1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Störerhaftung für WLAN…

Urheberrechtsabgabe...Auf diese Weise könnten ... Rechtsverletzungen ... abgegolten werden.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Urheberrechtsabgabe...Auf diese Weise könnten ... Rechtsverletzungen ... abgegolten werden.

    Autor: Anonymer Nutzer 16.12.15 - 18:56

    Okay...also spätestens dann dürfte es keinerlei verbote mehr geben irgendwas zu ziehen...

    So langsam kommen wir doch in den Sozialismus. ..irgendwie. ..xD

  2. Re: Urheberrechtsabgabe...Auf diese Weise könnten ... Rechtsverletzungen ... abgegolten werden.

    Autor: CraWler 16.12.15 - 19:03

    Nuja, wäre realistischer als auf Verbote zu setzen die sich nicht mehr durchsetzen lassen. In anderen Ländern gibts weitgehend freies Wlan, niemand juckt sich da noch an P2P. VPN und man kann auch sharen wie man will.

    Nur wer macht das noch ? Irgendwelche Trojaner verseuchten Warez über langsame Torrents zu ziehen ? Dann doch lieber FullHD oder 4K in Echtzeit über Netflix streamen, so ganz ohne Wartezeiten und nervige Sucherei über zig verschiedene unseriöse Untergrund Portale hinweg.

    Denke nicht das da freie Wlans noch nen echten Unterschied machen würden. Darum wird es der Politik auch eher nicht gehen, viel mehr darum das durch freie Wlans auch solche Sachen wie Vorratsdatenspeicherung usw quasi hinfällig sind da nicht mehr einzelnen Nutzern zugeordnet werden kann. Ist eben noch die Alte Ideologie das der Staat jederzeit alles kontrollieren können soll.

  3. Re: Urheberrechtsabgabe...Auf diese Weise könnten ... Rechtsverletzungen ... abgegolten werden.

    Autor: Vaako 17.12.15 - 01:58

    CraWler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nuja, wäre realistischer als auf Verbote zu setzen die sich nicht mehr
    > durchsetzen lassen. In anderen Ländern gibts weitgehend freies Wlan,
    > niemand juckt sich da noch an P2P. VPN und man kann auch sharen wie man
    > will.
    >
    > Nur wer macht das noch ? Irgendwelche Trojaner verseuchten Warez über
    > langsame Torrents zu ziehen ? Dann doch lieber FullHD oder 4K in Echtzeit
    > über Netflix streamen, so ganz ohne Wartezeiten und nervige Sucherei über
    > zig verschiedene unseriöse Untergrund Portale hinweg.

    Also wer des englischen in Schrift/Sprache mächtig ist findet auch Seiten wo es auch Qualitätsuploader gibt wo man weder Trojaner oder anderes verseuchtes Zeug zieht. Und dann auch mal mit vernünftigen Free hostern nicht diesen Upload.to/sharez-online mist wo man mit 50kb zieht. Da ziehste dann in der regel auch deine 720p+ mit mindestens 2mb/sec.

  4. Re: Urheberrechtsabgabe...Auf diese Weise könnten ... Rechtsverletzungen ... abgegolten werden.

    Autor: 486dx4-160 17.12.15 - 02:03

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay...also spätestens dann dürfte es keinerlei verbote mehr geben
    > irgendwas zu ziehen...
    >
    > So langsam kommen wir doch in den Sozialismus. ..irgendwie. ..xD

    Wie um alles in der Welt kommst du da auf Sozialismus? Ich würd das eher unter Ordoliberalismus einsortieren!

  5. Re: Urheberrechtsabgabe...Auf diese Weise könnten ... Rechtsverletzungen ... abgegolten werden.

    Autor: Junior-Consultant 17.12.15 - 05:32

    LOL, langsame Torrents. Torrent blüht, überall außer in Deutschland. Nur hierzulande sind auch diese Blüten wie Kinox.to daher möglich.

    Google mal Popcorn Time oder Stremio. Ich hab mein geschenkt bekommenes Netflix-Abo noch nie benutzt, da Komfort und Userinterface dort gleichauf sind - das sind Torrent-Streamingapps.

    https://torrentfreak.com/webtorrent-brings-bittorrent-to-the-web-impresses-netflix-151213/

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# für Laborgeräte - Partikelmesstechnik (m/w/d)
    Microtrac Retsch GmbH, Haan (Home-Office möglich)
  2. IT Service Desk Lead (w/m/d)
    infraView GmbH, Berlin,Mainz
  3. SW-Integrator für embedded Chassis Systeme (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt am Main
  4. Algorithmen-Developer (m/w/d)
    alphaINSIDE GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...
  3. 42,99€ (UVP 49,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterfertigung bei TSMC: Wie Moore's Law künftig weiterleben soll
Halbleiterfertigung bei TSMC
Wie Moore's Law künftig weiterleben soll

Bei TSMCs 3-nm-Fertigungsprozess N3 gibt es neue Ideen. Für die Steigerung der Rechenleistung wird auch das Packaging immer bedeutender.
Ein Bericht von Johannes Hiltscher

  1. Halbleiterfertigung TSMCs N2-Prozess nutzt Nanosheets
  2. Halbleiterfertigung TSMC plant 2-nm-Fertigung ab 2025
  3. Halbleiterfertigung TSMC macht fast 50 Prozent mehr Gewinn

30 Jahre Fate of Atlantis: Indiana Jones in seinem besten Abenteuer
30 Jahre Fate of Atlantis
Indiana Jones in seinem besten Abenteuer

Mehrere Handlungspfade und Prügeleien: Golem.de hat das vor 30 Jahren veröffentlichte Indiana Jones and the Fate of Atlantis neu ausprobiert.
Von Andreas Altenheimer

  1. Indiana Jones wird 40 Jahre alt Als Harrison Ford zum ersten Mal die Peitsche schwang

Elon Musk: Der fast perfekte (Film-)Bösewicht
Elon Musk
Der fast perfekte (Film-)Bösewicht

Nerdiger Startup-Entrepreneur war Elon Musk gestern. Heute ist er ein Hollywood-affiner Mega-Multi-Unternehmer mit Privatjet. Bis zum Schurken sind es nur noch wenige Schritte.
Eine Glosse von Dirk Kunde

  1. Dogecoin-Investor verklagt Musk Schaden von angeblich 258 Milliarden US-Dollar verursacht
  2. Einfluss auf neue Funktionen Musk will eine Milliarde Twitter-Nutzer
  3. Offener Brief SpaceX-Angestellte beklagen Verhalten von Elon Musk