1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmkritik Star Wars Episode VII…

Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: SirFartALot 20.12.15 - 02:32

    Zitat: "Darth-Vader-Fanatikers"

    Echt jetzt? O_o

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  2. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: Pete Sabacker 20.12.15 - 03:02

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat: "Darth-Vader-Fanatikers"
    >
    > Echt jetzt? O_o

    Stimm ich zu. Er eifert Vader nach, ehrt ihn auch, wie ein Fanatiker wirkt er in der Hinsicht aber nicht.

  3. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: Yggdrasill 20.12.15 - 10:08

    Er wirkt wie ein erwachsen gewordenes Kind, das einen Aggressions-Therapeuten benötigt... Im nächsten Star Wars wird er aber anders sein, da seine Abbildung abgeschlossen werden muss /sein wird.

    Yggis Kosmos: Dokus zur Astronomie, zum Sonnensystem und zur Kosmologie!

  4. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: sapujapu123 20.12.15 - 14:38

    Für mich ist er so wie Anakin in den Prequels hätte sein sollen.
    Ein total verunsicherter, ängstlicher junger Mann, der sich zur anderen Seite der Macht hingezogen fühlt. Er tut alles dafür, seinem Vorbild zu folgen, schafft es aber nicht wirklich.

  5. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: thecrew 20.12.15 - 16:36

    Er ehrt halt seinen "Großvater" und dessen Vermächnis.

  6. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: jacks 20.12.15 - 17:46

    > Er ehrt halt seinen "Großvater" und dessen Vermächnis.

    Aber wie kann man aus Seite eines Sith jemenadne ehren, der sich am Ende wo es wirklich drauf ankam für die gute Seite entschieden kann. Es macht absolut keinen Sinn. Sinn machen würde es wenn er dem Imperator oder Darth Maul nacheinfern würde aber nicht Vader aka Anikin.

    Du musst es nur herumdrehen: Würdest du als Jedi einen Ex-Jedi ehren der zuerst gut war und dann aber am Ende als es drauf ankam sich der dunklen Seite zugewandt hat? Wohl kaum

    Das was Herr Kaylo da macht, macht keinen Sinn!

  7. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: SirFartALot 20.12.15 - 18:22

    Warum setzt du Grossvater in Hochkomma?

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  8. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: thecrew 20.12.15 - 18:44

    "Aber wie kann man aus Seite eines Sith jemenadne ehren, der sich am Ende wo es wirklich drauf ankam für die gute Seite entschieden kann.

    Er ist kein Sith. Er ist ein Psycho der mit der Macht spielt und Vaders taten als Vorbild hatte. Vielleicht leugnet er ja auch, dass Vader am Schluss doch wieder gut war.

    Das werden wir wohl erst später sehen. Da wird noch einiges kommen.


    "Warum setzt du Grossvater in Hochkomma?"

    Weil das irgendwie jeder macht... ;-) Siehe oben.

  9. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: Pete Sabacker 20.12.15 - 19:27

    jacks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es macht absolut keinen Sinn.

    Vader hat sich seinen Ruf ja schwer erarbeitet. Dass sein Enkel nicht glaubt, er sei am Ende doch eben nicht der Böse gewesen, finde ich da durchaus glaubhaft. Erinnern wird man sich an Vader innerhalb des Star Wars-Universums eben genau an seine Zeit als Vader, nicht als Anakin.

  10. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: jacks 20.12.15 - 19:45

    > Vader hat sich seinen Ruf ja schwer erarbeitet. Dass sein Enkel nicht glaubt, er sei am Ende doch eben nicht der Böse gewesen, finde ich da durchaus glaubhaft. Erinnern wird man sich an Vader innerhalb des Star Wars-Universums eben genau an seine Zeit als Vader, nicht als Anakin.

    Macht trotzdem keinen Sinn so jemanden als Vorbild zu nehmen. Es war Vader der den Imperator stürtzte! Er hat einen seiner eigenen Leute auf dem Gewissen. Sicherlich ein tolles Vorbild so jemand für jeden nachfolgenden Sith.

