Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: Wie gefährlich sind die…

German Angsti, so nennt man das hier.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. German Angsti, so nennt man das hier.

    Autor: goma 16.11.15 - 13:01

    Ich wohne seit 3 Jahren in Finnland und habe hier erst wahrgenommen wie tief die Angst vor Allem und Jedem im deutschen Denken verwurzelt ist.

    Hier kommt schon lange kein Stromableser mehr ins Haus. Mir, wie auch all den Finnen um mich herum, ist es auch völlig egal ob die Jungs im Kraftwerk sehen können was ich gerade mit ihrem Strom treibe. Von mir aus sollen sie das auf ihrer Webseite posten. Na und?

    Verzichtet ihr alle aufs Internet und habt die Gardinen immer geschlossen damit keiner rein sieht? Unterwegs immer die Sturmhaube auf, Handschuhe auch im heissesten Sommer an? Sammelt ihr unterwegs mühevoll alle eure verlorenen Hautschuppen auf?
    Wie bezahlt ihr eigentlich? Bankkonto geht ja gar nicht und den PC am Arbeitsplatz formatiert ihr nach jedem Arbeitsschritt....Gut so ;-)

  2. Re: German Angsti, so nennt man das hier.

    Autor: darklord007 16.11.15 - 13:05

    Das Argument ist das Strom billiger wird, der Strom mag vielleicht auch billiger werden, das Gerät wird aber wesentlich mehr kosten als das was je eingespart werden kann.

    Derweil lässt ein Privatunternehmer jetzt jeden Abend seine Staubsauger dauerlaufen damit seine Stromrechnung günstig bleibt, nachdem er mit der Umstellung auf Energiesparlampen soviel Strom eingespart hat das er dann höhere Stromkosten hatte.

  3. Finnischer Staat <> Deutscher Staat

    Autor: Kaiser Ming 16.11.15 - 13:23

    sollte man dabei bedenken
    es geht hier nicht um die Leute im Kraftwerk

    In Finnland hätte ich auch weniger Bedenken dass es nur darum geht bestimmte Lobbygruppen zu bedienen.

    goma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wohne seit 3 Jahren in Finnland und habe hier erst wahrgenommen wie
    > tief die Angst vor Allem und Jedem im deutschen Denken verwurzelt ist.
    >
    > Hier kommt schon lange kein Stromableser mehr ins Haus. Mir, wie auch all
    > den Finnen um mich herum, ist es auch völlig egal ob die Jungs im

  4. Re: German Angsti, so nennt man das hier.

    Autor: DY 16.11.15 - 13:41

    goma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wohne seit 3 Jahren in Finnland und habe hier erst wahrgenommen wie
    > tief die Angst vor Allem und Jedem im deutschen Denken verwurzelt ist.


    So, meinst Du.

    > Hier kommt schon lange kein Stromableser mehr ins Haus.

    Du wirst lachen, hier auch nicht. Postkarte bzw. E-Mail reicht. Sache von 2 Minuten.

    > Mir, wie auch all
    > den Finnen um mich herum, ist es auch völlig egal ob die Jungs im
    > Kraftwerk sehen können was ich gerade mit ihrem Strom treibe.

    Mir, ich, wir. So so.

    > Von mir aus
    > sollen sie das auf ihrer Webseite posten. Na und?

    Am Besten noch mit Uhrzeit. Damit man weiß wann Du zu Hause sein wirst.

    > Verzichtet ihr alle aufs Internet und habt die Gardinen immer geschlossen
    > damit keiner rein sieht?

    Wieso Verzicht. Man muss wissen was man wann wie tut.

    > Unterwegs immer die Sturmhaube auf, Handschuhe
    > auch im heissesten Sommer an?

    Das wäre ja auch sinnig. genau wie die Ablehnung der Überwachung durch Hacker/Einbrecher, NSA, Stromkonzerne und(oder) Regierung.

    > Sammelt ihr unterwegs mühevoll alle eure
    > verlorenen Hautschuppen auf?

    Steht da meine Adresse drauf?

    > Wie bezahlt ihr eigentlich? Bankkonto geht ja gar nicht und den PC am
    > Arbeitsplatz formatiert ihr nach jedem Arbeitsschritt....Gut so ;-)

    Tja. Einfalt.

