Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorabversion von Opera 9 besteht…

Was ist mit Firefox und IE?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist mit Firefox und IE?

    Autor: Buster 11.03.06 - 11:36

    An sich ist es ja schon eine gewisse Enttäuschung, daß es Opera jetzt erst mit dem Acid2-Test hinbekommt, aber sie sind ja offensichtlich jetzt wenigstens so weit.
    Aber was ist mit den Schnarchnasen von Microsoft und Mozilla? Daß dem Marktführer der Acid2-Test nicht interessiert, ist ja bekannt, aber daß die Mozillas ihre überbewerteten Browser nicht hinbekommen und sich nicht an gängige Webstandards halten wollen, ist neu und ernüchternd. Die Frage ist, wollen oder können sie nicht?

    MfG
    Buster

  2. Re: Was ist mit Firefox und IE?

    Autor: andreasm 11.03.06 - 11:43

    Buster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > An sich ist es ja schon eine gewisse Enttäuschung,
    > daß es Opera jetzt erst mit dem Acid2-Test
    > hinbekommt, aber sie sind ja offensichtlich jetzt
    > wenigstens so weit.
    > Aber was ist mit den Schnarchnasen von Microsoft
    > und Mozilla? Daß dem Marktführer der Acid2-Test
    > nicht interessiert, ist ja bekannt, aber daß die
    > Mozillas ihre überbewerteten Browser nicht
    > hinbekommen und sich nicht an gängige Webstandards
    > halten wollen, ist neu und ernüchternd. Die Frage
    > ist, wollen oder können sie nicht?
    >
    > MfG
    > Buster


    Ich habe gestern bei Leuten von Mozilla nachgefragt.
    der Firefox 2 wird noch Probleme mit dem Acid2-Test haben,
    erst der Firefox 3 soll ihn komplett richtig darstellen!

    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  3. Re: Was ist mit Firefox und IE?

    Autor: Ren 11.03.06 - 17:09

    Der Firefox sollte schon zu 1.5 Acid2 bestehen.
    Der Entwickler der dies wollte wurte allerdings mit Händen und Füssen aus dem Team getreten. Da gab es damals auch einiges zu lesen - einfach mal suchen.

    Der IE wird nicht für den Acid2 gepatcht und laut Aussagen von MS wird auch der IE7 den Acid2 nicht bestehen.


  4. Re: Was ist mit Firefox und IE?

    Autor: rene2002 11.03.06 - 17:18

    Buster schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Aber was ist mit den Schnarchnasen von Microsoft
    > und Mozilla? Daß dem Marktführer der Acid2-Test
    > nicht interessiert, ist ja bekannt, aber daß die
    > Mozillas ihre überbewerteten Browser nicht
    > hinbekommen und sich nicht an gängige Webstandards
    > halten wollen, ist neu und ernüchternd. Die Frage
    > ist, wollen oder können sie nicht?

    Vermutung: Um den Acid2-Test zu bestehen, muss man HMTL und CSS wirklich gut unterstützen. Hacks und Workarounds reichen da nicht aus. Ich könnte mir vorstellen, dass Acid2 bei der MS-Engine einen kompletten Rewrite bedeuten könnte. Bei mozilla bin ich mir dessen nicht sicher, aber einige größere Änderungen sind dabei.

    Wenn man sich Mozilla mal genau ansieht, ist es ohne Extensions ein ziemlich kleiner, nackter Browser. Es kann wirklich sein, dass Mozilla nicht die Power hat, solche Änderungen durchzuführen.

    Das sind wie gesagt Vermutungen.

    René

  5. Re: Was ist mit Firefox und IE?

    Autor: LL 11.03.06 - 20:37

    Erst FF3? Boah, das ist ja noch lange hin?! Zum Glück benutze ich Opera UND FF. :)

    andreasm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe gestern bei Leuten von Mozilla
    > nachgefragt.
    > der Firefox 2 wird noch Probleme mit dem
    > Acid2-Test haben,
    > erst der Firefox 3 soll ihn komplett richtig
    > darstellen!
    >
    > ___________
    > Mein Energie- und Umweltportal


  6. Re: Was ist mit Firefox und IE?

    Autor: fdsglbla 11.03.06 - 21:22

    Buster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Frage
    > ist, wollen oder können sie nicht?

