Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hearthstone Das Große Turnier im Test…

Süßer Bericht

  1. Beitrag
  1. Thema

Süßer Bericht

Autor: Elgareth 26.08.15 - 11:32

Also, der Bericht in allen Ehren...aber...
"Der größte Teil der Karten hat Inspiration"?
Nein. Keine der Zauberkarten, die wenigsten der Klassenkreaturen, selbst bei den neutralen Kreaturen hat nicht die Mehrzahl Inspirationseffekte.

"Sehr hilfreich wird der Turniersanitäter sein"?
Eine 1/8er Kreatur für (ich glaube) 4 Mana? Eher weniger, der Tempoverlust durch die Karte ist kaum auszugleichen.
(Ich könnte mir aber n Combopriester mit der Karte, verdopple das Leben, setze Angriff auf den gleichen Wert wie Leben vorstellen)

"Der Nebelrufer hat es in sich"?
Eher weniger, er lohnt sich erst, wenn nach dem Nebelrufer noch 3-4 Kreaturen gespielt wurden... in hochgezüchteten Constructed Decks abermals kaum aufzuholender Tempoverlust.

Alsoooo... vielleicht wertende Aussagen erstmal auf Korrektheit überprüfen ;-) Aber ganz schnuffig, der Text beschreibt vermutlich ziemlich genau die Gedankengänge von dem typischen Hearthstone-Casual, der sich nicht groß ums Meta schert und sich denkt "Woah! Die Karte gibt ALLEN ANDEREN auf dem Feld +1/+1 wenn ich die Heldenfähigkeit benutze! Damit ist sie trotz 4/4 für 6 Mana ja voll gut!!!" ^_^
Leider wird man damit nicht lange im Constructed Spass haben, wenn es letztlich wieder nur um pure Effektivität und Effizienz geht :-/

Aber die Arena ist wieder bedeutend witziger geworden durch den größeren Karten-Pool :-)

Fun Fact nebenher:
Die letzten zwei Tage war der klassische FaceHunter ohne auch nur eine einzige neue Karte bei mir so ziemlich ungeschlagen (von einem Spiel abgesehen, wo aber RNG-Pech gegen RNG-Glück stand...Gegner Schamane der drei mal in Folge ohne Totem auf dem Feld das Taunt-Totem gezogen hat :-/ )...
Die ganzen neuen Karten sind allesamt ziemlich langsam, und der FaceHunter rennt diesen Decks einfach das Gesicht ein, bevor sie zum Zuge kommen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Süßer Bericht

Elgareth | 26.08.15 - 11:32
 

Re: Süßer Bericht

mw (Golem.de) | 26.08.15 - 11:39
 

Re: Süßer Bericht

Insomnia88 | 26.08.15 - 12:10
 

Re: Süßer Bericht

MK899 | 26.08.15 - 12:13
 

Re: Süßer Bericht

Elgareth | 26.08.15 - 13:15
 

Re: Süßer Bericht

mw (Golem.de) | 26.08.15 - 13:38

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. OEDIV KG, Oldenburg
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. MorphoSys AG, Planegg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. 3,40€
  3. (-64%) 35,99€
  4. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57