Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rise: Omate präsentiert neue…

Da sind jetzt die Mobilfunker an der Reihe, passende MultiSIM-Tarife anzubieten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da sind jetzt die Mobilfunker an der Reihe, passende MultiSIM-Tarife anzubieten.

    Autor: Spaghetticode 02.12.15 - 14:22

    Damit man seinen mobilfunkfähigen Gerätepark, den man zukünftig haben wird (Smartphone, Smartwatch, Tablet, Laptop, Auto, E-Book-Reader, Navi, Dumbphone, eventuelle Zweitgeräte), unter einen Vertrag kostengünstig unterbringen kann und hierfür keine Tethering-Krücke installieren muss. Dazu muss wohl die übliche Begrenzung auf drei SIM-Karten entfallen, alle Mobilfunkanbieter so etwas anbieten und die monatlichen Preise für zusätzliche SIM-Karten auf einen geringen Centbetrag pro SIM-Karte fallen.

    Im Gegenzug können die Mobilfunker mehr Datenvolumen verkaufen, weil die Geräte dann nicht mehr nur zu Hause mit Daten gefüllt werden.

  2. Re: Da sind jetzt die Mobilfunker an der Reihe, passende MultiSIM-Tarife anzubieten.

    Autor: TarikVaineTree 02.12.15 - 15:23

    Naja, dass diese Höllenfürsten endlich mal die lächerlichen Volumenbegrenzungen aufheben, sollte ohnehin Punkt 1 auf der Prioritätenliste sein. Wird aber die nächsten 100 Jahre (und älter werde ich wohl nicht) wahrscheinlich nicht mehr passieren.

    Nun, da wir uns damit abgefunden haben, sollte man kostenlos pro Mobilfunkvertrag unendlich weitere SIM-Karten ordern können. Das sollte selbstverständlich sein.
    Wenn ich eine im Smartphone, eine in der Smartwatch, eine im Notebook und eine in meiner Nachtischlampe habe, spielt das den Providern doch nur in die Karten, da mein Kontingent schneller aufgebraucht wird.
    Um Missbrauch zu verhindern (ich gebe die Zweitkarte meinen Freunden), sollte natürlich immer nur ein Anruf gleichzeitig pro Vertrag (edit: Typo) möglich sein.
    Wüsste nicht, wo da das Problem liegt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.15 15:30 durch TarikVaineTree.

  3. Re: Da sind jetzt die Mobilfunker an der Reihe, passende MultiSIM-Tarife anzubieten.

    Autor: Spaghetticode 02.12.15 - 15:28

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um Missbrauch zu verhindern (ich gebe die Zweitkarte meinen Freunden),
    > sollte natürlich immer nur ein Anruf gleichzeitig pro SIM-Karte möglich
    > sein.

    Du meinst wohl pro Vertrag?

  4. Re: Da sind jetzt die Mobilfunker an der Reihe, passende MultiSIM-Tarife anzubieten.

    Autor: TarikVaineTree 02.12.15 - 15:29

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TarikVaineTree schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Um Missbrauch zu verhindern (ich gebe die Zweitkarte meinen Freunden),
    > > sollte natürlich immer nur ein Anruf gleichzeitig pro SIM-Karte möglich
    > > sein.
    >
    > Du meinst wohl pro Vertrag?


    Jap, sorry.

  5. Re: Da sind jetzt die Mobilfunker an der Reihe, passende MultiSIM-Tarife anzubieten.

    Autor: Spaghetticode 02.12.15 - 15:54

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Du meinst wohl pro Vertrag?
    >
    > Jap, sorry.

    Allerdings dürfte es auch wegen anderen Gründen unattraktiv sein, eine SIM-Karte an seine Kumpels weiterzugeben:
    1. Der Mitnutzer kann dem Hauptnutzer Kosten aufbürden, indem er Telefonanrufe/SMS durchführt, die nicht inklusive sind.
    2. Man hat nur eine Telefonnummer. Man weiß also nicht, für wen der Anruf ist, wenn man sich den Anschluss teilt. Das Gegenüber weiß auch nicht, wer anruft.
    3. Die Multi-SIMs können sich nicht gegenseitig anrufen.
    4. Das Datenvolumen kann nicht fest zwischen den SIM-Karten aufgeteilt werden. Das heißt, der eine kann das komplette Datenvolumen des anderen verbrauchen.

  6. Re: Da sind jetzt die Mobilfunker an der Reihe, passende MultiSIM-Tarife anzubieten.

    Autor: TarikVaineTree 02.12.15 - 15:58

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TarikVaineTree schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Du meinst wohl pro Vertrag?
    > >
    > >
    > > Jap, sorry.
    >
    > Allerdings dürfte es auch wegen anderen Gründen unattraktiv sein, eine
    > SIM-Karte an seine Kumpels weiterzugeben:
    > 1. Der Mitnutzer kann dem Hauptnutzer Kosten aufbürden, indem er
    > Telefonanrufe/SMS durchführt, die nicht inklusive sind.
    > 2. Man hat nur eine Telefonnummer. Man weiß also nicht, für wen der Anruf
    > ist, wenn man sich den Anschluss teilt. Das Gegenüber weiß auch nicht, wer
    > anruft.
    > 3. Die Multi-SIMs können sich nicht gegenseitig anrufen.
    > 4. Das Datenvolumen kann nicht fest zwischen den SIM-Karten aufgeteilt
    > werden. Das heißt, der eine kann das komplette Datenvolumen des anderen
    > verbrauchen.


    Eben. Deswegen spricht nichts dagegen, kostenlos zahllose SIM-Karten zur Verfügung zu stellen. Sonst muss ich bald wirklich meine eine Karte in einen akkubetriebenen Tethering-Point-Erzeuger stecken und den immer in der Jackentasche haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bonn
  2. IKK gesund plus, Magdeburg
  3. itsc GmbH, Essen, Hamburg oder Hannover
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. Build-Architektur: Ubuntu will vorerst weiter 32-Bit-x86-Pakete bauen
    Build-Architektur
    Ubuntu will vorerst weiter 32-Bit-x86-Pakete bauen

    Kehrtwende bei Ubuntu: Das Team will doch 32-Bit-Pakete der x86-Architektur für die kommenden Versionen anbieten - allerdings nur ausgewählte. Und das Ende der Architektur wird nur verschoben.

  2. Internet im Flugzeug: Norwegian ermöglicht Gate-to-Gate-Wi-Fi
    Internet im Flugzeug
    Norwegian ermöglicht Gate-to-Gate-Wi-Fi

    Normalerweise müssen WLAN-Geräte im Flugzeug bis zum Erreichen einer gewissen Flughöhe ausgeschaltet oder im Flugmodus bleiben. Die Billigfluggesellschaft Norwegian ermöglicht nun die Nutzung über die gesamte Zeit an Bord.

  3. Interview Ancestors: "Ein Speedrun unserer Evolution dauert 5 Stunden"
    Interview Ancestors
    "Ein Speedrun unserer Evolution dauert 5 Stunden"

    Der Spielentwickler Patrice Désilets gilt als ein Erfinder der Serie Assassin's Creed, jetzt arbeitet er an Ancestors: The Humankind Odyssey. Golem.de hat mit ihm über das Spiel und die Evolution gesprochen - und über den Epic Games Store.


  1. 09:43

  2. 08:58

  3. 08:15

  4. 08:03

  5. 07:56

  6. 23:55

  7. 23:24

  8. 18:53