1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Schlanker Röhrenfernseher…

auflösung?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. auflösung?

    Autor: jojojij 13.03.06 - 09:05

    ja welche hat den der?
    was für analoge eingänge gibt es denn?


    Ich werde das Gerät im Augebehalten, ich hoffe es hat nicht so krasse Geometriefehler wie teilweiße die anderen SlimFit...

    ..die Bildqualität wird bestimmt besser sein, als bei allen Billig LCD´s und Plasmas, schließlich war sie das bis jetzt auch.

  2. Re: auflösung?

    Autor: PPP 13.03.06 - 09:14

    jojojij schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja welche hat den der?
    > was für analoge eingänge gibt es denn?

    Würde mich auch brennend interessieren. Geht doch nix über die gute alte Röhre. An die Wand wird man den zwar nicht hängen können, aber das brauch ich auch nicht wirklich.

  3. Re: auflösung?

    Autor: Maetu 13.03.06 - 09:16

    Zitat http://www.areadvd.de/news/2006/200603/09032006003_Samsung.shtml

    Das Gerät verfügt über eine HDMI-Schnittstelle und kann HDTV in 720p und 1080i darstellen. Die Bautiefe der Röhre liegt bei 415 Millimetern.


    jojojij schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja welche hat den der?
    > was für analoge eingänge gibt es denn?
    >
    > Ich werde das Gerät im Augebehalten, ich hoffe es
    > hat nicht so krasse Geometriefehler wie teilweiße
    > die anderen SlimFit...
    >
    > ..die Bildqualität wird bestimmt besser sein, als
    > bei allen Billig LCD´s und Plasmas, schließlich
    > war sie das bis jetzt auch.
    >
    >


  4. Re: auflösung?

    Autor: Indiana_x 13.03.06 - 09:19

    Jup, bei rohre funktionieren auch noch die LightGun's der PS2 ^^
    Und röhre hat momentan (meines erachtens) noch die schöneren Farben

  5. Re: auflösung?

    Autor: PPP 13.03.06 - 09:20

    Maetu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zitat www.areadvd.de
    >
    > Das Gerät verfügt über eine HDMI-Schnittstelle und
    > kann HDTV in 720p und 1080i darstellen. Die
    > Bautiefe der Röhre liegt bei 415 Millimetern.
    >
    Danke für die Info! :-)
    Klingt sehr interessant.

    <schnipp>
    Update: Der HDTV-Röhrenfernseher WS-32Z409 soll ab April zum Preis von 899 EUR erhältlich sein. Neben der HDMI-Schnittstelle ist auch ein YUV-Komponenteneingang vorhanden. Das 100-Hz-Gerät ist mit zwei integrierten Lautsprechern, "Turbo Sound" sowie "SRS Wow Sound" und einer 2-Tuner-Bild-in-Bild-Funktion ausgestattet.

    Der WS-32Z409 mit 81 Zentimetern Bildschirmdiagonale ist ab April zu einem Preis von 899 Euro (UVP) erhältlich.
    </schnipp>
    Mal die ersten Infos abwarten, aber ich könnt mir vorstellen, dass ich mir den zum Geburtstag gönne - kommt mit April genau richtig. :)

  6. Re: auflösung?

    Autor: Naqernf 13.03.06 - 09:21

    Maetu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zitat www.areadvd.de
    >
    > Das Gerät verfügt über eine HDMI-Schnittstelle und
    > kann HDTV in 720p und 1080i darstellen. Die
    > Bautiefe der Röhre liegt bei 415 Millimetern.

    ...was noch nichts wirklich Konkretes über die tatsächliche Auflösung aussagt.
    Da er aber "offiziell HD-Ready" ist (laut Samsung-Pressemitteilung), muss er ja mindestens 720 echte Zeilen haben.
    Nur mit der Tiefe und dem bestimmt ähnlich hohen Gewicht wie das (nicht-HD-)Vorgängermodell (54,5 kg) ist der sicher schlecht an die Wand zu hängen...

  7. Re: auflösung?

    Autor: b3e 13.03.06 - 09:31

    Indiana_x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jup, bei rohre funktionieren auch noch die
    > LightGun's der PS2 ^^
    > Und röhre hat momentan (meines erachtens) noch die
    > schöneren Farben
    >
    --------------

    und viel wichtiger, verbraucht deutlich weniger strom:D

  8. Re: auflösung?

    Autor: dafragichmich 13.03.06 - 09:35

    also das halte ich aber für ein gerücht...

