1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adata: Kartenleser für iPhones und…

Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: crackhawk 04.12.15 - 08:57

    Nutzt jemand sowas? Wenn ja was wäre ein Anwendungsfall? Abgesehen davon dass sich Fotografen Ihre Bilder direkt auf dem iPad ansehen könnten.

  2. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Trollversteher 04.12.15 - 09:06

    >Nutzt jemand sowas? Wenn ja was wäre ein Anwendungsfall? Abgesehen davon dass sich Fotografen Ihre Bilder direkt auf dem iPad ansehen könnten.

    Ich würde sagen Fotografen sind die Hauptzielgruppe für soetwas. Aber um sich für längere Reisen eine umfangreiche Film/Seriensammlung mitnehmen zu können ohne den wertvollen Smartphone/Tabletspeicher komplett zuzumüllen fände ich das auch ganz praktisch.

  3. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Bill Carson 04.12.15 - 09:11

    Filme und Hörspiele für Reisen etwa, generell große Files. Habe ich allerdings auf nem USB-Stick, der direkt ins Telefon passt, lesbar und beschreibbar ohne extra App. Ob das widerum bei iPhones geht weiß ich nicht.

    #nurmeinemeinung

  4. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Nullmodem 04.12.15 - 09:39

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Filme und Hörspiele für Reisen etwa, generell große Files. Habe ich
    > allerdings auf nem USB-Stick, der direkt ins Telefon passt, lesbar und
    > beschreibbar ohne extra App. Ob das widerum bei iPhones geht weiß ich
    > nicht.

    Telefon mit USB-A Buchse?
    Gib mal bitte Details. Interessiert mich (keine Trollerei)


    nm

  5. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Bill Carson 04.12.15 - 09:55

    Sowas ähnliches habe ich dafür:
    http://www.amazon.de/Kingston-MicroDuo-32GB-Speicherstick-micro-USB/dp/B00IRUS7KU

    #nurmeinemeinung

  6. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Nullmodem 04.12.15 - 10:00

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas ähnliches habe ich dafür:
    > www.amazon.de

    Achso. Danke.
    Hatte mir was anderes vorgestellt. Das ist aber auch schick.
    Again what learned.


    nm

  7. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: ChMu 04.12.15 - 10:31

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Nutzt jemand sowas? Wenn ja was wäre ein Anwendungsfall? Abgesehen davon
    > dass sich Fotografen Ihre Bilder direkt auf dem iPad ansehen könnten.
    >
    > Ich würde sagen Fotografen sind die Hauptzielgruppe für soetwas. Aber um
    > sich für längere Reisen eine umfangreiche Film/Seriensammlung mitnehmen zu
    > können ohne den wertvollen Smartphone/Tabletspeicher komplett zuzumüllen
    > fände ich das auch ganz praktisch.

    Also unsere Fotografen schicken die Bilder direkt von der Camera ans iPad, da brauchts keine Adapter. Aber Filme und Serien haben Leute tatsaechlich gerne dabei, warum weiss ich nicht, schliesslich hat man im Urlaub oder auf Reisen besseres zu tun als sich Filme reinzuziehen aber trotzdem hat fast jeder nen USB Stick dabei mit "Unterhaltung". Mein eigenes iPad hat auch nur 64GB Speicher, der ist zwar zur Haelfte frei aber ich will die Kiste nicht zB bei Freunden einstoepseln um zB einen Film oder Fotos aufzuspielen, das kann man ueber einen einfachen USB Stick machen welcher ja Platform uebergreifend funktioniert. Dann muss man auch nicht mit den kleinen Kaertchen rumfummeln.

  8. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Trollversteher 04.12.15 - 10:51

    >Also unsere Fotografen schicken die Bilder direkt von der Camera ans iPad, da brauchts keine Adapter. Aber Filme und Serien haben Leute tatsaechlich gerne dabei, warum weiss ich nicht, schliesslich hat man im Urlaub oder auf Reisen besseres zu tun als sich Filme reinzuziehen aber trotzdem hat fast jeder nen USB Stick dabei mit "Unterhaltung".

    In den Urlaub nehme ich auch keine Filme und Serien mit - höchstens Hörspiele zum Einschlafen. Aber es gibt eben nicht nur Vergnügungsreisen, manche von uns sind auch häufiger beruflich unterwegs, und einen mehrstündigen Flug oder eine mehrstündige Zugfahrt lassen sich damit ebenso unterhaltsam überbrücken wie Wartezeiten zwischen Terminen/Lehrgängen oder im Transitbereich von Flughäfen.

    >Mein eigenes iPad hat auch nur 64GB Speicher, der ist zwar zur Haelfte frei aber ich will die Kiste nicht zB bei Freunden einstoepseln um zB einen Film oder Fotos aufzuspielen, das kann man ueber einen einfachen USB Stick machen welcher ja Platform uebergreifend funktioniert. Dann muss man auch nicht mit den kleinen Kaertchen rumfummeln.

    Das verstehe ich jetzt nicht so ganz - redest Du davon, das iPad als Datenträger wie einen USB Stick zu benutzen? Dazu wäre ein solcher Adapter hier tatsächlich ziemlich überflüssig, aber davon hat ja auch niemand gesprochen...

  9. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: ChMu 04.12.15 - 13:16

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > In den Urlaub nehme ich auch keine Filme und Serien mit - höchstens
    > Hörspiele zum Einschlafen. Aber es gibt eben nicht nur Vergnügungsreisen,
    > manche von uns sind auch häufiger beruflich unterwegs, und einen
    > mehrstündigen Flug oder eine mehrstündige Zugfahrt lassen sich damit ebenso
    > unterhaltsam überbrücken wie Wartezeiten zwischen Terminen/Lehrgängen oder
    > im Transitbereich von Flughäfen.

    Nun, dafuer gibts doch internet? Beruflich habe ich immer internet, egal wo. Unterhaltung streamt man doch?
    >
    > >Mein eigenes iPad hat auch nur 64GB Speicher, der ist zwar zur Haelfte
    > frei aber ich will die Kiste nicht zB bei Freunden einstoepseln um zB einen
    > Film oder Fotos aufzuspielen, das kann man ueber einen einfachen USB Stick
    > machen welcher ja Platform uebergreifend funktioniert. Dann muss man auch
    > nicht mit den kleinen Kaertchen rumfummeln.
    >
    > Das verstehe ich jetzt nicht so ganz - redest Du davon, das iPad als
    > Datenträger wie einen USB Stick zu benutzen? Dazu wäre ein solcher Adapter
    > hier tatsächlich ziemlich überflüssig, aber davon hat ja auch niemand
    > gesprochen...

    Eben nicht. Nein, ich und auch die Mitarbeiter die mit i Pad rumrennen, haben einen USB Memory Stick, die schliesst man an den Computer mit den Daten an und uebertraegt sie auf den Stick. Meiner jst schon aelter und hat nur 64GB, aber es gibt auch groessere. Der Stick hat eine kleine 5h Batterie eingebaut welche beim Daten Uebertragen geladen wird, ausserdem einen Wifi Hotspot. So bekommt man die Daten aufs iPad bezw streamt sie aufs iPad. Sehr praktisch und schnell. Und kostet das gleiche wie so ein Karten Adapter.

  10. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Trollversteher 04.12.15 - 13:34

    >Nun, dafuer gibts doch internet? Beruflich habe ich immer internet, egal wo. Unterhaltung streamt man doch?

    1.) Schon mal mit der Deutschen Bahn von Norden nach Süden gefahren? Wenn Du da ausserhalb der Bahnhöfe überhaupt Internet hast, dann bestenfalls EDGE - viel Spass beim Video streamen.

    2.) Die meisten Fluggesellschaften bieten derzeit auch maximal GPRS/EDGE an, und selbst das nur mit ordentlichem Aufpreis.

    3.) Selbst wenn der Empfang für stundenlanges Streamen mit LTE oder wenigstens UMTS Geschwindigkeit reicht, wäre da immer noch das Datenvolumen. Privat habe ich 2GB pro Monat - was nach ein paar Filmen schnell weg ist. Und auch mein Firmen-Vertrag hat keine Grenzenlose Flatrate, und ich möchte meinem Chef ungern erklären müssen, dass ich nicht remote im Firmennetz arbeiten kann oder unterwegs keine größeren Daten mehr senden kann, weil ich mein Volumen mit Movies verbraten habe.

    >Eben nicht. Nein, ich und auch die Mitarbeiter die mit i Pad rumrennen, haben einen USB Memory Stick, die schliesst man an den Computer mit den Daten an und uebertraegt sie auf den Stick. Meiner jst schon aelter und hat nur 64GB, aber es gibt auch groessere. Der Stick hat eine kleine 5h Batterie eingebaut welche beim Daten Uebertragen geladen wird, ausserdem einen Wifi Hotspot. So bekommt man die Daten aufs iPad bezw streamt sie aufs iPad. Sehr praktisch und schnell. Und kostet das gleiche wie so ein Karten Adapter.

    Ah, OK, das hatte ich also falsch verstanden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.15 13:34 durch Trollversteher.

  11. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Kralle 04.12.15 - 14:54

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1.) Schon mal mit der Deutschen Bahn von Norden nach Süden gefahren? Wenn
    > Du da ausserhalb der Bahnhöfe überhaupt Internet hast, dann bestenfalls
    > EDGE - viel Spass beim Video streamen.

    Jup, schön die ganze Zeit über den onboard Telekom Hotspot YouTube in HD geschaut.

  12. Re: Nutzt jemand sowas? Wenn ja für was?

    Autor: Enter the Nexus 04.12.15 - 18:09

    Im Urlaub die Bilder von der Kamera auf das iPad/iPhone sichern. Bei Bedarf von da gleich weiter auf das NAS zuhause.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Anwender- und Standort Support (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Leipzig
  2. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  3. Senior Sales Manager (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. SAP Intelligent Enterprise Consultant (m/w/d) - Analytics
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 664,05€
  2. (u. a. Schlagbohrmaschine für 55,99€, Akku-Rasenmäher für 140,99€)
  3. (u. a. Eagle Flight für 4,99€, SWORD ART ONLINE: Fatal Bullet für 6,99€, PES 2021 Season...
  4. (u. a. Fire TV Stick 4K Ultra HD für 28,99€, Fire TV Stick Lite für 18,99€, Echo Dot (4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
Indiegames-Entwicklung
Was dieser Saftladen besser macht als andere

Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
  2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun

Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen