Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell übernimmt Alienware

Oder Billig Schrott übernimmt teuren Schrott

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oder Billig Schrott übernimmt teuren Schrott

    Autor: bling bling 23.03.06 - 09:25

    Mehr als ein mehr oder weniger bekannter Name und das mittelmässige Design hat Alienware doch gar nicht zu bieten, von den übertriebenen Preisen abgesehen.

    Ich würde gerne wissen wer einen solchen PC überhaupt kauft, bis jetzt hab ich nämlich niemanden mit Alienware Desktop, Notebook oder sonst was angetroffen...

  2. Re: Oder Billig Schrott übernimmt teuren Schrott

    Autor: quick 23.03.06 - 09:53

    bling bling schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mehr als ein mehr oder weniger bekannter Name und
    > das mittelmässige Design hat Alienware doch gar
    > nicht zu bieten, von den übertriebenen Preisen
    > abgesehen.
    >
    > Ich würde gerne wissen wer einen solchen PC
    > überhaupt kauft, bis jetzt hab ich nämlich
    > niemanden mit Alienware Desktop, Notebook oder
    > sonst was angetroffen...


    Ich hatte mal ein Alienware Notebook - von der Firma bezahlt. ;-)

  3. Re: Oder Billig Schrott übernimmt teuren Schrott

    Autor: bling bling 23.03.06 - 09:54

    > Ich hatte mal ein Alienware Notebook - von der
    > Firma bezahlt. ;-)

    OMG, welche Firma kauft den Alienware-Hardware?


  4. Re: Oder Billig Schrott übernimmt teuren Schrott

    Autor: quick 23.03.06 - 09:57

    quick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bling bling schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mehr als ein mehr oder weniger bekannter Name
    > und
    > das mittelmässige Design hat Alienware
    > doch gar
    > nicht zu bieten, von den
    > übertriebenen Preisen
    > abgesehen.
    > >
    > Ich würde gerne wissen wer einen solchen PC
    >
    > überhaupt kauft, bis jetzt hab ich nämlich
    >
    > niemanden mit Alienware Desktop, Notebook
    > oder
    > sonst was angetroffen...
    >
    > Ich hatte mal ein Alienware Notebook - von der
    > Firma bezahlt. ;-)
    >
    > Viele Grüße,
    > quick

    Firma meinte zu mir - kauf dir ein Notebook. Das hab ich dann auch bereitwillig getan. ;-)

  5. Re: Oder Billig Schrott übernimmt teuren Schrott

    Autor: Dr. Cloogshice 23.03.06 - 10:00

    bling bling schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mehr als ein mehr oder weniger bekannter Name und
    > das mittelmässige Design hat Alienware doch gar
    > nicht zu bieten, von den übertriebenen Preisen
    > abgesehen.

    Kann ich nicht unterschreiben. Alienware ist einer der wenigen Hersteller, die ein 15"-Notebook mit WUXGA-Schirm und spieletauglicher Grafikkarte im Angebot haben. Wenn das Gerät noch eine Dual-Core CPU gehabt hätte, hätte ich es gekauft, auch wenn's schweineteuer ist. Das Design wäre zwar nicht so wirklich mein Ding gewesen, aber es gibt schlimmeres.

    Designtechnisch gibts für meinen Geschmack sowieso nichts besseres als Thinkpads: klein, stark, schwarz. Wenn die bloß nicht immer nur die "businesstauglichen" Grafiksubsysteme hätten....

  6. Re: Oder Billig Schrott übernimmt teuren Schrott

    Autor: DaKoff 23.03.06 - 10:07

    @blingbling: Klingt so als wäre da jemand einfach nur
    ein bisschen sparsam mit seinen Ausgaben für Hardware
    und beneidet diejenigen die sich ein solches System kaufen
    können :o)
    Du wirst auch denke ich mal die Leutz mit einem fetten
    Alienware oder Dell XPS an jeder Trinkhalle treffen!!
    *gröhl*

    Dr. Cloogshice schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bling bling schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mehr als ein mehr oder weniger bekannter Name
    > und
    > das mittelmässige Design hat Alienware
    > doch gar
    > nicht zu bieten, von den
    > übertriebenen Preisen
    > abgesehen.
    >
    > Kann ich nicht unterschreiben. Alienware ist einer
    > der wenigen Hersteller, die ein 15"-Notebook mit
    > WUXGA-Schirm und spieletauglicher Grafikkarte im
    > Angebot haben. Wenn das Gerät noch eine Dual-Core
    > CPU gehabt hätte, hätte ich es gekauft, auch
    > wenn's schweineteuer ist. Das Design wäre zwar
    > nicht so wirklich mein Ding gewesen, aber es gibt
    > schlimmeres.
    >
    > Designtechnisch gibts für meinen Geschmack sowieso
    > nichts besseres als Thinkpads: klein, stark,
    > schwarz. Wenn die bloß nicht immer nur die
    > "businesstauglichen" Grafiksubsysteme
    > hätten....
    >


  7. Re: Oder Billig Schrott übernimmt teuren Schrott

    Autor: Toby 23.03.06 - 10:21

    UXGA oder WUXGA(15,4") sind bei dell schon seit Jahren im Programm! Hatte mal anno 2001 ein Inspiron, das hatte auf 15" eine 1400x1050er Auflösung! Bin dann allerdings zur Latitude-Serie gewechselt, da die Verarbeitung der Inspirons echt ZU schlecht war, aber das Display war genial! Grafik war beim 8200 auch echt gut...hatte einen Geforce 2 Go Chip drin...vergleichbares gabs damals bei Notebooks noch nicht(IMHO)!

    Aber das mit den Displays ist auch wieder ein Grund, warum ich mir ziemlich sicher bin, das Alienware irgendwie zu Dell gehört hatte...wenn auch nur inoffiziell!?

    Dr. Cloogshice schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bling bling schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mehr als ein mehr oder weniger bekannter Name
    > und
    > das mittelmässige Design hat Alienware
    > doch gar
    > nicht zu bieten, von den
    > übertriebenen Preisen
    > abgesehen.
    >
    > Kann ich nicht unterschreiben. Alienware ist einer
    > der wenigen Hersteller, die ein 15"-Notebook mit
    > WUXGA-Schirm und spieletauglicher Grafikkarte im
    > Angebot haben. Wenn das Gerät noch eine Dual-Core
    > CPU gehabt hätte, hätte ich es gekauft, auch
    > wenn's schweineteuer ist. Das Design wäre zwar
    > nicht so wirklich mein Ding gewesen, aber es gibt
    > schlimmeres.
    >
    > Designtechnisch gibts für meinen Geschmack sowieso
    > nichts besseres als Thinkpads: klein, stark,
    > schwarz. Wenn die bloß nicht immer nur die
    > "businesstauglichen" Grafiksubsysteme
    > hätten....
    >


  8. Re: Oder Billig Schrott übernimmt teuren Schrott

    Autor: bling bling 23.03.06 - 10:47

    DaKoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @blingbling: Klingt so als wäre da jemand einfach
    > nur
    > ein bisschen sparsam mit seinen Ausgaben für
    > Hardware
    > und beneidet diejenigen die sich ein solches
    > System kaufen
    > können :o)
    > Du wirst auch denke ich mal die Leutz mit einem
    > fetten
    > Alienware oder Dell XPS an jeder Trinkhalle
    > treffen!!
    > *gröhl*

    Ehrlichgesagt bemitleide ich Leute die tausende von Euros in ihre PCs stecken eher. Ich gebe zurzeit selber fast kein Geld für Hardware aus, warum auch, wenn man nicht mehr spielt braucht man weder alle paar Monate eine neue Grafikkarte noch ein 2-3'000 Euro System.

    Ich hab selber ein Dell Inspirion 8600, der hat jetzt zwar auch schon 2 Jahre auf dem Buckel, damals war der aber Highend (15.4" WUXGA, 1GB Ram, M10 Pro). Grundsätzlich bin ich damit zufrieden, allerdings ist die Verarbeitung echt billig, Dell-Typisch halt (Support ist hingegen erstklassig).

    Alienware hingegen hat wohl eine etwas bessere Verarbeitung ist dafür aber viel teurer und die Displays waren zumindest früher immer wesentlich schlechter als verbauten die von Toshiba, Sony und Dell. Darum halte ich sehr wenig von dieser Firma. Auch Leute die wirklich viel Geld in ihre Kisten investieren kaufen kaum Alienware, zu den Kunden gehören wohl hauptsächlich verwöhnte Kinder dies nicht besser wissen.

  9. Re: Oder Billig Schrott übernimmt teuren Schrott

    Autor: sarnu 23.03.06 - 11:40

    Dr. Cloogshice schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Designtechnisch gibts für meinen Geschmack sowieso
    > nichts besseres als Thinkpads: klein, stark,
    > schwarz. Wenn die bloß nicht immer nur die
    > "businesstauglichen" Grafiksubsysteme
    > hätten....
    >
    Also wirklich hübsch sind die ja auch nicht. Ein Apple-Nutzer beim Anblick meines Thinkpad R50p: "igitt, warum müssen PCs so hässlich sein!", womit er nicht ganz unrecht hat, wenn man "Design" mit "hübsch aussehen" gleichsetzt.
    Wenn man mit "Design" aber "funktionell" und "Tasten dort, wo sie gebraucht werden" meint, ist ein TP schon eher gut designed.
    Und zum Thema "businesstaugliche Grafik": ohne rumprotzen zu wollen, mein R50p hat ne FireGL-Graka mit 128MB, ist heute vielleicht nicht mehr das ultimative in nem Notebook, war damals (vor 2 Jahren) aber ungeschlagen.
    Und ist auch für mein Business (3D-Visualisierung) tauglich...

    viele Grüsse,
    Simon


  10. Re: Oder Billig Schrott übernimmt teuren Schrott

    Autor: Xabbu 23.03.06 - 12:02

    sarnu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dr. Cloogshice schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Designtechnisch gibts für meinen Geschmack
    > sowieso
    > nichts besseres als Thinkpads: klein,
    > stark,
    > schwarz. Wenn die bloß nicht immer nur
    > die
    > "businesstauglichen"
    > Grafiksubsysteme
    > hätten....
    >
    > Also wirklich hübsch sind die ja auch nicht. Ein
    > Apple-Nutzer beim Anblick meines Thinkpad R50p:
    > "igitt, warum müssen PCs so hässlich sein!", womit
    > er nicht ganz unrecht hat, wenn man "Design" mit
    > "hübsch aussehen" gleichsetzt.
    > Wenn man mit "Design" aber "funktionell" und
    > "Tasten dort, wo sie gebraucht werden" meint, ist
    > ein TP schon eher gut designed.
    > Und zum Thema "businesstaugliche Grafik": ohne
    > rumprotzen zu wollen, mein R50p hat ne
    > FireGL-Graka mit 128MB, ist heute vielleicht nicht
    > mehr das ultimative in nem Notebook, war damals
    > (vor 2 Jahren) aber ungeschlagen.
    > Und ist auch für mein Business (3D-Visualisierung)
    > tauglich...
    >
    > viele Grüsse,
    > Simon
    >
    >
    Also von Dell oder Alienware halte ich eh nichts, aber IBM TP sind genial. Ich habe zur Zeit ein T43 mit einer ati x200 128MB Graka drin und habe keine Probs spielen.

    Man sollte halt sehen was man braucht, was zum Arbeiten oder für daddeln. Wobei ich nicht verstehe warum man sich ein Notebook zum Daddeln kauft. Mal ehrlich an einem Desktop ist es eh schöner zu daddeln und meist ist man auch zu Hause. Wenn mal ne lan ist muss der Rechner halt mal bewegt werde. Aber wer auf Lan geht, hat wohl auch kein Inet ! Aber ich schweife ab. ^^

    IBM Rules !

  11. Re: Oder Billig Schrott übernimmt teuren Schrott

    Autor: sarnu 23.03.06 - 12:33

    Xabbu schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Man sollte halt sehen was man braucht, was zum
    > Arbeiten oder für daddeln. Wobei ich nicht
    > verstehe warum man sich ein Notebook zum Daddeln
    > kauft. Mal ehrlich an einem Desktop ist es eh
    > schöner zu daddeln und meist ist man auch zu
    > Hause. Wenn mal ne lan ist muss der Rechner halt
    > mal bewegt werde. Aber wer auf Lan geht, hat wohl
    > auch kein Inet ! Aber ich schweife ab. ^^
    Meiner Meinung nach braucht man überhaupt keinen Rechner zum Spielen, aber das ist mein persönlicher Geschmack....

    > IBM Rules !
    Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

    Simon

  12. Re: Oder Billig Schrott übernimmt teuren Schrott

    Autor: Da Koff 23.03.06 - 22:03

    Xabbu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sarnu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dr. Cloogshice schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > Designtechnisch gibts
    > für meinen Geschmack
    > sowieso
    > nichts
    > besseres als Thinkpads: klein,
    > stark,
    >
    > schwarz. Wenn die bloß nicht immer nur
    >
    > die
    > "businesstauglichen"
    >
    > Grafiksubsysteme
    > hätten....
    >
    > Also
    > wirklich hübsch sind die ja auch nicht. Ein
    >
    > Apple-Nutzer beim Anblick meines Thinkpad
    > R50p:
    > "igitt, warum müssen PCs so hässlich
    > sein!", womit
    > er nicht ganz unrecht hat, wenn
    > man "Design" mit
    > "hübsch aussehen"
    > gleichsetzt.
    > Wenn man mit "Design" aber
    > "funktionell" und
    > "Tasten dort, wo sie
    > gebraucht werden" meint, ist
    > ein TP schon
    > eher gut designed.
    > Und zum Thema
    > "businesstaugliche Grafik": ohne
    > rumprotzen
    > zu wollen, mein R50p hat ne
    > FireGL-Graka mit
    > 128MB, ist heute vielleicht nicht
    > mehr das
    > ultimative in nem Notebook, war damals
    > (vor 2
    > Jahren) aber ungeschlagen.
    > Und ist auch für
    > mein Business (3D-Visualisierung)
    >
    > tauglich...
    >
    > viele Grüsse,
    > Simon
    >
    > Also von Dell oder Alienware halte ich eh nichts,
    > aber IBM TP sind genial. Ich habe zur Zeit ein T43
    > mit einer ati x200 128MB Graka drin und habe keine
    > Probs spielen.
    >
    > Man sollte halt sehen was man braucht, was zum
    > Arbeiten oder für daddeln. Wobei ich nicht
    > verstehe warum man sich ein Notebook zum Daddeln
    > kauft. Mal ehrlich an einem Desktop ist es eh
    > schöner zu daddeln und meist ist man auch zu
    > Hause. Wenn mal ne lan ist muss der Rechner halt
    > mal bewegt werde. Aber wer auf Lan geht, hat wohl
    > auch kein Inet ! Aber ich schweife ab. ^^
    >
    > IBM Rules !
    >
    >
    Natürlich reicht die Karte um eine schöne LAN Session Solitär zu zocken....*grööööhhhhlllll*
    Mal ehrlich was ist ein Thinkpad? Ihr meint die Dinger die jetzt von Lenovo gebrandet sind und keine Service haben sowie keine Ersatzteile innerhalb von 2 Wochen liefern können??? Meint ihr die??? Die finde ich auch extrem schlecht ;o)