  11. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: jacks 20.12.15 - 19:49

    > Er ist kein Sith. Er ist ein Psycho der mit der Macht spielt und Vaders taten als Vorbild hatte.

    Ich brauche aber kein Psycho in nem Star Wars Film. Wenn ich einen Psycho sehen will schau ich mir Freitag der 13. an.
    Aber ja klar...Star Wars 7 ist halt kein Familendrama mehr sonder halt ein Psychofilm. Schön das wir das geklärt haben ;)

  12. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: Pete Sabacker 20.12.15 - 21:30

    jacks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat einen seiner eigenen Leute auf dem Gewissen.

    Was bei den Sith bisher ja nicht wirklich ungewöhnlich war. Der einzige Kanon-Sith, der das bisher nicht tat, war Maul.

    jacks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich brauche aber kein Psycho in nem Star Wars Film. Wenn ich einen Psycho
    > sehen will schau ich mir Freitag der 13. an.

    Es ist zu viel Remake und gleichzeitig zu wenig Remake. Was denn jetzt? Es geht weiterhin um die Skywalkers, um die Macht, Gut, Böse und um innere Zerrissenheit. Und diese innere Zerrissenheit wird von Adam Diver besser dargestellt als von Jedem zuvor in Star Wars. Übrigens auch in den Filmen bisher der klassische Sith-Werdegang.
    Über sein Milchbubi-Gesicht lässt sich streiten, ich hab' aber da so die Vermutung, dass Ren nicht über die drei Filme hinweg der Bösewicht bleibt.

    jacks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht trotzdem keinen Sinn so jemanden als Vorbild zu nehmen.

    Warum nicht? Ich verstehe das nicht ganz. Hat unzählige Jedi gekillt und war in der Galaxis bei Feinden wie bei Verbündeten gefürchtet. Das will Ren für sich offensichtlich auch, erzwingt dabei aber so Einiges, was er offensichtlich eigentlich gar nicht will. Das war von Haydont Actagain deutlich schlechter dargestellt und Luke hatte damit nur für einige Sekunden in der gesamten Filmreihe zu kämpfen.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.15 21:39 durch Pete Sabacker.

  13. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: Anonymer Nutzer 21.12.15 - 08:14

    Vielleicht hat er den Film aber einfach nur nicht gesehen und man hat ihm schlicht erzählt dass Luke Vader getötet hat ;)

    So viele Zeugen gab es ja nun nicht, da ist es einfach einem Jüngling mit Charakterschwäche zu belügen.
    Was die Propaganda des Imperiums noch von sich gibt wissen wir ja auch nicht.

  14. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: Kabelsalat 21.12.15 - 09:07

    Ehm, Vader war am ende wieder gut... Und andere Lügen.
    Sicher hat Luke vor seinem Schüler Kylo damit angegeben wie Heldenhaft er im alleingang erst seinen Vater und dann den Imperator eigenhändig getötet hat. Was für ein Aufschneider.

    Darth Vader hat den Imperator getötet, es ist unter Sith nicht ungewöhnlich, dass der Schüler seinen Meister tötet um selbst zum Meister zu werden und kein Anzeichen dafür, dass Vader am Ende wieder gut wurde. Vielleicht dacht er nur, dass es an der Zeit ist selbst Imerpator zu werden und den Alten aus dem Weg zu räumen solange der abgelenk ist. Dann kann er ja eine weile so tun als wäre er wieder gut um Luke als seinen Schüler langsam auf die dunkle Seite zu ziehen. Leider stirbt er vorher und so denk Luke er hätte wirklich erfolg dabei gehabt seinen Vater zu bekehren. (Das ist zumindest meine Interpretation von EP6)