  5. Re: German Angsti, so nennt man das hier.

    Autor: FibreFoX 16.11.15 - 13:41

    Es ist unglaublich frech, dass man für eine berechtigte Sorge sofort denunziert wird.

    Es ist ebenfalls unglaublich, wie sehr die Leute doch vergessen was ihre eigene Souveränität bedeutet: auch wenn ich nichts zu verbergen habe, muss das nicht der Rest der Welt mitbekommen ... das geht niemanden außer mich etwas an.

    Dass die Deutschen oftmals ZU ängstlich sind, hat nicht nur seine Gründe, sondern oftmals auch seine Vorteile ... darf man den heutzutage nichtmals mehr kritisch sein?

    ----
    www.dynamicfiles.de - Projekt- und Portfolio-Seite

  6. Re: German Angsti, so nennt man das hier.

    Autor: gema_k@cken 16.11.15 - 14:14

    >>Derweil lässt ein Privatunternehmer jetzt jeden Abend seine Staubsauger dauerlaufen damit seine Stromrechnung günstig bleibt, nachdem er mit der Umstellung auf Energiesparlampen soviel Strom eingespart hat das er dann höhere Stromkosten hatte.

    Häh?

  7. Re: German Angsti, so nennt man das hier.

    Autor: c3rl 16.11.15 - 14:25

    gema_k@cken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Häh?

    Mal über die Gesetze zur Besteuerung von Strom informieren :)

  8. Re: German Angsti, so nennt man das hier.

    Autor: xlr 16.11.15 - 14:42

    Kritisch ist aber nicht das gleiche wie panisch. Und das sind wir Deutschen nunmal schnell. Anderes Beispiel: Google Streetview - Etliche Leute ließen ihr Haus verpixeln, weil sie gleich dachten, dass sonst Diebesbanden ihr Haus auskundschaften.

  9. Re: German Angsti, so nennt man das hier.

    Autor: Phreeze 16.11.15 - 15:08

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gema_k@cken schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Häh?
    >
    > Mal über die Gesetze zur Besteuerung von Strom informieren :)

    ja, wird billiger wenn du in der Industrie arbeitest und gefühlt 2000mal mehr Strom verbrauchst als ein normalo :D und zwar soviel mehr, dass die 16A Leitung der Wohnung nicht ausreicht, selbst wenn du die 16A täglich 24h ziehst

  10. Re: German Angsti, so nennt man das hier.

    Autor: FibreFoX 16.11.15 - 15:09

    xlr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kritisch ist aber nicht das gleiche wie panisch. Und das sind wir Deutschen
    > nunmal schnell. Anderes Beispiel: Google Streetview - Etliche Leute ließen
    > ihr Haus verpixeln, weil sie gleich dachten, dass sonst Diebesbanden ihr
    > Haus auskundschaften.

    Das Problem ist hier jedoch, dass das eine von einer privaten Firma gemacht worden ist und in die Privatsphäre der Rechte am eigenen Bild eingegriffen hatte ... dass jetzt aber von der politischen Führung das für ALLE beschlossen wird, ohne dass dem Volk damit gedient wird. Die Versprechungen des schnellen Geldes sind hier bei weitem nicht zuendegerechnet worden.

    ----
    www.dynamicfiles.de - Projekt- und Portfolio-Seite

  11. Re: German Angsti, so nennt man das hier.

    Autor: AllAgainstAds 16.11.15 - 15:39

    Also es ist m Grunde tatsächlich so, das die Deutschen immer alles in Frage stellen, das hat aber seine Gründe, … wie viele Jahre hat man immer von Missbräuchen gehört, wo die Menschen einfach nur ausgenommen wurden. Wa waren die Dialer in den 90er Jahren und was nicht noch alles.

    Was heir in Deutschland passieren muss, … ist erstens eine bessere Informationspolitik. Ein geschwätziger Stromzähler ist tatsächlich sinnvoll, aber er muss nachweislich nur mit bestimmten Gegenstellen sprechen. Und die Gegenstellen dürfen das auch nur verwenden, um die Zählerstände abzufragen. Analysieren ist … immer schwierig, weil das Missbrauchspotential wehrhoch ist. Wir wissen ja alle, wie wir von Werbevermarktern getreckt werden um dann am Ende immer die schlechten Angebote zu bekommen. In so fern ist die Angst schon nicht unbegründet.