  13. Re: Oder Billig Schrott übernimmt teuren Schrott

    Autor: TPNutzer 24.03.06 - 01:08

    Da Koff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Xabbu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sarnu schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Dr. Cloogshice
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > Designtechnisch
    > gibts
    > für meinen Geschmack
    > sowieso
    >
    > nichts
    > besseres als Thinkpads: klein,
    >
    > stark,
    >
    > schwarz. Wenn die bloß nicht
    > immer nur
    >
    > die
    >
    > "businesstauglichen"
    >
    > Grafiksubsysteme
    > hätten....
    >
    > Also
    > wirklich hübsch sind die ja auch nicht.
    > Ein
    >
    > Apple-Nutzer beim Anblick meines
    > Thinkpad
    > R50p:
    > "igitt, warum müssen PCs
    > so hässlich
    > sein!", womit
    > er nicht ganz
    > unrecht hat, wenn
    > man "Design" mit
    >
    > "hübsch aussehen"
    > gleichsetzt.
    > Wenn man
    > mit "Design" aber
    > "funktionell" und
    >
    > "Tasten dort, wo sie
    > gebraucht werden" meint,
    > ist
    > ein TP schon
    > eher gut designed.
    >
    > Und zum Thema
    > "businesstaugliche Grafik":
    > ohne
    > rumprotzen
    > zu wollen, mein R50p hat
    > ne
    > FireGL-Graka mit
    > 128MB, ist heute
    > vielleicht nicht
    > mehr das
    > ultimative in
    > nem Notebook, war damals
    > (vor 2
    > Jahren)
    > aber ungeschlagen.
    > Und ist auch für
    > mein
    > Business (3D-Visualisierung)
    >
    > tauglich...
    >
    > viele Grüsse,
    >
    > Simon
    >
    > Also von Dell
    > oder Alienware halte ich eh nichts,
    > aber IBM
    > TP sind genial. Ich habe zur Zeit ein T43
    > mit
    > einer ati x200 128MB Graka drin und habe
    > keine
    > Probs spielen.
    >
    > Man sollte
    > halt sehen was man braucht, was zum
    > Arbeiten
    > oder für daddeln. Wobei ich nicht
    > verstehe
    > warum man sich ein Notebook zum Daddeln
    >
    > kauft. Mal ehrlich an einem Desktop ist es eh
    >
    > schöner zu daddeln und meist ist man auch zu
    >
    > Hause. Wenn mal ne lan ist muss der Rechner
    > halt
    > mal bewegt werde. Aber wer auf Lan geht,
    > hat wohl
    > auch kein Inet ! Aber ich schweife
    > ab. ^^
    >
    > IBM Rules !
    >
    > Natürlich reicht die Karte um eine schöne LAN
    > Session Solitär zu zocken....*grööööhhhhlllll*
    > Mal ehrlich was ist ein Thinkpad? Ihr meint die
    > Dinger die jetzt von Lenovo gebrandet sind und
    > keine Service haben sowie keine Ersatzteile
    > innerhalb von 2 Wochen liefern können??? Meint ihr
    > die??? Die finde ich auch extrem schlecht ;o)
    >
    >

    Ähem, zum Thema Ersatzteile. Mein TP T41p ist 2+ Jahre alt. Der USB2.0-Controller hat gemackt und das TFT hatte einen schwarzen Flecken. Der Austausch der Komponenten über das Repair Center war kostenlos (3 Jahre HW-Garantie) und in einer Woche erledigt. Obwohl Lenovo jetzt am Ruder ist. So viel dazu.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rostock
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, München, Kirchseeon
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24