1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronik: Klappe zu

Gucke und staune...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Gucke und staune...

    Autor: Oldschooler 03.12.15 - 15:39

    Ich kann die Hersteller absolut verstehen und ziehe damit das perfekte Sprichwort aus dem Hut: "Gucke und staune darf jeder, aber Knöpfsche drücke dürfe nur de Experde!"

    Es ist unfassbar, was man als ITler schon aus dem Familien- und Bekanntenkreis ständig für einen Ärger hat, weil jemand an seinem PC "nur was umgesteckt" hat. Egal ob die DAUs "gar nichts" gemacht haben, es geht ständig was kaputt.

    Ich möchte niemals bei einer Firma dafür zuständig sein (z.B. im Support), wenn der Kunde selber an den Geräten irgend etwas selber dran rumbasteln kann.

  2. Re: Gucke und staune...

    Autor: violator 03.12.15 - 15:46

    Sagst du dir das auch beim Auto? Oder fährst du da immer brav in die Werkstatt, wenn dein Scheibenwischwasser leer ist oder man mal nachm Ölstand gucken soll?

  3. Re: Gucke und staune...

    Autor: Fettoni 03.12.15 - 15:57

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sagst du dir das auch beim Auto? Oder fährst du da immer brav in die
    > Werkstatt, wenn dein Scheibenwischwasser leer ist oder man mal nachm
    > Ölstand gucken soll?

    Und gleich kommt wieder einer mit dem besten Beispiel um die Ecke.
    Kleiner Hinweis: Das Öffnen und befüllen eines Behältnisses mit Scheibenwischerwasser ist etwas leichter als mit einem Lötkolben komplexe, filigrane und anfällige Platinen zu bearbeiten. Ach was rede ich von Löten, das vorherige Durchmessen um überhaupt den Fehler zu finden ist von der Komplexität her schon nicht mehr mit deinen Beispielen zu vergleichen.
    Für das Prüfen des Ölstands musst du sogar bloß ein Stäbchen und ein Taschentuch benutzen können.

    Ich schließe mich der Meinung des TE an.

  4. Re: Gucke und staune...

    Autor: der_wahre_hannes 03.12.15 - 16:02

    Fettoni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schließe mich der Meinung des TE an.

    Sehe ich grundsätzlich auch so. NICHTS ist schlimmer als ein Nutzer, der selbst irgendwo dran rumbastelt.

  5. Re: Gucke und staune...

    Autor: Peter Brülls 03.12.15 - 16:23

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Sagst du dir das auch beim Auto? Oder fährst du da immer brav in die
    > Werkstatt, wenn dein Scheibenwischwasser leer ist oder man mal nachm
    > Ölstand gucken soll?

    Ehrlich gesagt wird mein Ölstand bei der jährlichen Inspektion geprüft, wobei wir nur einen Wintercheck machen lassen. Selbst bei unserem 15 Jahre alten Wagen war es nie nötig, da Hand anzulegen. Scheibenwaschwasser wird anscheinend auch nachgefüllt, da muss ich auch nur gefühlt alle zwei Jahre selbst ran.

    Wohlgemerkt: Ich wechsle immerhin selbst die Reifen, also das komplette Set mit Felgen natürlich.

    Geht einfach pfleglich mit dem Zeug um, dann braucht ihr auch nichts zu reparieren. Sorry, selbst als Intensivnutzer habe ich in acht Jahren einen Displayschaden gehabt, dessen Reparaturkosten vor allem durch das Display gegeben war. Wegen 15 ¤ Ersparnis lese ich mir doch keine Reparaturmanuals durch.

  6. Re: Gucke und staune...

    Autor: M.P. 03.12.15 - 16:30

    Wenn ein Kunde mit so etwas in eine Werkstatt kommt, sehen die Mitarbeiter auf der Stirn des Kunden die nur für sie lesbare Schrift "OPFER" ;-)

    Gewisse Sachen mache ich selber, um Geld zu sparen.

    Manche Sachen repariere ich nur so, daß die Gebrauchszeit bis zum endgültigen Wegwerfen etwas verlängert werden kann, ohne den Nutzwert zu stark einzuschränken.

    Das Schloss der Heckklappe meines alten Fiesta (Bj 1998, knapp 1 Jahr TÜV) war kaputt. Ließ sich mit einer Schnur zwischen Entriegelungsmechanismus der Heckklappe und Fixpunkt der Gasdruckfeder an der C-Säule Fahrerseite umgehen.
    Danach musste man nur die hintere Tür auf der linken Seite öffnen, und an der Schnur ziehen, um die Heckklappe zu entriegeln...

    Alleine der Preis des neuen Schlosses an der Ford-Teiletheke hätte den Wert des Wagens (jedenfalls bei leerem Tank...) überschritten...

  7. Re: Gucke und staune...

    Autor: Anonymer Nutzer 03.12.15 - 16:38

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Schloss der Heckklappe meines alten Fiesta (Bj 1998, knapp 1 Jahr TÜV)
    > war kaputt. Ließ sich mit einer Schnur zwischen Entriegelungsmechanismus
    > der Heckklappe und Fixpunkt der Gasdruckfeder an der C-Säule Fahrerseite
    > umgehen.
    > Danach musste man nur die hintere Tür auf der linken Seite öffnen, und an
    > der Schnur ziehen, um die Heckklappe zu entriegeln...


    wie geil! :D

  8. Re: Gucke und staune...

    Autor: Otothebear 03.12.15 - 16:57

    Die Forderung des Supports für selbstständig reparierte Geräte steht doch gar nicht im Raum. Das wäre für die Firmen natürlich ein Ding der Unmöglichkeit. Dass das Gerät geöffnet wurde erkennt man schnell am Siegel. Es könnte sich also keiner unrechtmäßig Support erschleichen.

    Tauschbare Hardware wäre unter diesem Aspekt, wie ich finde, kein Problem.

  9. Re: Gucke und staune...

    Autor: Leoek 03.12.15 - 17:50

    Dieser Thread geht komplett am Thema vorbei. Es geht nicht um die Reparatur des Herstellers, nach einer bereits vorgenommenen Bastellösung durch den Nutzer, sondern darum dass es dem Nutzer nicht unnötig schwer gemacht wird seine Hardware selbst zu reparieren.

    Btw für den Nutzer, der sich mit der Hardware auskennt, ist es auch kein Ding der Unmöglichkeit selbst zu reparieren. Trotzdem ist es für diesen ärgerlich wenn eine Reparatur unnötig erschwert wird.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Business Analyst (m/w/d)
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  2. CSV Experte Qualitätskontrolle (m/w/d)
    BERLIN-CHEMIE AG, Berlin
  3. Senior Softwareingenieur - Test für Hubschraubersysteme (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  4. Systemadministrator*in Serversysteme Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ca. 16.000 Artikel günstiger, hunderte Tiefstpreise lt. Preisvergleich
  2. 445,37€ (günstig wie nie, UVP 659€)
  3. 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) (jeweils günstig wie nie)
  4. 888€ (UVP 1.449€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de