1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verkaufsverbot: Telekom darf keine…

Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: LordGurke 17.12.15 - 12:47

    Bis sie endlich den seit 2013 bekannten IPv6-Bug aus ihrer Firmware rausholen, der offenbar auch in den neuen Modellen noch enthalten ist...
    http://developer.samsung.com/forum/board/thread/view.do?boardName=General&messageId=239890

  2. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: zufälliger_Benutzername 17.12.15 - 12:55

    It's not a bug, it's a feature ;)

    >Hello,

    >Blocking packets of IPv6 when screen is off is intended because battery runs down rapidly due to increasing standby power. End-users can connect to networks continually by IPv4.

    >Best Regards,
    >Samsung Developers

  3. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: robinx999 17.12.15 - 13:45

    Was für ein Provider Aktualisiert denn alle 20 Minuten sein IPv6 Präfix
    Ich bin mehr wie erstaunt, so oft wird es bei mir nicht mal ansatzweise aktualisiert.

  4. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: b1n0ry 17.12.15 - 23:07

    Ich danke dir!
    Wegen diesen Pennern kann ich mein WLAN zu Hause nicht nutzen!!!111

  5. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: root666 18.12.15 - 02:23

    b1n0ry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich danke dir!
    > Wegen diesen Pennern kann ich mein WLAN zu Hause nicht nutzen!!!111

    Wieso kannst du dein WLAN deswegen nicht nutzen? Es bezweifel das dir die IPv4-Adressen zuhause ausgehen und du deswegen IPv6 nutzen musst.

  6. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: LordGurke 18.12.15 - 02:47

    Wenn du aber z.B. nur IPv6 bekommst und deshalb 6to4 nutzen musst? Wie bei den meisten neuen Kabelanschlüssen? Oder weil man sonst ja nie mit dem Ausbau von IPv6 weiterkommt?

    Sorry, das ist echt kein Argument. Ich schalte doch keine vitalen Netzwerkfunktionen ab weil ein Hersteller sich zu schön fühlt um einen klaren Bug zu entfernen resp. Updates auszurollen.

  7. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: TTX 18.12.15 - 09:29

    Was hat das mit deinem lokalen WLAN zu tun? Da ist IPv6 absolut nicht notwendig o.O

  8. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: JoeHomeskillet 18.12.15 - 10:29

    Netflix ist auch nicht notwendig, trotzdem brauchen es Mio. User. ;)
    IPv6 biet Plug and Play, NAT ist nicht mehr notwendig und und und
    Wenn man durch den ISP eine IPv6 Adresse bekommt, ist es sowieso sinnvoll auf IPv6 zu setzen, wieso das ganze durch ein "Misch"-Netz verkomplizieren. ;)

  9. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: LordGurke 18.12.15 - 14:41

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat das mit deinem lokalen WLAN zu tun? Da ist IPv6 absolut nicht
    > notwendig o.O

    Ich bin mir nicht sicher ob du trollst oder ob du kein Verständnis über die Funktionsweise von IPv6 hast...

  10. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: Bachsau 19.12.15 - 14:56

    Bitte nicht noch eine IPv6 Diskussion mit Fortschrittsverweigerern. :/

    Sowas geht echt gar nicht und das Argument von Samsung ist Bullshit. Wenn eine Netzwerkverbindung besteht, blockt man nicht einfach ein Protokoll, weil es angeblich Strom zieht. Viel wird das auch nicht ausmachen. Ich meine, wer Android nutzt, dem ist eh nicht mehr zu helfen, aber dass Samsung solche Fehler nicht einmal beheben will...

  11. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: b1n0ry 19.12.15 - 15:07

    Natürlich kann ich mein WLAN zu Hause nutzen. Das Problem ist aber, dass das Handy nach wenigen Minuten im Screen-Off die Verbindung verliert, da Samsung der Meinung ist, dass Router Advertisements bzw. icmpv6 Nachrichten überbewertet werden.
    Nach wenigen Minuten gehen alle Push-Aktivitäten wie Mail, WhatsApp etc. flöten.
    Erst wenn ich das Display wieder einschalte und sich das Handy am Router meldet, werde ich mit allen Nachrichten bombardiert.
    Das ist bei zeitnahen Anwendungen wie WhatsApp und co. nicht tragbar.
    Dass sich ein Unternehmen wie Samsung so eine Scheisse erlaubt ist einfach unglaublich.
    Deaktivieren wir doch mal die Bremsen am Auto, wenn Sie eine längere Zeit nicht genutzt werden. Der Fahrer kann ja immer noch die Hand raushalten und mit dem Luftwiderstand bremsen...

  12. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: Bachsau 19.12.15 - 15:19

    Vielleicht lernst du ja draus und kaufst dir ein iPhone.

  13. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: b1n0ry 19.12.15 - 15:22

    Und weil VW Mist gebaut hat, fahren jetzt alle Fahrrad?

    Vielleicht lerne ich daraus und kaufe mir KEIN Samsung mehr sondern ein Nexus.

    Bevor ich mir ein iPhone kaufe, sehe ich mich anderweitig um

    http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/verkaufe-weisse-brieftauben/400544877-243-7789



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.15 15:22 durch b1n0ry.

  14. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: Bachsau 19.12.15 - 15:32

    b1n0ry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht lerne ich daraus und kaufe mir KEIN Samsung mehr sondern ein
    > Nexus.

    Womit du weiterhin Android-Frickelwerk mit Google-Spionage nutzt. Aber egal, wird zu OT. Man kann die Leute nicht zu ihrem Glück zwingen.

  15. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: LordGurke 19.12.15 - 16:19

    Wir können gerne irgendwo einen neuen Thread aufmachen und dann zähln wir mal die Bugs auf, die seit iOS 7 enthalten sind, die Nutzbarkeit teilweise massiv beeinträchtigen, Apple seitdem bekannt sind und trotzdem nicht gefixed werden. Alphabetisch sortiert. Angefangen bei "B" wie "Baseband, welches sich auf iPads einbildet klingeln zu signalisieren".

  16. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: corruption 22.12.15 - 07:16

    Ein iPhone ist dann eine GANZ GANZ GANZ schlechte Idee, denn das iPhone macht auch bei ipv4 Nutzung das Wlan-Modul aus das Display abgeschalten wird (dauert ca 10 sekunden) Ping mal dein iPhone im lokalem Netz und schalte dann das Display ab, nach ca 10 Sekunden gehen die Pings nicht mehr durch,... (selbst getestet mit einem iPhone 5s)
    Es stellt auf mobile Datennutzung um, um den Akku zu schonen (okay das macht Samsung glaube ich nicht,...)

    => Das iPhone macht das WLAN-Modul bei abgeschaltetem Display IMMER! aus um Energie zu sparen. (aber schaltet zumindest auf GSM um...)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.15 07:18 durch corruption.

  17. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: Bachsau 22.12.15 - 13:38

    Es ist wahr, dass iPhones die WLAN-Verbindung trennen, wenn ein Mobilfunknetz zur Verfügung steht. Aber dabei wird die Verbindung insgesamt sauber unterbrochen und die Push-Nachrichten werden über das Mobilfunknetz gesendet. Alles in allem eine sinnvolle Lösung.

    > Angefangen bei "B" wie "Baseband,
    > welches sich auf iPads einbildet klingeln zu signalisieren".
    Das ist Absicht. Würden die Anrufe abgelehnt, würde das dazu führen, dass Nutzer von Dual-Sims Probleme bekommen.

  18. Re: Ich wäre für ein Verkaufsverbot für Samsung

    Autor: LordGurke 22.12.15 - 15:53

    Ich bin Nutzer zweier Dual-SIM-Karten. Und dieses Verhalten ist Käse.
    Das iPad hat vorher, wenn der DND-Modus aktiviert war, die Anrufe tatsächlich so abgelehnt, dass sie auf allen Endgeräten abgebrochen wurden. Den Bug hat Apple dann aber zeitnah behoben - muss man ja auch mal sagen.
    Dass das Baseband aber "Alerting" signalisiert ist doof - würde es nämlich dem Netz einfach zurückmelden dass es keine Sprachanrufe annehmen kann, würde der Anruf auf allen anderen Endgeräten weiter signalisiert. Das hat bis einschließlich iOS 7 auch funktioniert und ging zeitgleich mit Einführung der Continuity-Funktion kaputt.
    Für mich sieht das aus, als hätte Apple mehr oder weniger vergessen zu implementieren was passieren muss, wenn jemand diese Continuity-Funktion nicht nutzen will (oder kann).

    Jetzt habe ich das Problem, dass wenn mein Telefon mal kein Netz hat oder im Flugmodus ist, ich keine SMS über verpasste anrufe bekomme. Und der Anrufer unnötigerweise hingehalten wird statt die Ansage zu bekommen dass ich nicht erreichbar bin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  3. Deutsches Patent- und Markenamt, Jena
  4. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de