    Dafür zeigt Firefox mehr Seiten richtig an als Opera...


  7. Re: Was ist mit Firefox und IE?

    Autor: man-in-the-middle 11.03.06 - 22:13

    fdsglbla schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Dafür zeigt Firefox mehr Seiten richtig an als
    > Opera...

    Aha. Wie viele genau sind das?

    man-in-the-middle

  8. Re: Was ist mit Firefox und IE?

    Autor: Stonk 11.03.06 - 22:33

    man-in-the-middle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fdsglbla schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Dafür zeigt Firefox mehr Seiten richtig an
    > als
    > Opera...
    >
    > Aha. Wie viele genau sind das?
    >
    > man-in-the-middle
    >

    Genügend. Weil die meisten Coder einfach nach der Mehrheit gehen und sich nicht um Richtlinien scheren. (Muss man ja auch, weil korrekten Code zeigen die anderen ja als "falsch" an.) Und 5 verschiedene Versionen von ner Page macht eh keiner, viel zu viel Arbeit.

  9. Firefox und IE? - ein Fall für die EU-Kommission !!!

    Autor: Mario _ Hana 11.03.06 - 22:57

    Buster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber was ist mit den Schnarchnasen von Microsoft
    > und Mozilla? Daß dem Marktführer der Acid2-Test
    > nicht interessiert, ist ja bekannt, aber daß die
    > Mozillas ihre überbewerteten Browser nicht
    > hinbekommen und sich nicht an gängige Webstandards
    > halten wollen, ist neu und ernüchternd. Die Frage
    > ist, wollen oder können sie nicht?
    >
    > MfG
    > Buster


    Das ist ein ganz klarer Fall für die EU-Kommission!
    Hier werden durch Mozilla und Microsoft marktbeherrschende Positionen ausgenutzt, um anerkannte internationale Standards zu verwässern.
    Da hilft wohl nur eine saftige Strafe, um die Duopolisten zum Einlenken zu bewegen. Ich denke, zwei Millionen Euro pro Tag könnten eine angemessene Strafe sein!

    Microsoft kann ja dann Mengenrabatt aushandeln, Mozilla wird wohl wieder ganzseitige Zeitungsannoncen mit Spendenaufrufen schalten...

  10. Re: Firefox und IE? - ein Fall für die EU-Kommission !!!

    Autor: linuxer 11.03.06 - 23:30

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Buster schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber was ist mit den Schnarchnasen von
    > Microsoft
    > und Mozilla? Daß dem Marktführer
    > der Acid2-Test
    > nicht interessiert, ist ja
    > bekannt, aber daß die
    > Mozillas ihre
    > überbewerteten Browser nicht
    > hinbekommen und
    > sich nicht an gängige Webstandards
    > halten
    > wollen, ist neu und ernüchternd. Die Frage
    >
    > ist, wollen oder können sie nicht?
    >
    > MfG
    > Buster
    >
    > Das ist ein ganz klarer Fall für die
    > EU-Kommission!
    > Hier werden durch Mozilla und Microsoft
    > marktbeherrschende Positionen ausgenutzt, um
    > anerkannte internationale Standards zu
    > verwässern.
    > Da hilft wohl nur eine saftige Strafe, um die
    > Duopolisten zum Einlenken zu bewegen. Ich denke,
    > zwei Millionen Euro pro Tag könnten eine
    > angemessene Strafe sein!
    >
    > Microsoft kann ja dann Mengenrabatt aushandeln,
    > Mozilla wird wohl wieder ganzseitige
    > Zeitungsannoncen mit Spendenaufrufen schalten...


    kann es sein, dass du die ironIE-tags vergessen hast? 8-|

  11. Re: Was ist mit Firefox und IE?

    Autor: man-in-the-middle 12.03.06 - 00:05

    Stonk schrieb:

    > Genügend.

