1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › King Art: Die Zwerge stürmen Kickstarter

Zwar nicht mein Genre

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zwar nicht mein Genre

    Autor: dabbes 01.09.15 - 13:02

    drück aber die Daumen.

    Battle Worlds Kronos war/ist ein gutes Spiel, auch wenn King Art da schnell die Luft ausging bzgl. der Weiterentwicklung (und Mobilversionen).

    Daher versprecht diesesmal besser nicht zu viel.

  2. Re: Zwar nicht mein Genre

    Autor: D43 01.09.15 - 13:27

    Solange das Spiel nicht so mies wird wie seine Bücher ist alles i.O

  3. Re: Zwar nicht mein Genre

    Autor: NoxEerie 01.09.15 - 13:53

    Eine persönliche Meinung wird verallgemeinert und als Aussage für die Qualität der Bücher hingestellt, da fehlt eigentlich nur noch das *grabs Popcorn* hinter :)

  4. Re: Zwar nicht mein Genre

    Autor: RedShirt 01.09.15 - 14:11

    Also ich fand die Bücher ziemlich spannend geschrieben. Aber, wie schon gesagt, das ist eine persönliche Meinung. Wenn man die Amazon-Bewertung anguckt und Markus Heitz dafür auch Preise gewonnen hat, kann man aber davon ausgehen, dass die Zwergen-Reihe insgesamt doch ziemlich gut angekommen sind.
    Ein gut gemachtes Spiel würde bestimmt Anklang finden, aber wohl eher nur im deutschsprachigen Raum.

  5. Re: Zwar nicht mein Genre

    Autor: _2xs 01.09.15 - 14:38

    NoxEerie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine persönliche Meinung wird verallgemeinert und als Aussage für die
    > Qualität der Bücher hingestellt, da fehlt eigentlich nur noch das *grabs
    > Popcorn* hinter :)

    Er hat schon Schwächen in der Characterdesign. Bei den Zwergen fiel mir das aber weniger auf. Mags sein, daß meine Vorstellung von Zwergen das ausgeglichen haben. Von den Plots her war er aber immer gut dabei, kann man nicht meckern.

  6. Re: Zwar nicht mein Genre

    Autor: NoxEerie 01.09.15 - 14:44

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NoxEerie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine persönliche Meinung wird verallgemeinert und als Aussage für die
    > > Qualität der Bücher hingestellt, da fehlt eigentlich nur noch das *grabs
    > > Popcorn* hinter :)
    >
    > Er hat schon Schwächen in der Characterdesign. Bei den Zwergen fiel mir das
    > aber weniger auf. Mags sein, daß meine Vorstellung von Zwergen das
    > ausgeglichen haben. Von den Plots her war er aber immer gut dabei, kann man
    > nicht meckern.

    Da sag ich auch gar nichts gegen. Natürlich hat er seine schwächen, darum ging es mir weniger. Für mich war es mehr der Spaß, dass die Aussage so verallgemeinert da steht als würde es einfach für jedermann ein schlechtes Werk sein. Neutral zu sehen ist nur, dass er auf jeden Fall seine Preise und Auszeichnungen für viele seiner Werke bekommen hat, was dagegen spricht, dass seine Bücher mies sind. Es ist hier also nur die Meinung eines Einzelnen und es liest sich so, wie das typische "Batman ist der Beste" *grabs popcorn* Internet geblubber.
    Darum auch meine Anspielung auf eben dieses Popcorn :)

  7. Re: Zwar nicht mein Genre

    Autor: D43 01.09.15 - 14:46

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NoxEerie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine persönliche Meinung wird verallgemeinert und als Aussage für die
    > > Qualität der Bücher hingestellt, da fehlt eigentlich nur noch das *grabs
    > > Popcorn* hinter :)
    >
    > Er hat schon Schwächen in der Characterdesign. Bei den Zwergen fiel mir das
    > aber weniger auf. Mags sein, daß meine Vorstellung von Zwergen das
    > ausgeglichen haben. Von den Plots her war er aber immer gut dabei, kann man
    > nicht meckern.

