1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alpha-Version von Firefox 2.0 mit…

Tab Mix Plus-Plugin nun in Code eingebunden und dann gleich V2?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tab Mix Plus-Plugin nun in Code eingebunden und dann gleich V2?

    Autor: Reini 22.03.06 - 12:29

    Die im Artikel angegeben Funktionen, mit den verbesserten Tab-Funktionen und Tab-Wiederherstellungn sind den meisten wohl vom PlugIn "Tab Mix Plus" bekannt. Es wird wohl das PlugIn direkt in den SourceCode eingebunden (???).
    Die VersionsNummer von 1.5(.0.1) direkt auf V2 zu heben, find ich etwas übertrieben.
    Was meint ihr?

  2. Featuritis ?

    Autor: Gnu21 23.03.06 - 11:57

    Reini schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die im Artikel angegeben Funktionen, mit den
    > verbesserten Tab-Funktionen und
    > Tab-Wiederherstellungn sind den meisten wohl vom
    > PlugIn "Tab Mix Plus" bekannt. Es wird wohl das
    > PlugIn direkt in den SourceCode eingebunden
    > (???).
    > Die VersionsNummer von 1.5(.0.1) direkt auf V2 zu
    > heben, find ich etwas übertrieben.
    > Was meint ihr?

    Das ist natürlich nicht die einzige Veränderung. "Unter der Haube" wird sich wieder einiges getan haben.

    Was mich wirklich stört, ist der (angekündigte) Verlust der Statusleiste. Ich kann mir nicht vorstellen, daß das mehrheitsfähig ist, vor allem mit der Begründung einer "Vereinfachung". Da könnte mir die beknackte Lesezeichenpalette eher gestohlen bleiben, denn in der Statusleiste wohnen so nette Dinge, die nicht viel Platz brauchen, wie AutoCopy, ShowIP, Linkification, AdBlock Plus usw. die woanders viel mehr Platz bräuchten.

    Was mir langsam fehlt, ist ein gewisser Basiskontakt. Di Entwickler sollten sich mal die beliebtesten Erweiterungen anschauen und ggf. deren Funktionen integrieren - wobei ich da allerdings kaum Grund zu finde, denn schließlich gibt es diese ja auch extern.

    Einfach hinzugehen, und nur um einer zweifelhaften Weiterentwicklung wegen eine wilde "Featuritis" anzufangen, bringt dem Produkt nichts und integrierte Erweiterungen lassen sich auch nicht entfernen.

    FF hat noch wenig Zeit, bis es an den kritischen Punkt kommt: IE7 kommt und radikale Veränderungen am FF bringen KEINE zusätzlichen Nutzer. Es stehen also vielmehr Codeoptimierungen hinsichtlich Sicherheit,Geschwindigkeit und Kompatibilität an. Das ist zugegeben langweilig, aber wichtiger als Alpha-Features, die die Zuverlässigkeit des FF in Mitleidenschaft ziehen. Ich würde das ganze dann auch nicht 2.0 nennen, sondern in der 1.5er-Nummerierung fortfahren.

    Gnu21

  3. Re: Featuritis ?

    Autor: Blair 25.03.06 - 18:40

    Gnu21 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also vielmehr Codeoptimierungen hinsichtlich
    > Sicherheit,Geschwindigkeit und Kompatibilität an.
    > Das ist zugegeben langweilig, aber wichtiger als
    > Alpha-Features, die die Zuverlässigkeit des FF in

    glaubst du, sicherheit und geschwindigkeit würden mehr verbessert werden wenn andere nicht das interface ändern?

    ich bezweifle außerem stark, dass "kosmetische" änderung einen großen entwicklungsaufwand bedeuten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. m3connect GmbH, Aachen
  3. Hays AG, Kaufbeuren
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 369,45€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Panasonic und Technics Neue Bluetooth-Hörstöpsel bieten ANC-Technik
  2. Googles Bluetooth-Hörstöpsel Pixel Buds 2 mit Echtzeitübersetzung kosten 200 Euro
  3. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

  1. Google: Chrome 84 blockiert nervige Benachrichtigungen
    Google
    Chrome 84 blockiert nervige Benachrichtigungen

    Die aktuelle Chrome-Version bringt neue APIs zur besseren Nutzung von Web-Apps, beschleunigt Animationen und blockiert nervige Anzeigen.

  2. Videoportal: Youtube will mehr Werbepausen
    Videoportal
    Youtube will mehr Werbepausen

    Ab dem 27. Juli will Youtube auch kürzere Videos für Werbung unterbrechen. Wenn Streamer das nicht wollen, haben sie viel Arbeit vor sich.

  3. IT-Freelancer: Nur scheinbar scheinselbstständig
    IT-Freelancer
    Nur scheinbar scheinselbstständig

    IT-Freelancer werden manchmal als scheinselbstständig eingestuft, obwohl sie es gar nicht sind. Sie sollten sich dagegen wehren, die Erfolgschancen sind gut.


  1. 13:15

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 11:53

  5. 11:44

  6. 11:29

  7. 11:12

  8. 10:43