    Blablabla...

    man-in-the-middle

  12. Re: Firefox und IE? - ein Fall für die EU-Kommission !!!

    Autor: fsauw 12.03.06 - 12:08

    Ich bin ganz ehrlich DAFÜR!!!

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist ein ganz klarer Fall für die
    > EU-Kommission!
    > Hier werden durch Mozilla und Microsoft
    > marktbeherrschende Positionen ausgenutzt, um
    > anerkannte internationale Standards zu
    > verwässern.
    > Da hilft wohl nur eine saftige Strafe, um die
    > Duopolisten zum Einlenken zu bewegen. Ich denke,
    > zwei Millionen Euro pro Tag könnten eine
    > angemessene Strafe sein!
    >
    > Microsoft kann ja dann Mengenrabatt aushandeln,
    > Mozilla wird wohl wieder ganzseitige
    > Zeitungsannoncen mit Spendenaufrufen schalten...


  13. Re: Firefox und IE? - ein Fall für die EU-Kommission !!!

    Autor: Mengenrabatt 12.03.06 - 15:59

    Mengenrabatt... hab mich amüsiert! :D

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Buster schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber was ist mit den Schnarchnasen von
    > Microsoft
    > und Mozilla? Daß dem Marktführer
    > der Acid2-Test
    > nicht interessiert, ist ja
    > bekannt, aber daß die
    > Mozillas ihre
    > überbewerteten Browser nicht
    > hinbekommen und
    > sich nicht an gängige Webstandards
    > halten
    > wollen, ist neu und ernüchternd. Die Frage
    >
    > ist, wollen oder können sie nicht?
    >
    > MfG
    > Buster
    >
    > Das ist ein ganz klarer Fall für die
    > EU-Kommission!
    > Hier werden durch Mozilla und Microsoft
    > marktbeherrschende Positionen ausgenutzt, um
    > anerkannte internationale Standards zu
    > verwässern.
    > Da hilft wohl nur eine saftige Strafe, um die
    > Duopolisten zum Einlenken zu bewegen. Ich denke,
    > zwei Millionen Euro pro Tag könnten eine
    > angemessene Strafe sein!
    >
    > Microsoft kann ja dann Mengenrabatt aushandeln,
    > Mozilla wird wohl wieder ganzseitige
    > Zeitungsannoncen mit Spendenaufrufen schalten...


  14. Re: Was ist mit Firefox und IE?

    Autor: düse 12.03.06 - 18:03

    Firefox ist eindeutig der zweitschlechteste browser, der unterschied zum IE ist marginal. Ärgerlich vor allem unter linux, denn innovative projekte wie gtk-webcore und libgtkhtml die versuchen eine von grund auf sauberes html-rendering zu liefern werden systematisch ausgebremst. Der Speicherbedarf von Firefox ist unter aller Sau! Nur für ein leeres Fenster 2Mb Ram (unter linux)! wer ein bisschen surft hat locker mal 80Mb, wer sich mühe gibt treibt den FF auch locker auf 200Mb (flash-seiten usw.)! Damit sollte eigentlich jeder normale mensch es vermeiden mozilla-engines in email, rss oder anderes zu integrieren. Auch wegen der zahllosen Sicherheitslücken! Es gibt immer noch genug Leute die alte Pcs mit 64 Mb Ram verwenden.
    Theoretisch sollten diese 64Mb auch noch für zahllose dinge gut sein, dank verschenderischer software sind 256Mb wohl eher das Mass der Dinge. Ich bin mir fast sicher, dass die Mozillaentwicklung und verbreitung wesentlich von RAM-Herstellern finanziert wird. Eigentlich unverschämt wenn der kleine Browser für 4 Webseiten mehr speicher frisst als mein komplettes officepaket im vollbetrieb! wenn ich dann noch thunderbird sehe da wird mir wirklich kotzübel.

