1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Batman: Arkham Knight kurz vor…

Darf ich Golem bitte mal korrigieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Darf ich Golem bitte mal korrigieren.

    Autor: M.Kessel 26.10.15 - 11:56

    Denn das Spiel hatte nicht zu viele Bugs, es war schlicht eine unoptimierter Konsolenport, basierend auf einer schwer modifizierten Unreal 3 Engine, der offensichtlich den "Proof of Concept" Status noch nicht verlassen hatte.

    Das Spiel lief nicht mal auf den teuersten Rechnern ruckelfrei, bedingt durch zu langsames Streaming von Festplatten, und war zusätzlich noch auf 30 FPS gesetzt worden, da unweigerlich Abstürze erfolgten, wenn jemand versuchte das Spiel auf 60 fps laufen zu lassen. Seit dem Jahr 2000 sind 60 fps übrigens Standard in PC Spielen.

    Zusätzlich fehlte die Animation von Regen auf Oberflächen, und Texturen wurden gar nicht, oder zu langsam geladen.

    Das Problem war, das nicht Rocksteady den Port geliefert hat, sondern die Firma, die schon Batman Arkham Origins in den virtuellen Sand gesetzt hat, was den Spielern bis zum Release verschwiegen wurde. Damals sind sie bei Origins damit durchgekommen, da es noch keine Steam Refunds gab.

    @Golem. Ist es zu viel verlangt mal ein wenig genauer nachzuforschen, anstelle "Bugs" dafür verantwortlich zu machen? Ich hätte kein Wort gesagt, wenn sie von mangelnder Optimierung gesprochen hätten.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.15 12:03 durch M.Kessel.

  2. Re: Darf ich Golem bitte mal korrigieren.

    Autor: herrMartin 26.10.15 - 12:10

    Vielleicht ist es auch ungerecht auf die Iron Galaxy Leute einzuprügeln.
    Es ist fast schon ein Wunder was die in 2 Monaten vollbracht haben mit dem Personal.
    Das ganze sieht wie ein klassischer Fail auf Seiten von BWLern aus, die sich von den Nerds nichts sagen lassen haben.

  3. Re: Darf ich Golem bitte mal korrigieren.

    Autor: heubergen 26.10.15 - 13:17

    herrMartin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht ist es auch ungerecht auf die Iron Galaxy Leute einzuprügeln.
    > Es ist fast schon ein Wunder was die in 2 Monaten vollbracht haben mit dem
    > Personal.
    > Das ganze sieht wie ein klassischer Fail auf Seiten von BWLern aus, die
    > sich von den Nerds nichts sagen lassen haben.

    Ich bin da noch nicht ganz sicher welche Meinung ich zu Iron Galaxy haben sollte.

    Fakt ist, dass auch der PS Vita Port von Borderlands 2 sehr schlecht war (und trotz Patches weiterhin bleibt).
    Entweder sie müssen all die undankbaren Jobs in viel zuwenig Zeit erledigen oder sie sind einfach nicht fähig.

  4. Re: Darf ich Golem bitte mal korrigieren.

    Autor: M.Kessel 26.10.15 - 16:19

    Könnt ihr dieses Gerücht mal aus dem Kopf bekommen?

    Iron Galaxy hatte wesentlich mehr Zeit. Die haben fast seit Anfang des Projektes, bzw. seit Ende des Origin Projektes die Daten gehabt. Die fälschlichen 3 Monate kommen nur vom einem Eintrag in die Steam DB, die aber auch gar nichts mit der eigentlichen Projektzeit zu tun hatte.

    Ich persönlich mache aber WB dafür verantwortlich, weil die als Publisher üblicherweise über Gelder, und damit auch über Outsourcing entscheiden. Die Erbsenzähler bei WB haben eine Fehlentscheidung getroffen. Da Rocksteady bis jetzt immer sehr gute PC Versionen abgeliefert hat, gehe ich bei diesem Versagen von dieser schlechten Kombination von Gier und Unfähigkeit bei WB aus.

    Iron Galaxy hatte anscheinend nicht das Know How, und WB hat als Qualitätssicherungsinstanz im ganzen PC Projekt auf der ganzen Linie, von Anfang bis Ende komplett versagt. Schuld liegt beim anscheinend nicht existenten oder korrekt arbeitenden Qualitätsmanagement von WB, das schon früh hätte erkennen können, das das Projekt nicht wie gewünscht läuft.

    WB hat selber Mängel im Ablauf der Qualitätssicherung zugegeben, und Änderungen veranlasst. Die Qualität von Mad Max spricht dafür, das das der Wahrheit entspricht. Allerdings wurde das auch von einem zuverlässigen Entwicklungsteam erstellt.

    Ich bin mal gespannt wie Just Cause 3 aussieht.

  5. Re: Darf ich Golem bitte mal korrigieren.

    Autor: Garius 26.10.15 - 22:05

    heubergen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Fakt ist, dass auch der PS Vita Port von Borderlands 2 sehr schlecht war
    > (und trotz Patches weiterhin bleibt). [...]
    Meinst du aufgrund der Abstürze? Die hab ich selber nicht erlebt, aber ansonsten find ich das Spiel recht spielbar. Die Ladezeiten sind ein Graus. Aber das geht ja vielen Vita Spielen so.

  6. Re: Darf ich Golem bitte mal korrigieren.

    Autor: heubergen 28.10.15 - 09:12

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinst du aufgrund der Abstürze? Die hab ich selber nicht erlebt, aber
    > ansonsten find ich das Spiel recht spielbar. Die Ladezeiten sind ein Graus.
    > Aber das geht ja vielen Vita Spielen so.

    Je nach Gebiet gab es minütlich Abstürze, noch schlimmer war aber dass keine flüssige FPS von 30 erreicht werden konnte, ständig ging sie in die Knie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  3. Jean Müller GmbH Elektrotechnische Fabrik, Eltville
  4. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display