  9. Knick in der Optik

    Autor: kloiner 13.03.06 - 09:35

    Ha, da bin ich mal gespannt, wie Samsung das Geometrie-Problem (Knick in der Bildmitte) gelöst hat.

    Ich hatte mir letztes Jahr im August einen Slimfit geholt und recht schnell wieder umgetauscht. Dieses Problem ist auf die verkürzte Bildröhre zurück zu führen. Wäre mir neu, dass es hier eine Lösung gibt.

    Greets kloiner

  10. Re: Knick in der Optik

    Autor: N0rdmann 13.03.06 - 09:38

    kloiner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ha, da bin ich mal gespannt, wie Samsung das
    > Geometrie-Problem (Knick in der Bildmitte) gelöst
    > hat.
    >
    > Ich hatte mir letztes Jahr im August einen Slimfit
    > geholt und recht schnell wieder umgetauscht.
    > Dieses Problem ist auf die verkürzte Bildröhre
    > zurück zu führen. Wäre mir neu, dass es hier eine
    > Lösung gibt.
    >
    > Greets kloiner

    ...und wie wirkt sich denn dieser Knick aus??
    Kann mir da grad nicht vorstellen was ich mir unter nem "knick in der mitte" vorstellen soll..

    @dafragichmich
    Das Strom Kommentar von b3e war wohl mit ziemlich hoher wahrscheinlichkeit Ironie ;)

  11. Stromverbrauch

    Autor: sweeper 13.03.06 - 09:49

    Nee, das stimmt, guckt euch das mal auf www.samsung.de an.
    LCD's bruachen 200++W dagegen braucht dieser Slim-Fit-TV nur 160W.
    Das kann man doch durchaus als Argument anbringen, dass er deutlich weniger (ca 40W) weniger braucht.

    cya

  12. Stromverbrauch

    Autor: sweeper@vergesslich 13.03.06 - 09:54

    okok es gibt auch welche die nur 100W brauchen, aber es gibt halt auch die die mehr als 200W brauchen, von daher, ist es ja ok ;-)

    Von Plasma-TV's braucht man ja in dem Zusammenhang ja gar nicht reden :-D

  13. Re: Knick in der Optik

    Autor: HensenJensen 13.03.06 - 10:04

    Aus eigener Erfahrung ist die Geometrie gut in den Griff zu bekommen, leider nur durch den Besuch eines Fachmanns. Habe noch nicht gehört, dass eine SLIM-Röhre von Samsung bei Auslieferung schon optimal eingestellt wäre. Nach der Justierung gab es aber nichts mehr zu meckern.

    Ich danke Samsung, für diese hoffentlich praxis-taugliche HD-Lösung. Vielleicht ziehen ja noch einige nach... eine HD-taugliche-non-SLIM Lösung wäre vermutlicher noch etwas günstiger...

  14. Re: Knick in der Optik

    Autor: N0rdmann 13.03.06 - 10:32

    HensenJensen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aus eigener Erfahrung ist die Geometrie gut in den
    > Griff zu bekommen, leider nur durch den Besuch
    > eines Fachmanns.[...]

    und mit was für zusätzlichen kosten muss man dann nochmal rechnen?!??
    Wenn das richten dann nochmal 400€ kostet kann ich auch gleich nen billigen TFT nehmen... :(

  15. Re: auflösung?

    Autor: plattfuss 13.03.06 - 10:45

    PPP schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jojojij schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ja welche hat den der?
    > was für analoge
    > eingänge gibt es denn?
    >
    > Würde mich auch brennend interessieren. Geht doch
    > nix über die gute alte Röhre. An die Wand wird man
    > den zwar nicht hängen können, aber das brauch ich
    > auch nicht wirklich.
    >
    >
    Würde mich auch interessieren.Denn die gute alte Röhre hat ja nun doch die besseren Farben und Bildqualität.An die Wand möchte ich einen Fernseher auch nicht hängen.
    Außerdem ist das Gerät wesendlich standfester als die LCD-oder Plasmageräte........ :-)

  16. Re: Stromverbrauch

    Autor: 4650 13.03.06 - 10:54

    130w ein sharp, kenne ein "Opfer"

    aber: hätte ich davon gewusst, dass sowas gekauft wird, dann hätte ich alles mögliche getan, um den Kauf zu verhindern!

    LCD ist für mich schon immer bis auf Büro nichts gescheites!