    Allerdings muss ich leider zustimmen, das die teils übertriebene Angst unnötig ist. Allerdings müssen aber auch die Unternehmen mal ein wenig mitarbeiten. Wenn ich bedenke, das die Banken nach erscheinen von Apple Pay erst anfinden was eigenes zu entwickeln, das dann sowieso wieder im Sande verläuft, weil die Banken nicht genug daran verdienen, dann sage ich einfach mal … ihr habt es vergeigt.

  12. Re: German Angsti, so nennt man das hier.

    Autor: chefin 16.11.15 - 15:40

    goma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wohne seit 3 Jahren in Finnland und habe hier erst wahrgenommen wie
    > tief die Angst vor Allem und Jedem im deutschen Denken verwurzelt ist.
    >
    > Hier kommt schon lange kein Stromableser mehr ins Haus. Mir, wie auch all
    > den Finnen um mich herum, ist es auch völlig egal ob die Jungs im
    > Kraftwerk sehen können was ich gerade mit ihrem Strom treibe. Von mir aus
    > sollen sie das auf ihrer Webseite posten. Na und?
    >
    > Verzichtet ihr alle aufs Internet und habt die Gardinen immer geschlossen
    > damit keiner rein sieht? Unterwegs immer die Sturmhaube auf, Handschuhe
    > auch im heissesten Sommer an? Sammelt ihr unterwegs mühevoll alle eure
    > verlorenen Hautschuppen auf?
    > Wie bezahlt ihr eigentlich? Bankkonto geht ja gar nicht und den PC am
    > Arbeitsplatz formatiert ihr nach jedem Arbeitsschritt....Gut so ;-)

    Du lebst in einem Land, das noch nicht so dem Konsum geopfert wurde wie bei uns. Bei euch kann auf einer bestimmten Fläche eigentlich auch nur ein Supermarkt existieren. Konkurrenz würden beide nicht überleben. Dazu ist die Bevökerungsdichte einfach zu gering.

    Das hat in all den Jahren dazu geführt, das sich ein bestimmtest Marktverhalten etabliert hat und wenn ich weis, das du so oder so bei mir kaufst muss ich nicht rausfinden wie ich dich zum Kauf überreden kann. Werbung hat da wenig Einfluss. Ein bischen im Regal des Supermarktes, aber eigentlich ist das alles vor Ort zu managen.

    Hier in Deutschland wirst du verarscht. Seit Jahren/Jahrzehnten. Anfangs fand man das nur ein bischen lästig, man hatte ja doch auch irgendwie einen Mehrwert. Aber wir haben fast überall nun Sättigung erreicht. Jetzt muss jeder verdiente Euro einem anderen Konkurrenten abgeknapst werden. Und so langsam bekommen wir keinen Mehrwert mehr, sondern leere Versprechungen die sich genau auf die Schwachpunkte stürzen für die wir anfällig sind. Und diese Schwachpunkte haben wir selbst preisgegeben. Bevor wir merken das wir verarscht werden, hängen wir in 2 Jahres Verträgen fest. Auch das hat sich etabliert und schert die Konkurrenz da nicht aus. Bzw wer da weniger Laufzeit hat, ist nicht mehr billiger und somit meiden wir ihn(ja wir sind da zum Teil selbst schuld).

    Nun also stehen wir an dem Punkt wo wir gerne eine andere Richtung einschlagen wollen und sehen vieles überkritisch. Und was die Ableser angeht, auch ohne Smartmeter gibts die schon seit 10 jahren nicht mehr. Man liest selbst ab. Dank Steigerung der Strompreise müsste man mehr angeben als man Verbraucht hat um einen Nutzen draus zu ziehen. Aber man gibt dann ja auch einen Zinslosen Kredit an die Energieunternehmer. Und wehe wenn bei Stichprobenkontrollen was auffällt. Die können ziemlich gut aus Abrechnungsstände und Trafozähler sehen ob jemand "bescheisst" oder nicht und schicken dann die Messtechniker los. Da ist wenig Spielraum für Betrug. Alles ohne Smartmeter. Was genau sparen wir also? Welchen Mehrwert haben wir real noch? Und welche Risiken nehmen wir dann dafür in Kauf? Wer trägt den die Beweislast wenn der Zähler manipuliert wurde? Muss ich das dann zahlen oder wie? Ich brauche das also nicht, daher will ich das nicht. Was ist daran so schwer zu verstehen. Um einen Ferrarriszähler zu manipulieren muss er seinen Arsch in mein Haus bewegen und sich am Zählerkasten zu schaffen machen. Viel Vergnügen.

  13. Re: Sockenpuppen, so nennt man das hier.

    Autor: motzerator 16.11.15 - 15:44

    goma schrieb:
    ------------------------
    > Ich wohne seit 3 Jahren in Finnland und habe hier erst
    > wahrgenommen wie tief die Angst vor Allem und Jedem
    > im deutschen Denken verwurzelt ist.

    Du bist schon der Zweite, der hier mit "Deutscher Angst"
    ankommt. Gleichzeitig ist das dein erster Post hier.

    Wer hat den dieses Propaganda Motto ausgegeben?

    Das Ding kostet Geld, das ich bezahlen muss. Es birgt Risiken
    und ich sehe für mich keinen Vorteil.

    Fazit: Den Mist will ich nicht!

  14. Re: German Angsti, so nennt man das hier.

    Autor: FibreFoX 16.11.15 - 16:26

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein geschwätziger Stromzähler ist tatsächlich sinnvoll, aber er muss nachweislich nur mit bestimmten Gegenstellen sprechen.

    Der Beweis muss hier erst noch erbracht werde ... und damit meine ich einen nachvollziehbaren, realistischen und wissenschaftlichen Beweis, keine "wir denken dass könnte so hinhauen"-Aussagen ... wie es bei TTIP bereits propagandiert wird.

    Immer mehr Wege führen zum gläsernen Bürger :(

    ----
    www.dynamicfiles.de - Projekt- und Portfolio-Seite

  15. Re: Sockenpuppen, so nennt man das hier.

    Autor: Moe479 16.11.15 - 18:40

    komm sei nicht so kleinlich ... du gibst doch auch für tv programme die du nicht benötigst geld her, warum nicht dafür?

  16. Re: German Angsti, so nennt man das hier.

    Autor: derdiedas 16.11.15 - 18:42

    Und musst Du für das Teil auch initial 220 Euro Zahlen und dann nochmal jedes Jahr 50-100Euro?

    Und das für Technik die <50Euro in der Anschaffung kostet?

    Warum der Smartmeter kommen soll ist das es um rund 10-20 Milliarden Euro geht die man so den 40 Millionen Haushalten zusätzlich abknöpfen kann. Und das ohne große Gegenleistung. Und jemand zum Ablesen schicken die Versorger schon lange nicht mehr Vorbei, das soll der Kunde bitte selbst machen.

    Was da passiert ist Betrug - und zwar Milliardenbetrug.

  17. Re: Sockenpuppen, so nennt man das hier.

    Autor: elf 16.11.15 - 23:08

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > komm sei nicht so kleinlich ... du gibst doch auch für tv programme die du
    > nicht benötigst geld her, warum nicht dafür?

    Sie muss sich wenigstens keine Sorgen machen, beim Betrachten eines Pornos erwischt zu werden :-)
    Nee, ich stimme da mit motzerator zu 100% überein.

  18. Re: Sockenpuppen, so nennt man das hier.

    Autor: bentol 17.11.15 - 01:13

    ...sogar der zweite, der mit "german angst" ankommt. Wusste gar nicht, dass man "hier in Finnland" neuerdings englisch spricht.

  19. Re: German Angsti, so nennt man das hier.

    Autor: DY 17.11.15 - 07:26

    xlr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kritisch ist aber nicht das gleiche wie panisch. Und das sind wir Deutschen
    > nunmal schnell. Anderes Beispiel: Google Streetview - Etliche Leute ließen
    > ihr Haus verpixeln, weil sie gleich dachten, dass sonst Diebesbanden ihr
    > Haus auskundschaften.

    Das war ja auch fernab der Realität .....

  20. Re: Finnischer Staat <> Deutscher Staat

    Autor: neocron 17.11.15 - 12:04

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Finnland hätte ich auch weniger Bedenken dass es nur darum geht
    > bestimmte Lobbygruppen zu bedienen.
    und diese annahme stuetzt sich genau worauf?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. ATP Auto-Teile-Pollath Handels GmbH, Pressath bei Bayreuth
  4. Oxfam Deutschland e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 239,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04