit