Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klimagipfel: Bill Gates startet…
  6. Thema

Kernenergie <3

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kernenergie <3

    Autor: Rulf 30.11.15 - 18:32

    tja...aber für den generator einer windkraftanlage werden seltene erden gebraucht, die vorher mit immensen energieaufwand gefördert werden mußten...bis so eine wka also die energie erzeugt hat, die zu ihrer erstellung verbraten wurde vergeht auch einige zeit...

  2. Re: Kernenergie <3

    Autor: Nikolai 30.11.15 - 18:44

    Explodiert ist nur der Wasserstoff. Verseucht ist es trotzdem.

  3. Re: Kernenergie <3

    Autor: Nikolai 30.11.15 - 18:47

    > tja...aber für den generator einer windkraftanlage werden seltene erden
    > gebraucht, die vorher mit immensen energieaufwand gefördert werden
    > mußten...bis so eine wka also die energie erzeugt hat, die zu ihrer
    > erstellung verbraten wurde vergeht auch einige zeit...

    1) Atomreaktoren bestehen auch aus mehr als dem Spaltmaterial. An Ende steht ein Generator der, genauso wie der Generator der Windanlage, seltene Erden enthält...

    2) Windkraftwerke hinterlassen keinen radioaktiven Müll.

  4. Re: Kernenergie <3

    Autor: teal 30.11.15 - 18:51

    Die energetische Amortisationszeit von Windenergieanlagen ist je nach Standortgüte nach ca. 4,5 und 5,5 M erreicht. Soviel zum Thema "massiver Energieeinsatz" der erst mal wieder Jahrelang reingebracht werden muss.

  5. Re: Kernenergie <3

    Autor: Auric 30.11.15 - 19:12

    was dreissig Jahre gewaschen wurde ist dann geschmolzen... ;-)

    zum Glück (für die Menschheit) wird am Deutschen Wesen niemand mehr genesen.

  6. Re: Kernenergie <3

    Autor: pk_erchner 30.11.15 - 23:06

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter grüner Energie versteht Bill Gates übrigens durchaus auch
    > Kernenergie, weil die CO2-Bilanz hier unschlagbar ist.
    >
    > Schade, dass Deutschland nicht lernt.

    ich glaube Solar und Wind haben sich hinreichend genug herumgesprochen

    erst recht im Süden

  7. Re: Kernenergie <3

    Autor: Noppen 30.11.15 - 23:25

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kernenergie <3

    Alte Jugendliebe, oder was soll die Überschrift?

  8. Re: Kernenergie <3

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.15 - 01:51

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sebbi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich schließe daraus, dass du gerne Kernenergie hättest. Dürfen wir den
    > > Reaktor bei dir im Garten oder in der näheren Nachbarschaft einbauen?
    >
    > Och, gegen so einen schnellen Brüter (die neuen, sauberen, die Russland,
    > Frankreich und China gerade finanzieren...) hätte ich nicht mal im eigenen
    > Keller was.

    Den radioaktiven Dreck behältst du aber und der bleibt bei dir in der Familie. Und das bezahlst du alles, nicht das die Allgemeinheit dafür aufkommt.

  9. Re: Kernenergie <3

    Autor: mxcd 01.12.15 - 08:16

    Und ja, das Müllproblem liegt früher oder später in staatlicher Hand und die Beseitigung des Kraftwerkes selbst.
    Komisch, wie Energiekonzerne sich auf einmal arm rechnen, wenn sie das Zeug wegräumen sollen, dass sie einst mit Subventionen errichtet haben.

    Möglicherweise gibt es Wege, die Erdwärme zu nutzen, die nicht mit Tiefenwasser Förderung arbeiten...

  10. Re: Kernenergie <3

    Autor: Füchslein 01.12.15 - 11:10

    Wenn wir alle Frieden hätten, würden wir einfach die Wüste mit ein paar Sonnenkraftwerken zupflastern und fertig.
    (https://de.wikipedia.org/wiki/Desertec)

    Probleme hier:
    politisch:
    1)Angst vor Krisenregionen / Angst vor Anschlägen - ich weiß nicht wie ich das korrekt formulieren soll, aber ihr wisst hoffentlich, was gemeint ist
    2) Abhängigkeit von Strom aus anderen Ländern (Erpressung/Boykott möglich)
    technisch:
    3) Energieleitung über sehr weite Strecken.
    4) Alternativen, wenn die Sonne ausgeht (Nachts, Regen)

    Man kann mit dem Strom + Wasserelektrolyse (https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserelektrolyse) Wasserstoff erzeugen und den dann speichern oder transportieren.

    Das finde ich persönlich als die einleuchtendste Idee. Da muss allerdings die Politik mitspielen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  2. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  3. KDO Service GmbH, Oldenburg
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  2. The Witcher: Erster Netlix-Trailer zeigt Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netlix-Trailer zeigt Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.

  3. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.


  1. 12:30

  2. 11:57

  3. 17:52

  4. 15:50

  5. 15:24

  6. 15:01

  7. 14:19

  8. 13:05