1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Microsofts Windows…

Das erste Mal habe ich Mitleid mit M$

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das erste Mal habe ich Mitleid mit M$

    Autor: triplekiller 23.10.15 - 04:23

    Windows 10 kostenlos zu verteilen ist der einzige Grund, weshalb ich nun mich nicht mehr auf Linux fokussiere, sondern auch mal etwas anderes probiere. Das Geschäftsmodell, brandneue Software kostenlos testen zu lassen, kenne ich von fedora. Sehr stabile Software bekommt einen neuen Namen und wird vermarktet. Dieses Geschäftsmodell gibt es auch bei Spielen, zuerst free-beta, dann zur Kasse bitte. Dieses Modell gefällt mir sehr, vorallem, wenn Tester belohnt werden. Solche Tester gibt es schon lange eingestellt in den Unternehmen, die ausführlich über Bugs und Verbesserungen protokollieren. Aber was sind 20 Angestellte, wenn die ganze Welt testen darf.

    Go M$! Weniger an Geld denken (das konnte eh nur Gates, der neue ist besser) und dafür aus Bugs und Fehlern lernen. Das nenne ich Softwareprogrammierung!

  2. Re: Das erste Mal habe ich Mitleid mit M$

    Autor: Moe479 23.10.15 - 04:48

    du empfindest es als toll erst für die entgeldlos als betatester zu arbeiten und dann trotzdem nocheinmal zur kasse geben zu werden? nunja man muss schon sagen ,,, darauf kommt nicht jeder ... sondern nur die "guten" kunden ... lassen sich doppelt abzocken ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.15 04:49 durch Moe479.

  3. Re: Das erste Mal habe ich Mitleid mit M$

    Autor: pseudo 23.10.15 - 04:52

    Ja, traurig das es nur noch ein paar Milliarden Gewinn sind. Microsoft ist wirklich am Ende. Lohnt sich ja kaum noch. Die sollten es wie die Linuxer machen und um Spenden betteln.

  4. Re: Das erste Mal habe ich Mitleid mit M$

    Autor: pythoneer 23.10.15 - 08:09

    pseudo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, traurig das es nur noch ein paar Milliarden Gewinn sind. Microsoft ist
    > wirklich am Ende. Lohnt sich ja kaum noch. Die sollten es wie die Linuxer
    > machen und um Spenden betteln.


    Beitrag gelesen oder hat dich nur das Wort "linux" getriggert?

  5. Re: Das erste Mal habe ich Mitleid mit M$

    Autor: pseudo 23.10.15 - 08:52

    Ja, Beitrag gelesen. Vielen Dank fürs Gepräch.

  6. Re: Das erste Mal habe ich Mitleid mit M$

    Autor: Captain 23.10.15 - 09:18

    Softwareprogrammierung würde ich es nennen, wenn m,an den Unterbau optimiert und wählbare GUIs hat, ich bleibe bei der Meinung, die GUI ist eines der Totschlagargumente für Win 10

  7. Re: Das erste Mal habe ich Mitleid mit M$

    Autor: Manga 23.10.15 - 10:08

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Softwareprogrammierung würde ich es nennen, wenn m,an den Unterbau
    > optimiert und wählbare GUIs hat, ich bleibe bei der Meinung, die GUI ist
    > eines der Totschlagargumente für Win 10

    *facepalm*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. DMK E-BUSINESS GmbH über Personalwerk Holding GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  3. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg
  4. ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 15,49€
  3. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

  1. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.

  2. Digital Imaging: Koelnmesse beendet Photokina
    Digital Imaging
    Koelnmesse beendet Photokina

    War es das mit der Photokina? Oder gibt es einen Neustart für die Fotoleitmesse?

  3. Überwachung: JU-Politiker warnen vor Entschlüsselungsplänen der CDU
    Überwachung
    JU-Politiker warnen vor Entschlüsselungsplänen der CDU

    Eine Initiative innerhalb der Jungen Union warnt die CDU vor einer erneuten "digitalen Katastrophe" wie bei Artikel 13 der Urheberrechtsreform.


  1. 18:07

  2. 17:35

  3. 16:50

  4. 16:26

  5. 15:29

  6. 15:02

  7. 13:42

  8. 13:21