1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinelexikon: Warum braucht…

Protip:

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Protip:

    Autor: AngryFrog 18.12.15 - 15:15

    Wer die Qualität der Wikipedia-Schreiber und Moderatoren testen will kann folgendes Experiment machen.

    1. Ändert den Namen von irgendeiner Nebenfigur aus Herr der Ringe, Harry Potter oder meinetwegen einer Tatort Folge. Prüft wie lange es dauert bis die Änderung rückgängig gemacht wird.

    2. Versucht das selbe mit einer mathematischen Formel.

  2. Re: Protip:

    Autor: Mr Miyagi 18.12.15 - 15:26

    Wow das ist der mit Abstand dämlichste Kommentar unter diesem Artikel. Natürlich liest man hier eine Menge dummes Zeug - aber dieser Beitrag zeigt, daß du ca. 0 Sekunden nachgedacht hast, bevor Du diesen Mist geposted hast. Aber damit nicht genug der Vorschlag ist auch noch extrem destruktiv weil er wikipedia und deren Nutzern durch "Vandalismus" potenziell schadet. Insofern überreiche ich Dir feierlich die "epische Gesichtsplame".

    P.S.: Ändere doch bitte die Überschrift in: "1337 Uber-Pr0-Tip !11!!11!elf", danke.

  3. Re: Protip:

    Autor: Anonymouse 18.12.15 - 15:30

    Und was soll uns das sagen?

  4. Re: Protip:

    Autor: Eheran 18.12.15 - 19:50

    Dass Artikel über diese großartigen Werke in unserer Gesellschaft mehr beachtungen finden als das, worauf sie und die ganze Gesellschaft selbst überhaupt basieren.
    Zu mehr taugt das nicht.

  5. Re: Protip:

    Autor: m9898 19.12.15 - 22:07

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass Artikel über diese großartigen Werke in unserer Gesellschaft mehr
    > beachtungen finden als das, worauf sie und die ganze Gesellschaft selbst
    > überhaupt basieren.
    > Zu mehr taugt das nicht.
    Hä? Die Änderung muss erst mal freigeschaltet werden, und das wird sie in beiden Fällen nicht werden. Bei Harry Potter und co. wegen der leichten Nachprüfbarkeit, und bei einer mathematischen Formel ist die Änderung für einen halbwegs bewanderten entweder offensichtlich falsch, oder es wird eine Begründung für diese Änderung gefordert.

  6. Re: Protip:

    Autor: Eheran 19.12.15 - 22:10

    Bei irgendwelchen Tatortfolgen oder so ziemliche allen mathematischen Artikeln kann doch jeder editieren.
    Selbst so große Artikel wie den zur Kreiszahl Pi kann jeder ändern.

    Dass es bei Harry Potter oder LoTR evtl. anders ist, insbesondere aufgrund von Trollen, kann ich mir gut vorstellen.

  7. Re: Protip:

    Autor: neustart 20.12.15 - 10:27

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei irgendwelchen Tatortfolgen oder so ziemliche allen mathematischen
    > Artikeln kann doch jeder editieren.
    > Selbst so große Artikel wie den zur Kreiszahl Pi kann jeder ändern.
    >
    > Dass es bei Harry Potter oder LoTR evtl. anders ist, insbesondere aufgrund
    > von Trollen, kann ich mir gut vorstellen.

    Nein, es kann nirgendwo nichts einfach geändert werden. Der Vorposter hat recht, ein neuer Inhalt muss erst von einem Admin/Sichter bestätigt werden, bevor dieser übernommen wird.

    Das haben wir unter anderem den ganzen Vollschwachmaten zu verdanken, die bei Wikipedia rumrandalieren, um sich wichtig zu machen.

    Problem: Manchmal werden sinnvolle Änderungen nicht gesichtet und sie bleiben ohne Veröffentlichung "endlos" in der Warteschleife.

    "Nazi-Admins" gibt das die Möglichkeit, persönlich als nicht wichtig erachtete Änderungen einfach zu ignorieren und "verhungern" zu lassen.

    Auch nicht schön.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.15 10:40 durch neustart.

  8. Re: Protip:

    Autor: AngryFrog 21.12.15 - 08:09

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was soll uns das sagen?

    Dass Wikipedia aufgrund seiner Community zwar wunderbar bei Popkultur funktioniert aber für alles andere nicht zu gebrauchen ist.