  15. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: jacks 21.12.15 - 09:39

    > Darth Vader hat den Imperator getötet, es ist unter Sith nicht ungewöhnlich, dass der Schüler seinen Meister tötet um selbst zum Meister zu werden und kein Anzeichen dafür, dass Vader am Ende wieder gut wurde. Vielleicht dacht er nur, dass es an der Zeit ist selbst Imerpator zu werden und den Alten aus dem Weg zu räumen solange der abgelenk ist. Dann kann er ja eine weile so tun als wäre er wieder gut um Luke als seinen Schüler langsam auf die dunkle Seite zu ziehen. Leider stirbt er vorher und so denk Luke er hätte wirklich erfolg dabei gehabt seinen Vater zu bekehren. (Das ist zumindest meine Interpretation von EP6)

    Puh... was soll man dazu sagen. VAder hat sich am Ende geopfert um seinen Sohn zu retten! Das ist die Botschaft am Ende des Films. Hör bitte auf das so zu verdrehen. Des weiteren siehst du in der Extenden Fassung von E6 wie Ankin zusammen mit Yoda und Obi Wan am Ende als "Erscheinung" auftauchen, die Jedis sind alle wieder vereint (inkl. dem noch lebenden Luke). Deine verdrehte Interpretation passt daher absolut nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.15 09:40 durch jacks.

  16. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: Niaxa 21.12.15 - 10:44

    Das nenne ich mal eine blühende Fantasie. So wirklich gibt es keinen Grund dafür, deine Interpretation hier als glaubhaft zu sehen. Aber jedem das seine.

  17. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: Niaxa 21.12.15 - 10:49

    Warum nicht Vader verehren? Na weil er nichts auf die Reihe gebracht hat. Er hat in allem versagt, nur eben nicht im Ruf vor seinen Machtlosen Untergebenen. Er wurde von einer kleinen Rebellentruppe und von einem absolut unerfarenem Jedi besiegt, bzw. hat all die Ziele in den Sand gesetzt, die sich das IMP gesetzt hatte. Also mal aus der Sicht eines Imperators gesehen, würde eine freie Stelle an meiner Seite sicher nicht noch mal von Vader besetzt werden.

  18. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: jacks 21.12.15 - 10:51

    > Das nenne ich mal eine blühende Fantasie. So wirklich gibt es keinen Grund dafür, deine Interpretation hier als glaubhaft zu sehen. Aber jedem das seine.

    Blühende Fantasie? Das ist doch alles Fakt (Stand E6).

    Siehe: https://i.ytimg.com/vi/XkDO2UxX4Lo/maxresdefault.jpg

    EDIT: Wie erklärst du dir dann dieses Bild?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.15 10:56 durch jacks.

  19. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: pythoneer 21.12.15 - 11:04

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber jedem das seine.

    Wie kommt es eigentlich, dass heutzutage fast jeder diesen Spruch "falsch" verwendet? Das ist wirklich nicht böse gemeint und "falsch" auch in Anführungszeichen – ich hätte besser sowas wie "ursprüngliche Bedeutung" bringen sollen. Ich kenne niemanden der ihn in seiner ursprünglichen Bedeutung verwendet, darum kann es im Grunde deswegen schon nicht mehr "falsch" sein. Ich habe allerdings schon _schlimme_ Streits deswegen gehabt.

    Heutzutage verwenden alle "Jedem das Seine" in der Bedeutung "Jeder wie er es mag / Jeder wie es ihm gefällt" anstatt "Jeder verdient das, was ihm zusteht / Jedem, was er verdient" was eine fundamental andere Bedeutung hat. suum cuique war seit jeher ein juristischer Leitspruch und macht in seiner heutigen Bedeutung so überhaupt keinen Sinn mehr.

  20. Re: Kaum zu glauben, dass ihr den Film wirklich gesehen habt *minispoiler*

    Autor: Niaxa 21.12.15 - 11:06

    Du hast schon mitbekommen, das ich nicht dir geantwortet habe oder?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. Rodenstock GmbH, München
  3. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 15,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner