1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Technische Probleme: Erneut…

OMG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OMG

    Autor: Anonymer Nutzer 29.09.15 - 10:51

    hoffentlich halten sich die Entzugserscheinungen in Grenzen...

  2. Re: OMG

    Autor: elidor 29.09.15 - 11:19

    Ich habe heute morgen im Radio in den normalen Nachrichten mitbekommen, dass bei Facebook die Server eine Stunde lang ausgefallen sind. Wenn so ein Ausfall es schon in die normalen Nachrichten schafft, dann können die Entzugserscheinungen nicht ganz klein sein.

    Wir sollten uns in 9 Monaten nochmal an diesen Vorfall erinnern und die Geburtenrate kontrollieren :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.15 11:19 durch elidor.

  3. Re: OMG

    Autor: violator 29.09.15 - 11:20

    Und was wären News über FB ohne die Leute, die anderen Leuten unbedingt mitteilen müssen, dass sie Entzugserscheinungen ohne FB hätten...

  4. Hashtag #facebookdown

    Autor: elgooG 29.09.15 - 11:23

    Twitter wurde geradezu vom Hashtag #facebookdown überflutet. Auch Seiten, die Dienststörungen anzeigen, waren offenbar stark überfordert:

    #FacebookDown



    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.15 11:24 durch elgooG.

  5. Re: OMG

    Autor: notthisname 29.09.15 - 11:24

    Für manche Leute ist das die einzige Möglichkeit ihre Verwandten / Freunde in anderen Ländern zu erreichen. Mir ist es egal, aber andere sind wohl stärker davon betroffen, als man auf den ersten Blick denkt.

  6. Re: OMG

    Autor: crayven 29.09.15 - 11:38

    notthisname schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für manche Leute ist das die einzige Möglichkeit ihre Verwandten / Freunde
    > in anderen Ländern zu erreichen. Mir ist es egal, aber andere sind wohl
    > stärker davon betroffen, als man auf den ersten Blick denkt.


    Und mal eine Stunde nicht mit den Verwandten sprechen ist... nicht möglich?

  7. Re: OMG

    Autor: notthisname 29.09.15 - 11:46

    In diversen Gebieten gibt es kein stabiles (wenn überhaupt frei verfügbares) Internet. Für uns ist das hier ein Luxusproblem, andere wissen nicht, ob ihre Familie noch lebt. Just my 2 cents :)

  8. Re: OMG

    Autor: plutoniumsulfat 29.09.15 - 11:58

    Gibt ja keine anderen Kommunikationsmittel.

  9. Re: OMG

    Autor: Emulex 29.09.15 - 12:33

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wir sollten uns in 9 Monaten nochmal an diesen Vorfall erinnern und die
    > Geburtenrate kontrollieren :)

    Als könnten sich die Leute heutzutage noch ohne Facebook an irgendwas aufgeilen...

  10. Re: OMG

    Autor: crayven 29.09.15 - 12:50

    notthisname schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In diversen Gebieten gibt es kein stabiles (wenn überhaupt frei
    > verfügbares) Internet. Für uns ist das hier ein Luxusproblem, andere wissen
    > nicht, ob ihre Familie noch lebt. Just my 2 cents :)

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Fälle in denen Familienmitglieder in Not sterben und FB das einzige Kommunikationsmittel ist hart gegen Null geht.
    Plötzlich innerhalb einer Stunde zu sterben passiert jetzt nicht so häufig.

  11. Re: OMG

    Autor: dEEkAy 29.09.15 - 12:58

    notthisname schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für manche Leute ist das die einzige Möglichkeit ihre Verwandten / Freunde
    > in anderen Ländern zu erreichen. Mir ist es egal, aber andere sind wohl
    > stärker davon betroffen, als man auf den ersten Blick denkt.


    Naja, als neulich Skype nicht ging, konnte ich auch nicht mit meiner Mutter in Kroatien reden. Dann wird halt am nächsten Tag angerufen.
    Ein Ausfall von _EINER_ Stunde ist schon sehr lächerlich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
  2. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  3. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch
  4. IT-Support / Administrator / Developer für MS-Dynamics (m/w/d)
    Krannich Group GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€
  2. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
  2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
  3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland

Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
Lois Lew
Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
Ein Porträt von Elke Wittich

  1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
  2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
  3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf