1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinelexikon: Warum braucht…

240 Mitarbeiter...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. 240 Mitarbeiter...

    Autor: ichbinsmalwieder 18.12.15 - 11:06

    Hochinteressant, wie aufgebläht der Laden mittlerweile ist:
    https://wikimediafoundation.org/wiki/Staff_and_contractors

    Ich bin großer Wikipedia-Fan und mir ist auch klar, dass es eine Verwaltung mit festangestellten Experten geben muss.
    Aber warum zur Hölle brauchen z.B. 240 Mitarbeiter 6 (sechs!) Leute für die Office-IT? Wohlgemerkt, für die Bürorechner, NICHT für die Wikipedia selbst!
    Oder wofür ein 12-köpfiges "Design"-Team?

  2. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: MaGru 18.12.15 - 12:12

    Weil aufgrund der Internationalität rund um die ne Besetzung da sein muss. Zumindest in den Nachtstunden bedarf es eines Bereitschaftsdienstes, damit morgens sichergestellt ist, dass alles läuft. Außerdem haben Menschen Urlaub und werden krank.

  3. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: dieser_post_ist_authentisch 18.12.15 - 12:20

    Eines ist ein Praktikant, also 5 richtige MA.
    Und es kommt drauf an, was alles unter Office IT. Da sind ja nicht nur die Abeitsplatzrechner sondern auch Netzwerkkomponenten, Fileserver, Mailserver, Active Directory, Smartphones, Remote Zugänge, ...

  4. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: Sysiphos 18.12.15 - 12:28

    Jo, 6 Leute kommt mir auch etwas wenig vor. Wenn einer krank ist und 2 Urlaub haben und einer die Nachtschicht wegen Bereitschaft sind nur noch 2 da da die sich mit allem (!) auskennen müssen. Gut, das ist ne IT Firma so das davon aus zu gehen ist das der Großteil sich selbst mit seinem Kram auskennt, aber grade da lauern dann viele Fallstricke so das ich eigentlich mindestens 5% der MA als Office IT erwartet hätte

  5. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: gaym0r 18.12.15 - 13:42

    dieser_post_ist_authentisch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eines ist ein Praktikant, also 5 richtige MA.

    Bitte bei "Intern" nicht von einem Praktikanten wie hier in Deutschland ausgehen.

    > Und es kommt drauf an, was alles unter Office IT. Da sind ja nicht nur die
    > Abeitsplatzrechner sondern auch Netzwerkkomponenten, Fileserver,
    > Mailserver, Active Directory, Smartphones, Remote Zugänge, ...

    Ja und? Da braucht man zwei Mann für.

  6. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: Oldschooler 18.12.15 - 14:48

    MaGru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil aufgrund der Internationalität rund um die ne Besetzung da sein muss.
    > Zumindest in den Nachtstunden bedarf es eines Bereitschaftsdienstes, damit
    > morgens sichergestellt ist, dass alles läuft. Außerdem haben Menschen
    > Urlaub und werden krank.

    Wir haben über 1000 Mitarbeiter und es schaffen 2 Leute sich nebenbei um die "Office-IT" zu kümmern, zum großen Teil machen die ganz andere Sachen. Wenn man auf vernünftige, wartungsfreie Systeme setzt braucht man ein mal einen PC aufsetzen und dann war es das für die nächsten 3 Jahre!

    Sysiphos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo, 6 Leute kommt mir auch etwas wenig vor. Wenn einer krank ist und 2
    > Urlaub haben und einer die Nachtschicht wegen Bereitschaft sind nur noch 2
    > da da die sich mit allem (!) auskennen müssen. Gut, das ist ne IT Firma so
    > das davon aus zu gehen ist das der Großteil sich selbst mit seinem Kram
    > auskennt, aber grade da lauern dann viele Fallstricke so das ich eigentlich
    > mindestens 5% der MA als Office IT erwartet hätte

    5% in der Office-IT? Was ist das denn für ein Wasserkopf? Was für Fallstricke muss man denn haben, um so eine Manpower zu rechtfertigen: dass man die Windows-Updates manuell installiert, einen Mousetreiber selber schreibt oder dauerhaft Schulungen in der Bedienung des Browsers durchführt?