  9. Re: Protip:

    Autor: egal 21.12.15 - 08:38

    Naja, das ist ähnlich pauschal, wie wenn ich behaupten würde, dass du zu zwar Wikipedia gut kritisieren kannst, aber für alles andere nicht zu gebrauchen bist.

    AngryFrog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dass Wikipedia aufgrund seiner Community zwar wunderbar bei Popkultur
    > funktioniert aber für alles andere nicht zu gebrauchen ist.

  10. Nicht mal Amateurtipp!

    Autor: /mecki78 21.12.15 - 12:52

    AngryFrog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer die Qualität der Wikipedia-Schreiber und Moderatoren testen will kann
    > folgendes Experiment machen.
    >
    > 1. Ändert den Namen von irgendeiner Nebenfigur aus Herr der Ringe, Harry
    > Potter oder meinetwegen einer Tatort Folge. Prüft wie lange es dauert bis
    > die Änderung rückgängig gemacht wird.
    >
    > 2. Versucht das selbe mit einer mathematischen Formel.

    Und was genau soll dieses Experiment zeigen, außer dass Fehler auf sehr häufig und von vielen Leuten gelesenen Seiten schneller gefunden und behoben werden als Fehler aus selten und nur von wenigen Leuten gelesenen Seiten? Inwiefern glaubst du daraus die Qualität ableiten zu können?

    Das ist ein Experiment was gar nichts aussagt, weil schon die Rahmenbedingungen schon falsch gewählt sind.

    Vergleichbares Beispiel: Ich nehme 100 Euro und platziere sie auf einem Wehweg, einmal mitten in einer Großstadt und einmal mitten auf dem Land, und dann schaue ich wie lange es dauert, bis jemand sie aufhebt. Ergebnis: In der Stadt wenige Minuten, auf dem Land bis zu mehreren Stunden.

    Aber was soll das aussagen? Die Leute in der Stadt sind ärmer und brauchen das Geld dringender? Die Leute auf dem Land sind ehrlicher und lassen den Schein deswegen liegen, weil er ihnen nicht gehört? Beides natürlich komplette Unfug! In der Stadt kommen halt in 10 Minuten vielleicht ein Dutzend Leute vorbei, auf den Land kein einziger. Das einzige was das Experiment aussagt ist wie stark frequentiert der Gehweg dort ist, wo ich den Schein hab liegen lassen.

    Du musst ein Experiment schon so gestalten, dass es am Ende das belegt oder widerlegt, das du gerne belegt oder widerlegt haben möchtest. Mit Qualität hat dein Experiment aber gar nichts zu tun.

    /Mecki

  11. Re: Protip:

    Autor: Friko44 21.12.15 - 13:01

    Aus mir unbekannten Gründen wurde ich vor einigen Jahren zum Sichter - ohne das beantragt zu haben oder so. Ich hatte bis zu dem Punkt maximal zwei Artikel geschrieben und ein paar Hundert Kleinigkeiten geändert.
    Seitdem gilt alles, was ich editiere automatisch als gesichtet.

    Wenn das die Regel ist, dass noch nicht einmal besonders aktive User Sichter werden, ist die Barriere also nicht besonders hoch.

  12. Re: Protip:

    Autor: Eheran 21.12.15 - 13:10

    Und wenn deine Änderungen immer für richtig empfunden wurden?
    Und du auf dieser Basis dann dazu ernannt wurdest?

    Es funktioniert ja offensichtlich ganz gut so. Also kann das System so falsch nicht sein.

  13. Re: Protip:

    Autor: Nash 21.12.15 - 14:14

    Passiver Sichter wirst du ab etwa 150 Änderungen die jeweils gesichtet wurden.

    Warst im Vergleich also schon aktiv beim Bearbeiten. Und Kleinigkeiten können über Leben und Tod entscheiden ;) wie ein falsch gesetztes Minus um bei dem Thread Beispiel zu bleiben.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (w/m/d)
    youknow GmbH, Dortmund
  2. Programmierer:in / Entwickler:in (Citizen Developer) (m/w/d)
    STRABAG AG, Hannover
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz, Konstanz
  4. IT Business Analyst (m/w/d)
    MLP Finanzberatung SE, Wiesloch bei Heidelberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 839,99€ (Bestpreis, Vergleichspreis 894€)
  2. (u. a. MSI RTX 3090 Gaming X Trio für 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB für 295€)
  3. (u. a. Cooler Master MM731 Gaming-Maus für 39,99€ statt 89€, Kingston Fury DDR5-6000 32GB für...
  4. (2TB für 199€ (UVP 549€), 1TB für 109€ (UVP 249€))


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de