1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Miitomo: Nintendo stellt erste Anwendung…

Nachfolger für Club Nintendo ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachfolger für Club Nintendo ?

    Autor: JuliusAmmelung 29.10.15 - 12:00

    Das hat sehr wenig dem Club Nintendo zu tun!
    Das synchronisieren von Spielständen oder ähnlichem war nie der Sinn des Club Nintendos.
    Der Club Nintendo war ein Bonusprogramm ähnlich wie ein Online-Shop, bei dem man exclusive Dinge mit Sternen kaufen konnte!
    Der Club Nintendo wird aber möglicherweise in das Nintendo Account integriert, könnte ich mir vorstellen.

  2. Re: Nachfolger für Club Nintendo ?

    Autor: airstryke1337 29.10.15 - 12:04

    JuliusAmmelung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat sehr wenig dem Club Nintendo zu tun!
    > Das synchronisieren von Spielständen oder ähnlichem war nie der Sinn des
    > Club Nintendos.
    > Der Club Nintendo war ein Bonusprogramm ähnlich wie ein Online-Shop, bei
    > dem man exclusive Dinge mit Sternen kaufen konnte!
    > Der Club Nintendo wird aber möglicherweise in das Nintendo Account
    > integriert, könnte ich mir vorstellen.

    echt? dachte immer, das seien ne coole mitgliedskarte und ne regelmässig erscheinende zeitschrift gewesen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.10.15 12:18 durch airstryke1337.

  3. Re: Nachfolger für Club Nintendo ?

    Autor: trust 29.10.15 - 12:39

    Das war auch so. Allerdings war das in den 90ern so :p

  4. Re: Nachfolger für Club Nintendo ?

    Autor: hackgrid 29.10.15 - 16:02

    Mit tollen Soundtrack-CDs, genau! :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Trossingen
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Fachhochschule Aachen, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

  1. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  2. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.

  3. Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar
    Seehofer
    5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar

    Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht sich "gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen" aus. In Bezug auf Huawei wurde er noch deutlicher.


  1. 15:08

  2. 13:26

  3. 13:16

  4. 19:02

  5. 18:14

  6. 17:49

  7. 17:29

  8. 17:10