  7. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: aPollO2k 18.12.15 - 14:55

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MaGru schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil aufgrund der Internationalität rund um die ne Besetzung da sein
    > muss.
    > > Zumindest in den Nachtstunden bedarf es eines Bereitschaftsdienstes,
    > damit
    > > morgens sichergestellt ist, dass alles läuft. Außerdem haben Menschen
    > > Urlaub und werden krank.
    >
    > Wir haben über 1000 Mitarbeiter und es schaffen 2 Leute sich nebenbei um
    > die "Office-IT" zu kümmern, zum großen Teil machen die ganz andere Sachen.
    > Wenn man auf vernünftige, wartungsfreie Systeme setzt braucht man ein mal
    > einen PC aufsetzen und dann war es das für die nächsten 3 Jahre!
    >
    > Sysiphos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jo, 6 Leute kommt mir auch etwas wenig vor. Wenn einer krank ist und 2
    > > Urlaub haben und einer die Nachtschicht wegen Bereitschaft sind nur noch
    > 2
    > > da da die sich mit allem (!) auskennen müssen. Gut, das ist ne IT Firma
    > so
    > > das davon aus zu gehen ist das der Großteil sich selbst mit seinem Kram
    > > auskennt, aber grade da lauern dann viele Fallstricke so das ich
    > eigentlich
    > > mindestens 5% der MA als Office IT erwartet hätte
    >
    > 5% in der Office-IT? Was ist das denn für ein Wasserkopf? Was für
    > Fallstricke muss man denn haben, um so eine Manpower zu rechtfertigen: dass
    > man die Windows-Updates manuell installiert, einen Mousetreiber selber
    > schreibt oder dauerhaft Schulungen in der Bedienung des Browsers
    > durchführt?

    1000 MAs und ihr habt 2 Leute die die gesamte interne Infrastruktur von Geräten über Dienste, Applicances, AD etc. betreuen? Respekt.
    Vielleicht arbeiten eure Mitarbeiter ja noch mit Schreibmaschinen und dafür habt ihr sicher eigene Techniker die das in Schuss halten :D

  8. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: ichbinsmalwieder 18.12.15 - 15:00

    MaGru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil aufgrund der Internationalität rund um die ne Besetzung da sein muss.
    > Zumindest in den Nachtstunden bedarf es eines Bereitschaftsdienstes

    Wir sprechen hier von der Nordamerikanischen Wikimedia Foundation. Nachts schlafen die.

  9. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: plutoniumsulfat 18.12.15 - 15:19

    2 sind viel zu wenig für nebenbei. Selbst ohne Serverdienste kommst du auf einen Rechner am Tag, der neu gemacht wird, dazu die Handvoll Rechner, die dir Probleme verursachen.

  10. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: Klosen44 18.12.15 - 15:22

    Also auf meiner Arbeit sind wir ca. 210 Mitarbeiter und nur 1 der sich um die IT kümmert und wüsste auch nicht warum man da so viele brauchen soll?! :D Die von Wikipedia haben auch nur einen 8 Stunden Tag also nichts mit 24h arbeiten. Kp wo ihr alle arbeitet aber 6 Leute bzw. 5+1 Praktikant mhmh ganz klar die zocken doch die ganze Zeit :D deswegen auch der Praktikant damit es 3vs3 wird :D

    Und zu meinen Vorposter :D jeden Tag 1 Rechner neu machen?! Bitte was :D?! Wenn man den PC normal benutzt muss da nichts gemacht werden ^^' Also bis jetzt wurde bei uns noch kein PC ausgetauscht weil er hin war oder probs gab weil sowas vlt alle paar Jahre mal passiert, sollst mit den guten Dingern ja auch nicht Baseball spielen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.15 15:24 durch Klosen44.

  11. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: Oldschooler 18.12.15 - 15:32

    aPollO2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > 1000 MAs und ihr habt 2 Leute die die gesamte interne Infrastruktur von
    > Geräten über Dienste, Applicances, AD etc. betreuen? Respekt.
    > Vielleicht arbeiten eure Mitarbeiter ja noch mit Schreibmaschinen und dafür
    > habt ihr sicher eigene Techniker die das in Schuss halten :D

    Wir haben mehr als 400 PCs und 40 Server unter Linux, weniger als 20 unter Windows. Unsere Techniker kümmern sich nur um die elektrischen Anlagen und das Netzwerk vor Ort (das stabil läuft, wenn keiner dran rumfummelt). Den Rest kann die IT mit 2-3 Leuten erledigen und nebenbei noch die hauseigene Software entwickeln.

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2 sind viel zu wenig für nebenbei. Selbst ohne Serverdienste kommst du auf
    > einen Rechner am Tag, der neu gemacht wird, dazu die Handvoll Rechner, die
    > dir Probleme verursachen.

    Die Neuinstallation eines Linux-Rechners benötigt dank Scripts 20 Minuten, davon muss ein Mitarbeiter 2x 1 Minute daran etwas tun. Die Entwicklung des Scripts hat zwar einige Tage Entwickler-Arbeit in Anspruch genommen, das hat sich jedoch schon mehrfach gelohnt. Wir haben keine "Handvoll" Rechner, die Probleme verursachen.

    Das ist alles eine Sache der Planung, vorausschauendes Denken, Ausbildung und der Arbeitsmotivation der IT-Abteilung.

  12. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: plutoniumsulfat 18.12.15 - 15:53

    Natürlich - oder benutzt ihr 10 Jahre alte Rechner?

  13. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.12.15 - 16:04

    In unserem Betrieb haben wird ein Backup Server, die Software überprüft alle Computer im Betrieb auf Änderungen und aktualisiert wenn nötig die Backup Files.

    Bei einem Systemcrash wird die Festplatte ausgebaut, formatiert, danach das Backup vom Server aufgespielt und wieder eingebaut.
    Die ganze Prozedur dauert keine 15 Minuten, sollte eine Festplatte defekt sein, dauert es auch nicht länger, weil für genug Ersatz Festplatten vorgesorgt wurde.

  14. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: SkalliN 18.12.15 - 16:34

    > MaGru schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil aufgrund der Internationalität rund um die ne Besetzung da sein
    > muss.
    > > Zumindest in den Nachtstunden bedarf es eines Bereitschaftsdienstes,
    > damit
    > > morgens sichergestellt ist, dass alles läuft. Außerdem haben Menschen
    > > Urlaub und werden krank.
    >
    > Wir haben über 1000 Mitarbeiter und es schaffen 2 Leute sich nebenbei um
    > die "Office-IT" zu kümmern, zum großen Teil machen die ganz andere Sachen.
    > Wenn man auf vernünftige, wartungsfreie Systeme setzt braucht man ein mal
    > einen PC aufsetzen und dann war es das für die nächsten 3 Jahre!

    What? Arbeitest du in der IT? Support oder gar Operations? Drei Jahre Ruhe in der Theorie vielleicht. Erzähl mir mal bitte heutzutage von "wartungsfreien" Systemen. Manche Firmen haben doch tatsächlich nicht nur eine Umgebung, sondern auch Multi-Tier-Architekturen. Zwei Leute auf 1000 muss schon ziemlich rückständig sein oder es wurde tatsächlich so viel in Automatisierung investiert. Zwei Leute wäre dennoch viel zu wenig. Wenn man Urlaub und Krankheit einberechnet, würde ein guter Arbeitgeber hier auf mehr Personal setzen.



    Klosen44 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also auf meiner Arbeit sind wir ca. 210 Mitarbeiter und nur 1 der sich um
    > die IT kümmert und wüsste auch nicht warum man da so viele brauchen soll?!
    > :D Die von Wikipedia haben auch nur einen 8 Stunden Tag also nichts mit 24h
    > arbeiten. Kp wo ihr alle arbeitet aber 6 Leute bzw. 5+1 Praktikant mhmh
    > ganz klar die zocken doch die ganze Zeit :D deswegen auch der Praktikant
    > damit es 3vs3 wird :D
    >
    > Und zu meinen Vorposter :D jeden Tag 1 Rechner neu machen?! Bitte was :D?!
    > Wenn man den PC normal benutzt muss da nichts gemacht werden ^^' Also bis
    > jetzt wurde bei uns noch kein PC ausgetauscht weil er hin war oder probs
    > gab weil sowas vlt alle paar Jahre mal passiert, sollst mit den guten
    > Dingern ja auch nicht Baseball spielen


    Du hast von Personalplanung nicht so viel Ahnung oder? Bei 6 Leuten rechnet man eine Person schon mal prinzipiell raus (20% als Richtwert wg. Urlaub und Krankheit). Dann kommt es auf die Firma an, ob es OLAs (Operational Level Agreements, firmeninterne "Verträge") oder gar SLAs gibt, die eingehalten werden müssen.
    Warum man so viele braucht? Weil es dutzende Spezialisierungsmöglichkeiten gibt, die heutzutage keine einzelne Person alleine mehr abdecken kann?

    Ich will mal sehen, wie 1-2 Leute 500+ Mitarbeiter bedienen. Was da für mich dazu gehört?
    Infrastruktur/Netz, Server, Clients, Firewalls/Security Appliances, Software-/Firmware-Updates, Monitoring, User-Verwaltung. Allein das Thema IT Security ist heutzutage schon ein riesen Thema, weil die meisten im Internet hängen. Einen Proxy zu managen mit Failover/Clustering, Datenbanken und nicht zu vergessen Backup oder gar noch Archivierungssysteme (Backup != Archivierung).
    Und jetzt erzählt mir noch mal, so was stemmen zwei Leute.

    Edit: Das Spiel könnte ich noch ewig weiter spielen. Exchange, LDAP, VMware/Virtualisierung, NAS/LUNs und anderer Netzwerk-Kram, HTTP-/Web-Server und so weiter..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.15 16:38 durch SkalliN.

  15. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: caldeum 18.12.15 - 17:12

    /edit: blubb



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.15 17:18 durch caldeum.

  16. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: plutoniumsulfat 18.12.15 - 17:30

    Razor1945 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In unserem Betrieb haben wird ein Backup Server, die Software überprüft
    > alle Computer im Betrieb auf Änderungen und aktualisiert wenn nötig die
    > Backup Files.
    >
    > Bei einem Systemcrash wird die Festplatte ausgebaut, formatiert, danach das
    > Backup vom Server aufgespielt und wieder eingebaut.
    > Die ganze Prozedur dauert keine 15 Minuten, sollte eine Festplatte defekt
    > sein, dauert es auch nicht länger, weil für genug Ersatz Festplatten
    > vorgesorgt wurde.


    Darf man fragen, was für ein System das ist?

  17. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: Moe479 18.12.15 - 17:31

    nun die aufgabe ist hier ... wikipedia, eine artikeldatenbank mit versionierung, und arbeitsplätze welche diese bearbeiten können, backups und etwas accounting ...

  18. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: Yggdrasill 18.12.15 - 18:03

    Nun, eine derart große Foundation wie die Wikipedia braucht eine Menge Mitarbeiter...

    Hari Seldons Foundation hat sogar einen ganzen Planeten in Beschlag genommen. Von daher ist der Verwaltungsaufwand für die Wikipedia doch noch gering xD

    Yggis Kosmos: Dokus zur Astronomie, zum Sonnensystem und zur Kosmologie!

  19. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: gelöscht 18.12.15 - 19:42

    > Aber warum zur Hölle brauchen z.B. 240 Mitarbeiter 6 (sechs!) Leute für die
    > Office-IT?

    Völlig sinnlos darüber zu diskutieren ohne zu wissen was die für Aufgaben haben.
    Es ist ja nicht mal bekannt ob die Schicht oder Bereitschaft fahren, alles reine Spekulationen.

    Und Pauschalen wie X IT Leute für Y Angestellte sind auch völliger Blödsinn.
    Eine IT die ständig 0 Budget hat braucht von Haus aus mehr Leute weil kein Geld für gute Infrastruktur mit zentraler Verwaltung da ist.

    Auch gibt es genug IT Abteilungen die nebenbei noch so einen Quatsch wie Konferenzräume in Zuständigkeit haben und den Leuten für jede Videokonferenz die Geräte einschalten und erklären müßen... Telefonanlage kann auch noch dazu kommen.

  20. Re: 240 Mitarbeiter...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.12.15 - 00:01

    Meh,
    Das hat zur Zeit vorm und während des Durchbruch Magnus Manske und seine Kumpels in der Freizeit unentgeltlich alleine Gestemmt.

    Es würde absolut ausreichen wenn die Foundation Strom und Server bereitstellt - aber da wo Zucker fließt kreisen auch die Wespen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager MES in SAP (m/w/d)
    IGH Infotec AG, Langenfeld
  2. Senior Projektleiter (m/w/d) für automotive HPC-Lösungen
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, Ingolstadt, Ulm, Erlangen
  3. (Senior) Mobile App Developer (m/w/d) Android und iOS
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Einsatzorte
  4. Systemadministration (m/w/d) Netzwerke/IT-Sicherheit
    Fachhochschule Südwestfalen, Meschede, Hagen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,49€
  2. ab 69,99€ (inkl. digitaler Bonusinhalte + Lanyard im God of War-Design)
  3. 37,49€ (UVP 54,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de