    Zuhause habe ich nen CRT, und bin sehr glücklich damit (gut, es war ja auch viel arbeit, den 35kg-Klotz an seinen Platz zubekommen :-) )

    Also, ich persönlich bin ja schon fast der Meinung, dass Verbraucherschützer bei diesen Geräten einschreiten sollten, denn wie in "meinem Fall", wurde ein LCD aufgeschwatzt, ohne HD-TV-Receiver, und ohne, dass ein solches Gerät benötigt würde. Die Leute, die sich nicht auskennen, der normale TV-Käufer eben, hat keine Ahnung von den Nachteilen, die vorallem bei LCDs vorhanden sind! Und denken HD-Ready sei was gutes (Dabei heißt das ja nur, dass es 720p können muss, und HDMI-Verschlüsselungszeugs/DRM-Beschränkungen unterstützt -> gut, das braucht man dann ja auch, um die geschützen Bd oder HD-Roms ansehen zu können, ist das wirklich ein Vorteil?)

    Vorallem, dieses 1600 Euro-Gerät (lt. Inet "schon" für 1200 zuhaben...) hat bei Pal (dafür wird es nunmal verwendet, sagte ja, unnötig) ein so schlechtes Bild, dass ich jedesmal wenn ich das sehe, mich schon fast ärgere über diese Kundenverarsche. Leider will der Käufer sich nicht eingestehen, dass das Gerät ein Fehlkauf war. Die Marketingsprüche haben anscheindend gefruchtet...

    Die Bildqualität beschreibt sich am Besten mit VCD!!!


    Ich persönlich würde mir momentan entweder einen normalen TV 4:3 kaufen, ca. 80cm für ca. 200-300 Euro, oder einen RückstrahlprojektionsTV, oder einen Beamer. Aber aufjedenfall niemals einen LCD, Plasma kann ich nicht beurteilen.

    Aber ich bin auch eher für 4:3, da sich kaum ein Sender an 16:9 "hält" bzw. die Kinofilme ja nichtmal darüber laufen, die sind 2:1,xx und somit hat man schon wieder einen Rand.

    Beim Sharp kann man z.B. tun und lassen was man will, der bekommt 16:9 (Anmerkung: keine Einstellung bisher bei DVDs, geschweige denn TV gefunden, dass der wirklich darstellt, irgendwo wird immer was abgeschnitten!) nicht hin, und genausowenig 4:3 (da hat man das Gefühl von 4:2-2.5),

    Ein 110-140cm ProjektionsTV für 600-1200 Euro mit 4:3 ist wohl zumindest meiner Meinung nach, der beste Kompromiss.

    Bei 110cm hat man ja im Fall von 16:9 etc. immer noch mehr Bild, als bei einem 32"-Tft/LCD-Gerät. Zudem sind die TV-Serien, etc. 4:3 und somit deutlich größer.

    Die Bildqualität ist sowieso bei Pal besser.

    Und HDTV is ja sowieso ein Gag, denn wenn man sogar seit neuestem Astra mit der Begründung HDTV nun mtl. Gebühren verlangen will, sollte das nun wirklich jedem den Magen verstimmen.

    Für mich ist HDTV genau das, die Industrie (z.B. nun Astra und die Werbesender RTLgroup und Prosiebensat1...) will einen gesättigten Markt wieder "beleben".

    Die Qualität wird dann aber sicherlich auch wieder auf der Strecke bleiben, immerhin passiert das doch mit dem DigitalenTV schon längst! Es wird an Bandbreite/Bitraten gespart, um Geld zu sparen, wer glaubt dann bitte, dass bei HDTV dies nicht gemacht wird?



    sweeper@vergesslich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > okok es gibt auch welche die nur 100W brauchen,
    > aber es gibt halt auch die die mehr als 200W
    > brauchen, von daher, ist es ja ok ;-)
    >
    > Von Plasma-TV's braucht man ja in dem Zusammenhang
    > ja gar nicht reden :-D


  17. Re: auflösung?

    Autor: 4650 13.03.06 - 10:57

    Ich bin ja schon fast "Happy", dass es noch Leute gibt, mit denen ich die Meinung über dieses Thema teilen kann :-)



    plattfuss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > PPP schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > jojojij schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ja welche hat den der?
    >
    > was für analoge
    > eingänge gibt es denn?
    >
    > Würde mich auch brennend interessieren. Geht
    > doch
    > nix über die gute alte Röhre. An die
    > Wand wird man
    > den zwar nicht hängen können,
    > aber das brauch ich
    > auch nicht wirklich.
    >
    > Würde mich auch interessieren.Denn die gute alte
    > Röhre hat ja nun doch die besseren Farben und
    > Bildqualität.An die Wand möchte ich einen
    > Fernseher auch nicht hängen.
    > Außerdem ist das Gerät wesendlich standfester als
    > die LCD-oder Plasmageräte........ :-)
    >
    >