    Das erste Buch war ja noch ok aber ab Teil 2 musste ich mich zwingen und Teil 3 war gar nicht mehr mein Fall. Heitz entwickelt seine Charaktere wie in uldart immer zu absoluten superhelden... Aber ist auch nur meine Meinung.

    Als leichte Lektüre kann mans schon lesen, immer noch besser als hohlbein ;)

  8. Re: Zwar nicht mein Genre

    Autor: NoxEerie 01.09.15 - 14:53

    D43 schrieb:

    >
    > Das erste Buch war ja noch ok aber ab Teil 2 musste ich mich zwingen und
    > Teil 3 war gar nicht mehr mein Fall. Heitz entwickelt seine Charaktere wie
    > in uldart immer zu absoluten superhelden... Aber ist auch nur meine
    > Meinung.
    >
    > Als leichte Lektüre kann mans schon lesen, immer noch besser als hohlbein
    > ;)

    Ich fand den ersten echt auch gut, der Zweite ok, der Dritte naja. Das hat sich erst wieder gefangen, als er begonnen hat die Albae mit ihren eigenen Romanen einzustricken und die Geschichten so umgestellt hat, dass alles ergänzend funktionierte. So erklärten sich bis dahin ungelöste Ereignisse oder auch ungeliebtes wurde wieder verbessert.
    Alles in Allem lese ich seine Bücher recht gerne, aber ich kann euch nur zustimmen, es hat seine Schwächen und besonders bei den Zwergen wird es für mich von Buch zu Buch schwächer, auch wenn der letzte Band wieder um längen schöner zu lesen war als der davor, fand ich auch da besonders das Ende ... ernüchternd. Besonders im Zusammenhang mit den Kurzgeschichten der Albae und der Geschichte um den Kaiser. Naja, alles auch immer eine persönliche Meinung meinerseits. In letzter Zeit lese ich aber sehr gerne seine anderen Romane, da steckt mehr Herzblut von ihm mit drin und es macht Spaß die Hinweise auf andere Charaktere und geschichtsübergreifende Kleinigkeiten zu suchen :)

  9. Re: Zwar nicht mein Genre

    Autor: D43 01.09.15 - 15:03

    NoxEerie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D43 schrieb:
    >
    > >
    > > Das erste Buch war ja noch ok aber ab Teil 2 musste ich mich zwingen und
    > > Teil 3 war gar nicht mehr mein Fall. Heitz entwickelt seine Charaktere
    > wie
    > > in uldart immer zu absoluten superhelden... Aber ist auch nur meine
    > > Meinung.
    > >
    > > Als leichte Lektüre kann mans schon lesen, immer noch besser als
    > hohlbein
    > > ;)
    >
    > Ich fand den ersten echt auch gut, der Zweite ok, der Dritte naja. Das hat
    > sich erst wieder gefangen, als er begonnen hat die Albae mit ihren eigenen
    > Romanen einzustricken und die Geschichten so umgestellt hat, dass alles
    > ergänzend funktionierte. So erklärten sich bis dahin ungelöste Ereignisse
    > oder auch ungeliebtes wurde wieder verbessert.
    > Alles in Allem lese ich seine Bücher recht gerne, aber ich kann euch nur
    > zustimmen, es hat seine Schwächen und besonders bei den Zwergen wird es für
    > mich von Buch zu Buch schwächer, auch wenn der letzte Band wieder um längen
    > schöner zu lesen war als der davor, fand ich auch da besonders das Ende ...
    > ernüchternd. Besonders im Zusammenhang mit den Kurzgeschichten der Albae
    > und der Geschichte um den Kaiser. Naja, alles auch immer eine persönliche
    > Meinung meinerseits. In letzter Zeit lese ich aber sehr gerne seine anderen
    > Romane, da steckt mehr Herzblut von ihm mit drin und es macht Spaß die
    > Hinweise auf andere Charaktere und geschichtsübergreifende Kleinigkeiten zu
    > suchen :)


    Welche denn?
    Ritus, blutportale, judaskinder, colector?