    Mal die Downloadgrössen zum Vergleich:
    libgtkhtml 193Kb
    rss-reader lifera 680K (kann auch browsen allerdings keine urls direkt eingeben sondern nur über links in den rss-feeds ansteuern)

    Firefox: 8,1 Mb und dann ist nichtmal der rss-reader brauchbar! Der Mailschrott Thunderbird bläst sich zum Download auf 10Mb auf und hat nicht mal nen ordentlichen kalender.

  15. Re: Was ist mit Firefox und IE?

    Autor: linuxer 12.03.06 - 18:50

    düse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Firefox ist eindeutig der zweitschlechteste
    > browser, der unterschied zum IE ist marginal.
    > Ärgerlich vor allem unter linux, denn innovative
    > projekte wie gtk-webcore und libgtkhtml die
    > versuchen eine von grund auf sauberes
    > html-rendering zu liefern werden systematisch
    > ausgebremst. Der Speicherbedarf von Firefox ist
    > unter aller Sau! Nur für ein leeres Fenster 2Mb
    > Ram (unter linux)! wer ein bisschen surft hat
    > locker mal 80Mb, wer sich mühe gibt treibt den FF
    > auch locker auf 200Mb (flash-seiten usw.)! Damit
    > sollte eigentlich jeder normale mensch es
    > vermeiden mozilla-engines in email, rss oder
    > anderes zu integrieren. Auch wegen der zahllosen
    > Sicherheitslücken! Es gibt immer noch genug Leute
    > die alte Pcs mit 64 Mb Ram verwenden.
    > Theoretisch sollten diese 64Mb auch noch für
    > zahllose dinge gut sein, dank verschenderischer
    > software sind 256Mb wohl eher das Mass der Dinge.
    > Ich bin mir fast sicher, dass die
    > Mozillaentwicklung und verbreitung wesentlich von
    > RAM-Herstellern finanziert wird. Eigentlich
    > unverschämt wenn der kleine Browser für 4
    > Webseiten mehr speicher frisst als mein komplettes
    > officepaket im vollbetrieb! wenn ich dann noch
    > thunderbird sehe da wird mir wirklich kotzübel.
    >
    > Mal die Downloadgrössen zum Vergleich:
    > libgtkhtml 193Kb
    > rss-reader lifera 680K (kann auch browsen
    > allerdings keine urls direkt eingeben sondern nur
    > über links in den rss-feeds ansteuern)
    >
    > Firefox: 8,1 Mb und dann ist nichtmal der
    > rss-reader brauchbar! Der Mailschrott Thunderbird
    > bläst sich zum Download auf 10Mb auf und hat nicht
    > mal nen ordentlichen kalender.


    da fällt mir doch ein berühmter satz von bill gates ein ^^:
    übersetzt heißt der in etwa so:
    "Es wird nie wieder eine Applikation geben, welche mehr als 640KB RAM verbrauchen wird! (1996)

  16. Re: Was ist mit Firefox und IE?

    Autor: flsh 12.03.06 - 20:41

    > Vermutung: Um den Acid2-Test zu bestehen, muss man
    > HMTL und CSS wirklich gut unterstützen. Hacks und
    > Workarounds reichen da nicht aus. Ich könnte mir
    > vorstellen, dass Acid2 bei der MS-Engine einen
    > kompletten Rewrite bedeuten könnte. Bei mozilla
    > bin ich mir dessen nicht sicher, aber einige
    > größere Änderungen sind dabei.
    >
    > Wenn man sich Mozilla mal genau ansieht, ist es
    > ohne Extensions ein ziemlich kleiner, nackter
    > Browser. Es kann wirklich sein, dass Mozilla nicht
    > die Power hat, solche Änderungen durchzuführen.
    >
    > Das sind wie gesagt Vermutungen.
    >
    > René


    Größtenteils übrigens strunzdumme Vermutungen ;)


  17. Re: Was ist mit Firefox und IE?

    Autor: rene2002 12.03.06 - 21:00

    flsh schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Größtenteils übrigens strunzdumme Vermutungen ;)

    Weisst du mehr?

