1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patent: Google will Schlaglöcher…

Na toll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na toll

    Autor: flathack 26.08.15 - 07:55

    Dann komme ich laut Navi nicht mehr aus meiner Wohnung raus ;)

    Sein oder nicht sein

  2. Re: Na toll

    Autor: Dwalinn 26.08.15 - 08:06

    Dachte ich mir gerade auch so^^ bei uns kann man eh nur in der Mitte der Straße fahren wenn man nicht auf 60 km/h abbremsen will (oder man nimmt es in Kauf das eine eventuell mitgeführte Cola Dose explodiert)

  3. Re: Na toll

    Autor: Anonymer Nutzer 26.08.15 - 08:08

    flathack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann komme ich laut Navi nicht mehr aus meiner Wohnung raus ;)

    Ist aber bestimmt trotzdem verdammt cool direkt am Vesuv zu wohnen. ^^



  4. Re: Na toll

    Autor: flathack 26.08.15 - 08:16

    Man muss nicht mal direkt am Vesuv wohnen, es reicht, wenn man durch eine Großstadt fährt :P Diese ganzen halbherzig aufgefüllten Löcher aus denen dann Hubbel werden .... ätzend.

    Sein oder nicht sein

  5. Re: Na toll

    Autor: Pansen 26.08.15 - 08:25

    Und sobald man mal ne Katze überfährt...

  6. Re: Na toll

    Autor: notthisname 26.08.15 - 08:52

    Artikel nicht gelesen ;o

    Finde das ist eine super Idee, fahre fast ausschließlich mit Google Maps als Navi und würde es manchmal schon toll finden zu wissen, dass ich auf die nächsten Hundert Meter langsamer fahren sollte, wenn mir mein Auto lieb ist. Sonst wird man davon so überrascht.

    Nur frage ich mich wie es aussieht, wenn jemand neben der Straße die Böschung runterpetzt, Google Maps es aber als Schlagloch wertet. Kommt dann "Achtung, hier ist gar keine Straße" ?

  7. Re: Na toll

    Autor: Pansen 26.08.15 - 08:56

    notthisname schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Artikel nicht gelesen ;o
    >
    > Finde das ist eine super Idee, fahre fast ausschließlich mit Google Maps
    > als Navi und würde es manchmal schon toll finden zu wissen, dass ich auf
    > die nächsten Hundert Meter langsamer fahren sollte, wenn mir mein Auto lieb
    > ist. Sonst wird man davon so überrascht.
    >
    > Nur frage ich mich wie es aussieht, wenn jemand neben der Straße die
    > Böschung runterpetzt, Google Maps es aber als Schlagloch wertet. Kommt dann
    > "Achtung, hier ist gar keine Straße" ?


    Wenn Maps sowas dann wirklich als Schlagloch wertet, also massive Beschleunigungen ist fast alle Richtungen in kürzester Zeit sowie ein recht abrupter stopp + einige Zeit verweilen an dieser Stelle, dann sollten sie das noch mal überarbeiten.

  8. Re: Na toll

    Autor: der-dicky 26.08.15 - 09:03

    Du Wohnst ausserorts direkt auf an einer Landstrasse mit Schlaglöchern?
    Kannst du nachts schlafen bei dem Lärm?

  9. Re: Na toll

    Autor: ms1993 26.08.15 - 09:04

    Ganz toll, und sobald eine Frau am Steuer ist und wegen jeder Kleinigkeit bremst schreit dann das Google Navi :)

  10. Re: Na toll

    Autor: drvsouth 26.08.15 - 09:21

    Bei uns ist die ganze Straße voll mit Gullideckeln, um die man immer Slalom fahren muss. Wie will Google das von einem Schlagloch unterscheiden?

  11. Re: Na toll

    Autor: der-dicky 26.08.15 - 09:24

    Garnicht vermutlich, ist aber auch nicht schlimm, wenn die Gullideckel eben sind ist das kein Problem, wenn sie rausstehen oder abgesenkt sind ist die gewonnene Information eben "Die Strasse ist Scheisse", ob das Jetzt Schlaglöcher, schlechte Gullideckel oder Haufenweise Angefahrene Eichhörnchen sind ist erstmal egal, oder?

  12. Re: Na toll

    Autor: Dwalinn 27.08.15 - 15:38

    Nein das nicht, habe mich mehr auf alle Straßen bezogen die von meinem Dorf wegführen.... da unser Hof aber mit Feldsteinen gepflastert ist würde ich dennoch nicht die Garage verlassen können^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen, Frankfurt am Main
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. über duerenhoff GmbH, Obertshausen
  4. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2020 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2020 auf den Markt

Bei Käufern wird die höhere Umweltprämie, bei den Herstellern werden die strengeren CO2-Grenzwerte die Absatzzahlen von Elektroautos ankurbeln. Interessenten haben 2020 eine noch größere Auswahl, hier ein Überblick über die Neuerscheinungen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  2. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab
  3. Elektroauto Amazon liefert in München elektrisch aus

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Bethesda: The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand
    Bethesda
    The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand

    Das Schwarze Herz von Skyrim: Mit dieser auf ein Jahr angelegten Erweiterung können sich Spieler von The Elder Scrolls Online demnächst beschäftigen. Das Abenteuer besteht aus mehreren Abschnitten und dreht sich um einen Vampirfürsten.

  2. Grafikschnittstelle: Vulkan 1.2 läuft auf aktuellen Karten
    Grafikschnittstelle
    Vulkan 1.2 läuft auf aktuellen Karten

    Mit der Version 1.2 erhält die Vulkan-Grafikschnittstelle diverse Verbesserungen: Dank FP16-Shadern sollen native Spiele runder laufen und Timeline-Semaphore helfen Entwicklern, zudem gibt es Optimierungen für per DXVK übersetzte Windows-Direct3D-Titel unter Linux.

  3. IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
    IT-Gehälter
    Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

    Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.


  1. 12:58

  2. 12:35

  3. 12:00

  4. 11:55

  5. 11:43

  6. 11:31

  7. 11:14

  8. 10:59