1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronik: Klappe zu

Lötkolben...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Lötkolben...

    Autor: Anonymer Nutzer 03.12.15 - 15:06

    also ich wollte jetzt nicht mit dem Lötkolben an meine Handy ran.
    Gut, danach hätte ich vielleicht ein Ausstellungsobjekt für eine "Moderne Kunst"-Ausstellung...

  2. Re: Lötkolben...

    Autor: minifee 03.12.15 - 15:10

    Aber du würdest 20¤ für einen Reperateur bezahlen, anstatt dein Handy einzusenden oder ein neues für 200 zu kaufen ;)

  3. Re: Lötkolben...

    Autor: Crossfire579 03.12.15 - 15:22

    Falls z.B. ein Schalter auf einer Platine kaputt ist, würde ich erstmal einen reperaturshop fragen. Neulich hab ich erst bei einem s3 das displayglas für nur 20 Euro tauschen lassen. Wenn es nicht geht selber probieren, im Endeffekt kann es ja nur ganz werden oder man braucht halt ein neues Bauteil.

  4. Re: Lötkolben...

    Autor: ichbinsmalwieder 03.12.15 - 16:10

    Alf Edel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich wollte jetzt nicht mit dem Lötkolben an meine Handy ran.
    > Gut, danach hätte ich vielleicht ein Ausstellungsobjekt für eine "Moderne
    > Kunst"-Ausstellung...

    Die gute Nachricht: Ein Lötkolben ist für eine Handy-Reparatur unnötig.
    Denn alles, was man nicht per Stecken reparieren könnte und löten müsste, benötigt aufwändige und teure SMD-Entlöt- und Löt-Werkzeuge, inkl. Reflow-Ofen. Für den Laien praktisch unmöglich.

  5. Re: Lötkolben...

    Autor: frostbitten king 03.12.15 - 22:22

    Also bezüglich smd Löten gibts eine coole Technik die ich im Sommer mal im Internet gefunden habe. Aber erst mal auf einer alten Platine üben (in meinem Fall ein alter Festplattencontroller), ob das hinhaut. Entlöten ist .. schwierig.
    Aber braucht ma halt entsprechendes Equippment (hab mir eine Lötstation gekauft mit digitaler Temperatursteuerung).
    Kolophonium ist auch nötig fürs Drag Soldering (aber gut, das Zeug kostet nicht viel).

    Entlöten .. meh. Reflow Oven kann man sich auch selber bauen :D.

  6. Re: Lötkolben...

    Autor: Subsessor 04.12.15 - 11:09

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bezüglich smd Löten gibts eine coole Technik die ich im Sommer mal im
    > Internet gefunden habe.

    Und die behältst du jetzt für dich weil du nur angeben wolltest? Oder bist du so nett, dein Wissen mit uns zu teilen?

  7. Re: Lötkolben...

    Autor: frostbitten king 04.12.15 - 14:32

    Sorry, hab ich so beiläufig erwähnt. Kam wohl nicht durch, mein Fehler. Google nach "Drag Soldering", bzw.
    [www.youtube.com].
    [www.youtube.com]

  8. Re: Lötkolben...

    Autor: Pwnie2012 05.12.15 - 16:28

    Oder ner heiß Luft Pistole. Wenn bei einem Handy was kaputt ist, geht es meist ums umtauschen von Modulen. Wenn mal wirklich ben IC am Arsch ist, findet man das nur durch reverse engineering raus und wird praktisch nie getan.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Principal Software Engineer SAP (m/w/d)
    SCHUFA Holding AG, Wiesbaden, Berlin, Hamburg, Bochum
  2. Prozessmanager (m/w/d) Testmanagement Logistik
    Dirk Rossmann GmbH, Landsberg
  3. IT-Administrator (m/w/d)
    Indorama Ventures Polymers Germany GmbH, Gersthofen bei Augsburg
  4. Informatiker als Experte (w/m/d) für medizinische Interoperabilität
    Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
    Statt 5G
    Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

    Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


  1. 19:09

  2. 18:54

  3. 18:15

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00