1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Science-Fiction: Per Anhalter durch…

Eine Frage zum Film "The Martian"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Frage zum Film "The Martian"

    Autor: motzerator 22.09.15 - 15:03

    Wer kann mir bitte sagen, worum es in dem Film geht:

    1. Eine spannende technische Geschichte um einen Astronauten, der in einer schwierigen Situation die vorhandenen technischen Möglichkeiten nutzt, um zur Erde zurück zu kehren, mit viel Spannung, Technik, Action und Logik.

    2. Eine langweilige Geschichte voller Emotionen und Probleme mit ganz viel Gefühl? Also ein klassischer Problemfilm, wo jemand seine Emotionen nicht im Griff hat, dadurch diverse Fehlfunktionen zeigt, nicht logisch handelt, so das man als Zuschauer vor lauter Fremdschämen und Langeweile fast zugrunde geht.

    Angesichts des seltsamen Artikels stellt sich mir diese Frage akut. Wenn der Film so gedreht wurde, das er dem Autor dieses Artikels gefällt, dann sollte ich wohl besser die Finger davon lassen.

    Genauso ist es aber auch möglich, das der Artikel einfach nur ein Off Topic Beitrag aus der Ecke der so genannten Philosophen ist.

    Vielleicht reicht Golem ja noch einen Text für die Stammleserschaft nach, in dem die technischen Aspekte des Films zur Sprache kommen. Das würde mich viel mehr interessieren, ob das alles auch logisch ist und in der Praxis funktionieren würde. Beispielsweise die Frage, wie viel Grünzeug man Aufziehen muss, um davon leben zu können. Meiner Einschätzung nach hat man die paar Pflänzchen doch ganz schnell aufgegessen, die man in dem Trailer zu sehen bekommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.15 15:05 durch motzerator.

  2. Re: Eine Frage zum Film "The Martian"

    Autor: jeronimonino 22.09.15 - 15:06

    Ich weiß nicht wie der Film ist / sein wird aber das Buch ist der ersteren Variante zuzuschreiben. ;)

  3. Re: Eine Frage zum Film "The Martian"

    Autor: Lehmroboter 22.09.15 - 15:14

    1 + Humor (im Buch)

    Genaugenommen handelt es sich um Improvisation höchsten Grades (wie auch anders angesichts der Situation) mit entsprechendem (Galgen-)Humor um mit der Katastrophe irgendwie fertig zu werden.

    Das Typ (Protagonist) im Buch ist also eher pragmatisch als panisch.

  4. Re: Eine Frage zum Film "The Martian"

    Autor: motzerator 22.09.15 - 16:58

    Lehmroboter schrieb:
    -----------------------------------
    > 1 + Humor (im Buch)

    Das klingt gut :D

    > Genaugenommen handelt es sich um Improvisation höchsten Grades
    > (wie auch anders angesichts der Situation) mit entsprechendem (Galgen-)
    > Humor um mit der Katastrophe irgendwie fertig zu werden.
    > Das Typ (Protagonist) im Buch ist also eher pragmatisch als panisch.

    Das klingt gut und interessant.

    Meine Befürchtung nach dem seltsamen Artikel war halt, das er den
    vielen Leerlauf mit Grübeln verbringt und man als Zuschauer das alles
    serviert bekommt.

    Statt dessen hat sich da mal wieder ein Philosoph an moderne und
    interessante Themen angehängt, um diese philosophisch umzudeuten.

  5. Re: Eine Frage zum Film "The Martian"

    Autor: El Grapadura 23.09.15 - 10:19

    http://xkcd.com/1536/

    Trifft es ganz gut ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. induux international gmbh, Stuttgart
  4. ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,50€
  2. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...
  3. 21,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.

  2. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.

  3. Digital Imaging: Koelnmesse beendet Photokina
    Digital Imaging
    Koelnmesse beendet Photokina

    War es das mit der Photokina? Oder gibt es einen Neustart für die Fotoleitmesse?


  1. 19:14

  2. 18:07

  3. 17:35

  4. 16:50

  5. 16:26

  6. 15:29

  7. 15:02

  8. 13:42