    René

  18. Re: Was ist mit Firefox und IE?

    Autor: RedSign 12.03.06 - 21:16

    Das hat Bill Gates nie gesagt:
    Fälschlich zugeschrieben

    * "640 kB sollten eigentlich genug für jeden sein." - angeblich 1981. Bill Gates dementiert z.B. in www.usnews.com

    * (Original engl.: "640 kB ought to be enough for anybody.")

    Quelle: http://de.wikiquote.org/wiki/Bill_Gates

    Außerdem wieso denn eigentlich über 8 MB-Download-Größe? Also bei mir ist die 1.5.0.1 gerade mal 4,94 MB groß.

  19. Re: Was ist mit Firefox und IE?

    Autor: Ashura 12.03.06 - 23:19

    RedSign schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Außerdem wieso denn eigentlich über 8
    > MB-Download-Größe? Also bei mir ist die 1.5.0.1
    > gerade mal 4,94 MB groß.

    Ja, die Windows-Version. Die Win-Installer dürften einen Komprimierungsalgorhythmus haben.

    Die GNU/Linux-Version bringt 8,1MB auf die Waage.


    Gruß, Ashura

    --
    Kürzen Sie zitierten Text auf das notwendige Minimum!

  20. Medikamente

    Autor: BSDDaemon (RZ) 12.03.06 - 23:58

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich wurde im Tierheim jahrelang misshandelt
    > und missbraucht, ich brauche dringend ärztliche Hilfe.
    > Bitte, ich will nicht weiter ein geistig verwirrtest
    > Sozialopfer sein was eine Schade für jede Rasse darstellt.

    Frag doch mal Spammy und Co, die haben ja das selbe Leiden.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EELOY AG, Künzell bei Fulda
  2. Allianz Deutschland AG, München
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  4. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-76%) 11,99€
  3. 1,25€
  4. (-50%) 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  2. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs
  3. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Elektroautos BMW-Betriebsrat fürchtet Akkus aus China
  2. Uniti One Günstiges Elektroauto aus Schweden ist fertig
  3. Axialflusselektromotor Leichte Elektroantriebe mit hoher Leistung entwickelt

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Critical Communications World Huawei will langsames Tetra mit eLTE MCCS retten
  2. Smartphones Huawei soll eigene Android-Alternative haben
  3. Porsche Design Mate RS Huaweis neues Porsche-Smartphone kommt in den Handel

  1. Flexibles Display: BOE lässt hauchdünnes Panel im Luftstrom flattern
    Flexibles Display
    BOE lässt hauchdünnes Panel im Luftstrom flattern

    Display Week 2018 Um seine flexiblen Displays zu demonstrieren, hat BOE ein besonders dünnes Display gezeigt. Es ist zugleich so flexibel, dass es im Luftstrom flattern kann.

  2. 500 Autos pro Tag: Tesla behebt Engpass beim Model 3
    500 Autos pro Tag
    Tesla behebt Engpass beim Model 3

    Tesla macht Fortschritte bei der Produktion des Model 3. In dieser Woche sollen 500 Autos pro Tag gefertigt worden sein. Das entspricht 3.500 pro Woche - und ist immer noch weit vom Ziel entfernt, Ende des nächsten Quartals wöchentlich 5.000 Stück zu bauen.

  3. Vorläufiger Bericht: Softwarefehler für tödlichen Uber-Unfall mitverantwortlich
    Vorläufiger Bericht
    Softwarefehler für tödlichen Uber-Unfall mitverantwortlich

    Eine Verkettung von Softwarefehlern und falschen Sicherheitseinstellungen hat offenbar zum tödlichen Unfall mit einem selbstfahrenden Uber-Auto geführt. Die Sensoren hatten die getötete Frau schon sehr früh wahrgenommen.


  1. 08:24

  2. 07:20

  3. 21:45

  4. 17:18

  5. 16:32

  6. 16:27

  7. 16:06

  8. 15:03