Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Militär will Cyborg-Insekten…

Und wer fragt die armen Insekten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wer fragt die armen Insekten...

    Autor: Drohne_Willi 21.03.06 - 09:31

    ...vorher, ob diese sich zu solchen Versuchen denn überhaupt zur Verfügung stellen wollen? Die werden doch einfach von den Menschen dazu gezwungen...
    *heul*

  2. Re: Und wer fragt die armen Insekten...

    Autor: Biene maja 21.03.06 - 09:35

    Na und!!!
    Früher, ganz früher da haben wir alles das, was sich nach dem Anheben eines Steines bewegt hat, gefressen. Da haben wir auch nicht lange gefackelt.
    Und wer fragt die armen Lämmlein, die Kälblein und die Wutzen ob diese von uns tranchiert, paniert, frittiert und gekaut, geschluckt, verdaut und ausgesch****n werdern wollen??? HÄ???


  3. Re: Und wer fragt die armen Insekten...

    Autor: egal2 21.03.06 - 13:18

    > Früher, ganz früher da haben wir alles das, was
    > sich nach dem Anheben eines Steines bewegt hat,
    > gefressen. Da haben wir auch nicht lange
    > gefackelt.

    Aber immerhin haben wir uns geistig weiterentwickelt und denken jetzt zumindest mal über eine Serviette nach, bevor wir alles fressen, was sich bewegt... ;)

    > Und wer fragt die armen Lämmlein, die Kälblein und
    > die Wutzen ob diese von uns tranchiert, paniert,
    > frittiert und gekaut, geschluckt, verdaut und
    > ausgesch****n werdern wollen??? HÄ???

    Ich denke, die Frage erübrigt sich. Wer mal einen Schlachthof besucht hat und danach immer noch Fleisch ißt, muß emotional schon ziemlich arm dran sein.

  4. Re: Und wer fragt die armen Insekten...

    Autor: Tolles Argument! 22.03.06 - 00:01

    Biene maja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na und!!!
    > Früher, ganz früher da haben wir alles das, was
    > sich nach dem Anheben eines Steines bewegt hat,
    > gefressen. Da haben wir auch nicht lange
    > gefackelt.
    > Und wer fragt die armen Lämmlein, die Kälblein und
    > die Wutzen ob diese von uns tranchiert, paniert,
    > frittiert und gekaut, geschluckt, verdaut und
    > ausgesch****n werdern wollen??? HÄ???

    Ja toll und wir verwenden sie nicht zum Fressen/Überleben sondern um uns gegenseitig umzubringen.

  5. Re: Und wer fragt die armen Insekten...

    Autor: der bernd 22.03.06 - 15:26

    Drohne_Willi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...vorher, ob diese sich zu solchen Versuchen denn
    > überhaupt zur Verfügung stellen wollen? Die werden
    > doch einfach von den Menschen dazu gezwungen...
    > *heul*
    >


    Natürlich niemand, weil die Antwort nicht passen würde.
    Wie auch immer... ich geh essen.

  6. Re: Und wer fragt die armen Insekten...

    Autor: schlaubi schlump 24.08.07 - 11:35

    Emiti...?? ematio...? emotional verarmt! na sowas..
    also sind Raubtiere emotional verarmt, weil sie ihre Beute reißen?
    Orcas sind Herdentiere, greifen sich niemals gegenseitig an, ausgeprägtes sozialverhalten. Aber wenn sie andere Wale reißen, wirken sie auf eventuelle Zuschauer sicherlich auch emiti.. naja =))
    du weißt schon..

    zum thema, wenn jemand geiseln nimmt und ein sonderkommando muss irgendwo stürmen MAL SO ZUM BEISPIEL dann könnte man ja auch sonne kleine kackerlacke mit webcam =)) die lage sondieren lassen, um menschliche Verluste zu vermeiden/minimieren.

    Es wird vermutlich häufiger für weniger humane dinge verwendet werden, aber uns fragt im endeffekt ja eh keiner.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Essen
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  4. Ryte GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
      Nuki Smart Lock 2.0 im Test
      Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

      Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
      Ein Test von Ingo Pakalski