  18. Re: auflösung?

    Autor: el3ktro 13.03.06 - 11:05

    jojojij schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja welche hat den der?
    > was für analoge eingänge gibt es denn?
    >
    > Ich werde das Gerät im Augebehalten, ich hoffe es
    > hat nicht so krasse Geometriefehler wie teilweiße
    > die anderen SlimFit...
    >
    > ..die Bildqualität wird bestimmt besser sein, als
    > bei allen Billig LCD´s und Plasmas, schließlich
    > war sie das bis jetzt auch.
    >
    >

    Was ich ganz besonders bescheuert finde: Der größte Vorteil von HDTV gegenüber PAL - oder der eigentliche Kaufgrund, ist doch die höhere Auflösung, nämlich 1900+1080 wenn ich richtig liege (oder 1920??). Die meisten LCD-Fernseher die "HD-Ready" sind haben aber eine Auflösung von 1366+800 irgendwas - wiso bitte? Bin ich der einzige der das total bescheuert findet? Da gebe ich irrsinnig Geld aus für neue Fernseher, Receiver, irgendwann auch entsprechende Brenner usw. - und dann hat der Fernseher nichtmal die Auflösung die HDTV mir eigentlich verspricht, nein das irrsinnig scharf aufgelöste Bild muss auf irgendeine total schiefe Auflösung herunterskaliert werden.

    Ich finde es ehrlich gesagt eine Unverschämtheit und eine Verarschung des Kunden das solche TVs das "HD-Ready"-Logo tragen dürfen. Welcher normale Verbraucher fragt schon nach der Auflösung? Bzw. welcher normaler Verbraucher kommt darauf das wenn er HD-Ready liest, die Auflösung trotzdem nicht stimmt?


    Tom

  19. Re: Stromverbrauch

    Autor: Hase mit Nase 13.03.06 - 11:05

    4:3 PAL genügt mir vollkommen.

    Ist schließlich nur Fernsehen!

    Und am PC ist mir TFT immernoch zu eingeschränkt. Schlieren, nachleuchten etc... dazu die feste native Auflösung. Für Leute die nur Office machen mag das reichen.

    Ich brauch einfach CRT. Weil ich erstens den größeren Farbumfang brauche da ich im grafischen Bereich arbeite, den selben Rechner aber auch für Video/TV nutze und zum spielen.

    TFT ist Hype für Leute die das mögen weil es schärfer ist und stylisch aussieht. Je nach dem was man am Rechner macht genügt es ja auch. Mir aber nicht. Ich bräuchte vermutlich 3 TFTs mit unterchiedlichen Eigenschaften um meine Röhre mit all ihren Vorteilen zu erstezen.

  20. Re: Knick in der Optik

    Autor: 4650 13.03.06 - 11:26

    ähm, mit nem tft wirst auch nicht glücklich werden, wenn Bildqualität wichtig ist!

    Grade im Bereich PAL siehts da teilweise so schlimm aus (zumindest bei dem Sharpgerät, das ich kenne) VCD, wenn überhaupt! Erst ab 2 Meter Entfernung zu ertragen, gut schauts dann aber immernochnicht aus, und besser als ein 300 Euro Röhrengerät a 80cm schon garnicht.

    wegen dem Stromverbrauch:
    LCD is da der herkömmlichen Technik sicherlich überlegen, Plasma allerdings sicherlich nicht. Und ich persönlich finde, dass LCD nix beim TV verloren hat, TFT taugen nunmal nichts, wenn unterschiedliche Auflösungen gefahren werden müssen!!!

    N0rdmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > HensenJensen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aus eigener Erfahrung ist die Geometrie gut
    > in den
    > Griff zu bekommen, leider nur durch
    > den Besuch
    > eines Fachmanns.[...]
    >
    > und mit was für zusätzlichen kosten muss man dann
    > nochmal rechnen?!??
    > Wenn das richten dann nochmal 400€ kostet kann ich
    > auch gleich nen billigen TFT nehmen... :(


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC e.V., München
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Universität Passau, Passau
  4. Vodafone GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 58,48€ (PC), 77,97€ (PS4, Xbox One)
  2. (u. a. Dyson Turmventilator für 291,48€, iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG...
  3. 9,74€
  4. (u. a. Titanfall 2 für 4,49€, FIFA 20 für 17,49€, Burnout Paradise Remastered für 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Ãœberlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid