1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mesa 11.0: Freie Linux-Treiber…

Noobie-Frage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noobie-Frage

    Autor: Unwichtig 15.09.15 - 08:49

    Auch mit der Gefahr mich zum Affen zu machen, aber was genau stellt Mesa dar?
    Wird Mesa lediglich bei den OpenSource-Treibern verwendet oder "basieren" die proprietaeren nVidia resp. Catalyst Treiber auch darauf?

  2. Re: Noobie-Frage

    Autor: ello 15.09.15 - 09:01

    Mesa ist im Prinzip eine Ansammlung an Bibliotheken für Rendering und Video Beschleunigung. Verschiedene APIs unter einem Deckel sozusagen.

    z.B. werden folgende APIs untersützt: OpenGL 3.3/4.2, OpenGL ES 2.0/3.0, Direct3D in der 9c Variante.

    Hier steht mehr.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Mesa_(computer_graphics)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg, Krapkowice (Polen)
  2. DATAGROUP Köln GmbH, München
  3. Hays AG, Mannheim
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.

  2. Digital Imaging: Koelnmesse beendet Photokina
    Digital Imaging
    Koelnmesse beendet Photokina

    War es das mit der Photokina? Oder gibt es einen Neustart für die Fotoleitmesse?

  3. Überwachung: JU-Politiker warnen vor Entschlüsselungsplänen der CDU
    Überwachung
    JU-Politiker warnen vor Entschlüsselungsplänen der CDU

    Eine Initiative innerhalb der Jungen Union warnt die CDU vor einer erneuten "digitalen Katastrophe" wie bei Artikel 13 der Urheberrechtsreform.


  1. 18:07

  2. 17:35

  3. 16:50

  4. 16:26

  5. 15:29

  6. 15:02

  7. 13:42

  8. 13:21