1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fairphone 2 im Test: Fairer, phoniger…
  6. Thema

Und was machen sie nun genau?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und was machen sie nun genau?

    Autor: Bleistiftspitze 15.12.15 - 15:41

    Mit einem einfachen "falsch" mit Verweis auf irgendwo weiter oben ist noch kein Nachweis erbracht. Von welcher "Antwort oben" sprichst du? Etwas genauer dürftest du schon sein, zumindest wenn du glaubwürdig erscheinen möchtest.

    >> Wie schon in der Antwort an petergriffin erwähnt gehst du auch vom falschen
    >> Ansatz aus, dass unfaire Behandlung dadurch zu rechtfertigen sei dass es
    >> dem Arbeiter sonst noch schlechter ginge.
    > Würde gerne hören, wo ich das geschrieben habe... Ich sehe da von mir nur ein "das > geht halt nicht von heute auf morgen", und so ist es auch.
    Du schriebst das hier: "Und zu guter letzt, das geht halt alles nicht von heute auf morgen, aber die arbeiten dran und verbessern ständig."
    Anständige Löhne kann man durchaus von heute auf morgen zahlen, das ist ja der Grund warum Menschen für ein Produkt bereit sind mehr Geld zu investieren.

    Du zitierst eine Leistungen der Firma Fairphone und projezierst sie als Beweis, dass damit das Produkt fair ist, ohne den Gesammtkontext zu sehen bei dem es um mehr geht als um gerechtfertigte Bemühungen ein Produkt fairer zu gestalten.
    Produkte wie "der grüne Punkt" oder die Emissionszertifikate sind Grund dafür, dass Kunden Labels nicht mehr trauen können, weil sie die Kunden an der Nase rum führen. Fairphone schlägt mit dem Namen in eine ähnliche Kerbe. Es geht nicht darum Ihre Leistungen im Bereich konfliktfreiem Material oder Betriebsräten zu schmälern, sondern darum, dass sie etwas bewerben das so nicht vorhanden ist.
    Dem Kunden so etwas zu suggerieren, ist keine Kleinigkeit und nicht mit "dann verkaufen wir aber nicht genug" zu rechtfertigen. Der Zweck heiligt nunmal nicht die Mittel. Dann muss man halt am Anfang kleinere Brötchen backen und bei der Wahrheit bleiben, als der eigenen Glaubwürdigkeit und der anderer zu schaden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.15 16:01 durch Bleistiftspitze.

  2. Re: Und was machen sie nun genau?

    Autor: bernd71 16.12.15 - 13:54

    Bleistiftspitze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lies einfach mal den Artikel hier und frage dich ob das Vorgehen
    > tatsächlich das richtige ist.
    >
    > www.tagesanzeiger.ch
    >
    > Apropos "immer noch das fairste Smartphone". Andere werben zumindest damit
    > dass es auch anders geht.
    >
    > shiftphones.de
    >
    > Ob das nun tatsächlich den Tatsachen entspricht, kann ich genauso wenig
    > beurteilen wie den vollmundigen Versprechungen vom Fairphone Team.

    Was müssen sie den machen um dir zu genügen?

  3. Re: Und was machen sie nun genau?

    Autor: Bleistiftspitze 21.12.15 - 13:22

    Im Prinzip das was sich die Masse der Bevölkerung darunter vorstellt. Das entspricht in etwa dem was Spaghetticode aufgezählt hat. Ich persönlich würde da wohl auch noch eine faire Marge für den Hersteller mit einrechnen schliesslich muss er auch von etwas leben und gegebenenfalls wachsen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (w/m/d) Cloudlösungen für die Energiewirtschaft - Digital Layer
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Systemadministrator (m/w/d) Netzwerk / Firewall
    Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
  3. Software Support Specialist 2nd Level(m/w/d)
    GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg, St. Ingbert, Pilsen (Tschechien)
  4. IT Support (m/w/d) First Level
    GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 17,99€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
Raumfahrt
Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
  2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
  3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln

IT-Weiterbildung: Notwendige Modernisierung
IT-Weiterbildung
Notwendige Modernisierung

Nach den IT-Ausbildungsberufen sollen nun die Weiterbildungen reformiert werden. Das ist auch dringend nötig, weil bislang nur wenige ITler sie machen.
Von Peter Ilg

  1. Branchenwechsel in der IT Zu spezialisiert, um mal was anderes zu machen?
  2. AWS Neues Entwicklungszentrum von Amazon in Dresden
  3. Zertifikatskurse in der IT "Hauptsache, die Bewerbungsmappe ist dick"

  1. Connect-App: Hacker-Verfahren wegen CDU-Wahlkampf-App eingestellt
    Connect-App
    Hacker-Verfahren wegen CDU-Wahlkampf-App eingestellt

    Die Entwicklerin Lilith Wittmann fand Lücken in einer CDU-App und wurde dafür angezeigt. Das Verfahren ist nun eingestellt.

  2. Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
    Zum Tod von Sir Clive Sinclair
    Der ewige Optimist

    Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.

  3. Huntsman V2: Razer will "die weltweit schnellste Tastatur" bauen
    Huntsman V2
    Razer will "die weltweit schnellste Tastatur" bauen

    Die Huntsman V2 verwendet wieder optische Switches von Razer, optional auch Clicky-Schalter. Außerdem soll das Tippgeräusch leiser sein.


  1. 09:42

  2. 08:55

  3. 08:54

  4. 07:50

  5. 07:36

  6. 07:24

  7. 07:13

  8. 07:00