Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox 360 - HD-DVD und 1080p nur…

Warum eigentlich interlaced?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum eigentlich interlaced?

    Autor: AlleB 23.03.06 - 11:56

    Ich kenn mich mit der Technik nicht so sonderlich gut aus. Vielleicht könnt ihr mir ja ein wenig helfen.

    Und zwar bedeutet interlaced ja, das Halbbilder benutzt werden. Schließe ich jetzt einen Plasma- oder TFT-TV an eine 1080i-Quelle an, wandeln die Fernseher das Signal doch wieder in ein "Progressive-Bild" um da die ja nichts mit interlacing Anfangen können.

    Warum fährt man dann aber die 1080er-Auflösung auf interlaced?

  2. Re: Warum eigentlich interlaced?

    Autor: Missingno. 23.03.06 - 11:59

    AlleB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum fährt man dann aber die 1080er-Auflösung auf
    > interlaced?
    50Hz 1080i ~ 25Hz 1080p
    50Hz 1080p --> doppelte Datenmenge

  3. Re: Warum eigentlich interlaced?

    Autor: AlleB 23.03.06 - 12:03

    Missingno. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AlleB schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum fährt man dann aber die
    > 1080er-Auflösung auf
    > interlaced?
    > 50Hz 1080i ~ 25Hz 1080p
    > 50Hz 1080p --> doppelte Datenmenge


    Also geht es hier lediglich um die Bandbreite?

  4. Re: Warum eigentlich interlaced?

    Autor: ~The Judge~ 23.03.06 - 12:41

    AlleB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also geht es hier lediglich um die Bandbreite?

    Exakt ;)


    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!

  5. Re: Warum eigentlich interlaced?

    Autor: Missingno. 24.03.06 - 11:52

    AlleB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also geht es hier lediglich um die Bandbreite?
    Naja, man muss die doppelte Datenmenge nicht nur liefern, sondern vorher auch berechnen. Aber ja, es geht um Bandbreite. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VALEO GmbH, Erlangen
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  4. KoM-SOLUTION GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

  1. Hacker-Attacke: Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado
    Hacker-Attacke
    Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado

    Angreifer haben auf die Daten von rund 67.000 Vitrado-Nutzern zugreifen können. Diese sollten besser ihr Bankkonto im Auge behalten, rät die Freenet-Tochter.

  2. Android: Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten
    Android
    Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    Das Android-Berechtigungsmodell lässt sich mit Tricks umgehen. Eine Studie fand 1.325 Apps, die auch ohne eine Berechtigung an die entsprechenden Daten gelangen.

  3. 3D-Grafiksuite: Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender
    3D-Grafiksuite
    Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender

    Der Spielehersteller Epic Games spendet über drei Jahre insgesamt 1,2 Millionen US-Dollar an die Blender-Foundation. Der Verein zur Unterstützung der freien Grafiksuite verdoppelt damit fast seine Einnahmen.


  1. 16:37

  2. 15:10

  3. 14:45

  4. 14:25

  5. 14:04

  6. 13:09

  7. 12:02

  8. 12:01