1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzbetreiber: Exklusives…

Eine einfache Vorgabe müßte genügen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine einfache Vorgabe müßte genügen

    Autor: Netzweltler 28.08.15 - 12:23

    Für 3 Anschlüsse in den lukrativen Ballungszentren muß einer außerhalb mit derselben Geschwindigkeit ausgebaut werden, egal von wem.

    Bei einem Verhältnis von 80:20 Stadt- zu Landbevölkerung würde das für einen flächendeckenden Vollausbau reichen.

  2. Kosten

    Autor: barforbarfoo 28.08.15 - 13:15

    Netzweltler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 3 Anschlüsse in den lukrativen Ballungszentren muß einer außerhalb mit
    > derselben Geschwindigkeit ausgebaut werden, egal von wem.
    >
    > Bei einem Verhältnis von 80:20 Stadt- zu Landbevölkerung würde das für
    > einen flächendeckenden Vollausbau reichen.

    Und warum sollen die Dorfis nicht die höheren Kosten selbst tragen? Oder darf ich von den Dorfis Subventionen für die höheren Immobilenkosten in der Stadt fordern?

  3. Re: Kosten

    Autor: dabbes 28.08.15 - 14:00

    Weil per Gesetz nunmal bei uns festgelegt ist, dass Bewohner eines Dorfes nicht schlechter gestellt sein dürfen als Stadtmenschen.

    Wäre es dir lieber, wenn wir alle nur noch in wenigen großen Megastädten leben und auf dem Land keiner mehr?

    Die Lebensqualität ginge rapide den Bach runter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.08.15 14:01 durch dabbes.

  4. Re: Kosten

    Autor: Jasmin26 28.08.15 - 17:38

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netzweltler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für 3 Anschlüsse in den lukrativen Ballungszentren muß einer außerhalb
    > mit
    > > derselben Geschwindigkeit ausgebaut werden, egal von wem.
    > >
    > > Bei einem Verhältnis von 80:20 Stadt- zu Landbevölkerung würde das für
    > > einen flächendeckenden Vollausbau reichen.
    >
    > Und warum sollen die Dorfis nicht die höheren Kosten selbst tragen? Oder
    > darf ich von den Dorfis Subventionen für die höheren Immobilenkosten in der
    > Stadt fordern?

    was für ein geistesblitz !

  5. Re: Kosten

    Autor: Netzweltler 28.08.15 - 17:47

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netzweltler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für 3 Anschlüsse in den lukrativen Ballungszentren muß einer außerhalb
    > mit
    > > derselben Geschwindigkeit ausgebaut werden, egal von wem.
    > >
    > > Bei einem Verhältnis von 80:20 Stadt- zu Landbevölkerung würde das für
    > > einen flächendeckenden Vollausbau reichen.
    >
    > Und warum sollen die Dorfis nicht die höheren Kosten selbst tragen? Oder
    > darf ich von den Dorfis Subventionen für die höheren Immobilenkosten in der
    > Stadt fordern?
    Bitte nicht ignorieren, daß in den Städten neben den Lebenshaltungskosten auch die Einkommen höher sind.

    Tatsächlich werden in D die Ballungsgräume bevorzugt bzw. subventioniert, z.B.:
    http://www.rundschau-online.de/euskirchen/schluesselzuweisungen-sind-koelner-mehr-wert-als-eifeler-,15185862,22599334.html

  6. Re: Kosten

    Autor: Koto 29.08.15 - 14:13

    > Tatsächlich werden in D die Ballungsgräume bevorzugt bzw. subventioniert,
    > z.B.:
    > www.rundschau-online.de

    Natürlich das ist auch richtig.

    Es ist nun mal so, das man so mehr Menschen erreicht.

    Das Land hat höhere Kosten und weniger Menschen.

    Wenn man zb eine Stadt mit Glasfaser ausbaut. Hat man die kosten vielleicht in 80 Jahren wieder drin. Auf dem Land eben in 500 Jahren. Zahlen willkürlich zur Veranschaulichung.

    Stellt euch mal vor ein Anbieter hat damals massiv ausgebaut und nun sind die Leitungen zu schwach. Damals mit ISDN hatten wir eines der Modernsten Netze. Heute nix mehr wert.

    Und würde nun der Staat einspringen. Was glaubt ihr wo das Geld her kommt. Ich will euch hören wenn die Steuern dann massiv rauf gehen weil wir Billionen ins Land gepumpt haben. Wobei ja viele Dörfer eh ihre Einwohner verlieren.

    Prognosen gehen davon aus das viele Dörfer auch verschwinden werden. Will nur keiner wirklich wahrhaben.

  7. Re: Kosten

    Autor: plutoniumsulfat 29.08.15 - 14:49

    Die schlechte Internetverbindung ist immerhin ein Teilaspekt.

  8. Re: Kosten

    Autor: dl01 30.08.15 - 12:59

    Fantasiezahlen haben den unbestrittenen Vorteil, dass man mit ihnen wild spekulieren kann. ;-)
    Lass uns doch einmal nachrechnen: Ein bundesweiter FTTH-Ausbau soll uns 90 Mrd. ¤ kosten^1. Es existieren derzeit 40 Mio. Haushalte in Deutschland^2. Nehmen wir einfach mal an, dass 75% davon (30 Mio. Haushalte) über einen Internetanschluss verfügen.

    Damit kostet der bundesweite FTTH-Ausbau pro Anschluss:
    90.000.000.000 / 30.000.000 = 3000 ¤

    Nehmen wir außerdem an, dass ein Nutzer 50¤/Monat für seinen Anschluss bezahlt, wovon 15¤ (dürfte im Hinblick auf die TAL-Miete ein realistischer Wert sein) auf die Abschreibung der TAL verwendet werden:
    3000 / 15 / 12 = 16,67

    Heißt: Nach etwa 17 Jahren ist die Kommunikationsinfrastruktur, die uns für > 50 Jahre begleiten dürfte, vollständig abgeschrieben. Von 80 oder gar 500 Jahren ist das meilenweit entfernt.

    ^1: http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/Publikationen/Studien/kostenstudie-zum-breitbandausbau,property=pdf,bereich=bmwi2012,sprache=de,rwb=true.pdf (Seite 8)
    ^2: https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Bevoelkerung/HaushalteMikrozensus/HaushalteFamilien2010300147004.pdf?__blob=publicationFile (Seite 24)

  9. Re: Kosten

    Autor: plutoniumsulfat 30.08.15 - 15:44

    Man könnte auch davon ausgehen, dass eher so 95% einen Internetanschluss haben :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netzwerkadministrator (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    neteleven GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
  3. System Solution Architect (m/w/d)
    Best Secret GmbH, Aschheim bei München
  4. Prozessspezialist SAP IS-U (w/m/d)
    Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 3,99€
  3. (u. a. Lust from Beyond für 11,99€, Song of Horror - Complete Edition für 14,99€, Treasure...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de