1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leica Q im Test: Die kleine Schwarze für…

Hipster Porn

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hipster Porn

    Autor: Marple 15.11.15 - 13:13

    Ich bin jetzt seit ca. 30 Jahren als ambitionierter Hobbyfotograph unterwegs und habe immer sehr viel von Leica gehalten. Aber in der letzten Zeit kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren das Leica nur noch überteuerte Hipster Accessoires abliefert.

  2. Re: Hipster Porn

    Autor: wasdeeh 15.11.15 - 16:46

    Also ich bin normalerweise einem gepflegten Hipsterbashing nicht abgeneigt ;), aber das Argument kann ich nicht ganz nachvollziehen.

    Ganz abgesehen davon, ob man Leica-Preise grundsätzlich für gerechtfertigt hält, darf man nicht vergessen, dass ein vergleichbares Summilux-Objektiv für die M schon alleine so viel (wenn nicht mehr) kostet.

  3. Re: Hipster Porn

    Autor: Der Spatz 21.11.15 - 12:18

    Wenn man es so sehen will war Leica schon immer so etwas.
    Im Massenmarkt kann man als deutscher Hersteller (mit Fabrikation im Lande) preislich nicht mithalten.
    Bleibt nur die Bedienung spezieller Spezialgebiete und hier hat halt Leica im Kamerabau für Privatanwender überlebt im Gegensatz zu z.B. Zeiss, Contax, Rollex (Die auch eher spezielle Kameras gebaut haben zum Schluss).

    Zu Analogzeiten konnte man halt noch gut mit Feinmechanik - analog zu den Schweizer Edeluhren - Punkten.
    Mittlerweile wird die Mechanik aber immer unwichtiger im Massenmarkt , wann war den die letzte große "Der Verschluß ist aber nur für 40.000 Auslösungen ausgelegt und ich bin jetzt bei 80.000! Ist da was an der Kamera kaputt, weil die noch geht?" :-) -Diskussion, die zu Anfang der Digitalfotografie quasi das Hauptthema war?
    Und seien wir doch froh, das es noch Hersteller aus unserem Lande gibt, die hier Produzieren und sogar überleben, auch wenn die Produkte halt nichts für den "normalo" sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  2. Landkreis Dahme-Spreewald, Lübben, Königs Wusterhausen
  3. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  4. MVV Energie AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme