Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flash Player Update: 23…

HTML5 ist leider immer noch keine Alternative

  1. Beitrag
  1. Thema

HTML5 ist leider immer noch keine Alternative

Autor: Achranon 22.09.15 - 12:46

Jeder Browser unterstützt andere Features davon, auf jedem Browser läuft es in einer anderen Geschwindigkeit. Und ehrlich gesagt weiß ich auch nicht woher die Leute die Naivität hernehmen das HTML 5 soviel sicherer sein soll.

Das Ding verwendet Javascript als Programmiersprace, diese Programmiersprache ist die Exploitleiche schlecht hin, hat zudem ungefähr die gleiche Syntax wie Flash.

Unter anderem hat der bekannte BKA Trojaner ein Exploit in Javascript genutzt um Rechner zu übernehmen, dazu hat es völlig genügt einfach nur eine Webseite aufzurufen, und das ist noch nicht so lange her.

Meine Theorie über Flash ist, die Webseiten wollen es weghaben weil sich Werbung zu einfach blockieren lässt und haben die Hoffnung das es mit HTML 5 besser wird. Wird es aber nicht werden.

Das Flash langsam ist ist auch Quatsch, es ist nicht langsamer als HTML 5, teilweise auch schneller. Logischerweise hängts davon ab was man damit macht, wenn man enorm aufwändige Grafiken für Werbung rendert kostet das Rechenzeit, aber das kann man in HTML 5 genauso machen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

HTML5 ist leider immer noch keine Alternative

Achranon | 22.09.15 - 12:46
 

Re: HTML5 ist leider immer noch keine...

Bill Carson | 22.09.15 - 13:21
 

Re: HTML5 ist leider immer noch keine...

oleid | 22.09.15 - 13:31
 

Re: HTML5 ist leider immer noch keine...

bofhl | 22.09.15 - 15:42
 

Re: HTML5 ist leider immer noch keine...

Porterex | 22.09.15 - 13:34
 

Re: HTML5 ist leider immer noch keine...

deadeye | 22.09.15 - 13:43
 

Re: HTML5 ist leider immer noch keine...

hungkubwa | 23.09.15 - 08:57

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. MVV Energie AG, Mannheim
  3. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. SYNGENIO AG, Hamburg, Bonn, Frankfurt am Main, Stuttgart, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,49€
  2. 1,12€
  3. 48,49€
  4. (-55%) 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

  1. 3G: Huawei soll Nordkoreas Mobilfunknetz ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Nordkoreas Mobilfunknetz ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  2. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.

  3. SpaceX: Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten
    SpaceX
    Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten

    Der Test mit dem experimentellen Raumschiff ist fehlgeschlagen. Laut SpaceX-Chef Elon Musk kein Problem. Dann soll eben gleich das Starship fliegen - und zwar beide im Bau befindlichen Versionen. Am besten noch zwei Mal in diesem Jahr.


  1. 20:44

  2. 18:30

  3. 18:00

  4. 16:19

  5. 15:42

  6. 15:31

  7. 15:22

  8. 15:07