  10. Re: Zwar nicht mein Genre

    Autor: NoxEerie 01.09.15 - 15:39

    D43 schrieb:
    >
    > Welche denn?
    > Ritus, blutportale, judaskinder, colector?

    Statt Colector noch Oneiros, aber ich stocke grade auf (Bei Ritus meinst du auch Sanctum und bei Judaskinder auch Judassohn und Judastöchter, oder? Sonst, die auch)

    und danach werde ich mich noch an Totenblick und Exkarnation(mehrere) setzen, da sollen wieder überschnitte kommen :)

  11. Re: Zwar nicht mein Genre

    Autor: Chantalle47 01.09.15 - 16:07

    Die besten MH Bücher sind sowieso die Dinger mit denen er angefangen hatte. Shadowrun (Schattenläufer-Trilogie und Schattenjäger-Trilogie) Romane, die sind mit die besten SR Romane die je erschienen sind. Und das Ganze fing an auf technoschamane.de als Fanfiction unter dem Foren-Nickname Poolitzer.

    Kann ich jedem der sich für SciFi, Cyberpunk o.Ä. interessiert wärmstens ans Herz legen. ;)

  12. Re: Zwar nicht mein Genre

    Autor: FieteMax 01.09.15 - 20:51

    Ich fand die Bücher auch ultra schlecht. Eine viereckige Welt mit Bergen außenrum? Die Welt besteht 9 Gebieten (3x3 Raster), die alle ein anderes Klima haben? Unterirdische Tunnel, in denen man hunderte Kilometer in eine Lore bergab fahren kann?

    Und was außerhalb der Berge ist, weiß natürlich niemand, weil die sind ja, äh, hoch! Und gefährlich! Und dahinter ist es noch gefährlicher!

  13. Re: Zwar nicht mein Genre

    Autor: Dwalinn 02.09.15 - 07:44

    FieteMax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fand die Bücher auch ultra schlecht. Eine viereckige Welt mit Bergen
    > außenrum?
    Wenn ich mir richtig an die Zeichnungen im Buch erinnere war da nichts "viereckig" außer mit viel Fantasie die du ja nicht zu haben scheinst... außerdem meinst du das geborgene Land und nicht die Welt

    >Die Welt besteht 9 Gebieten (3x3 Raster), die alle ein anderes
    > Klima haben?
    Keine Ahnung von welchem Raster du sprichst, und Unterschiedliches Klima ist ja wohl nicht verboten.
    >Unterirdische Tunnel, in denen man hunderte Kilometer in eine
    > Lore bergab fahren kann?
    Bin mir nicht mehr sicher ob es hunderte Kilometer bergab sind aber warum nicht? Dir ist klar das es ein Fantasy Buch ist?
    > Und was außerhalb der Berge ist, weiß natürlich niemand, weil die sind ja,
    > äh, hoch! Und gefährlich! Und dahinter ist es noch gefährlicher!
    Abgesehen von den 5 Eingängen die von den Zwergen bewacht werden gibt es nur wenige stellen über die man die Berge überqueren kann, die die es dennoch versuchen sterben meistens.
    Expeditionen ins Jenseitige Land gab es auch, nur kam halt nie einer zurück... zugegeben ein paar Händler aus dem Jenseitigen Land haben es schon geschafft aber als "verwöhnter" Deutscher würde ich wohl auch nicht lange in einen Land wie Syrien überleben..... Wozu soll man überhaupt das Geborgene Land verlassen wenn man dort relativ sicher ist


    Die Bücher hatten definitiv absolut dumme stellen wo ich mich wirklich gewundert habe ob man ihn als "Schriftsteller" bezeichnen kann, teilweise kam mir "Wendungen" vor, wo ich wirklich dachte ich lese den Aufsatz eines 16-Jährigen.
    Aber deine -ich sag jetzt mal Anschuldigungen- sind wirklich lächerlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. BEHG HOLDING AG, Berlin
  3. DAW SE, Ober-Ramstadt
  4. ING Deutschland, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de