1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Turok im Test: I am Turok!

20 Euro?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 20 Euro?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.12.15 - 13:00

    Im Ernst? 20 Euro für ein bald 20 Jahre alte Spiel?
    Öh, nö danke ...

  2. Re: 20 Euro?

    Autor: ms (Golem.de) 26.12.15 - 13:04

    Im Sale derzeit für 16 bzw 18 Euro ;-)

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: 20 Euro?

    Autor: -bongo- 26.12.15 - 13:09

    wetten, daß bald die anderen alten Klamotten ala Wolfenstein, Doom 1/2, Quake, usw. aus der Versenkung kommen?

    Man! Das waren noch zeiten! 386er und 486er, 30poliger SIM Speicher, ATA Platten mit 40MB und 80MB (ja MB) Speicherplatz, 14" Röhre usw.
    Da gab es noch die Kampfhubschrauberspiel Apache, der sah auf einem 17er Monitor richtig geil aus!

  4. Original hab ich in einer Sammelbox

    Autor: Unwichtig 26.12.15 - 13:12

    Ich glaube mit 29 anderen Spielen um 15¤.
    Lief damals wunderbar in Wine.

  5. Re: 20 Euro?

    Autor: Tolomeo 26.12.15 - 13:58

    Ich würde es auch gerne noch mal spielen. Aber mehr als 10 Euro sollte das ganze dann nicht kosten. Ich warte auf einen Sale zum Sommer oder dergleichen.

  6. Re: 20 Euro?

    Autor: AngusD 26.12.15 - 14:03

    Doom und Quake gibt (gab?) es bei GoG.com

    Die Spiele gab's als Bundle für knapp ¤6.

    Wenn du moderne Spiele gewöhnt bist, schmerzt die Grafik und Steuerung dieser alten Spiele. Lange hälste das nicht durch.

    Frag mich echt, wie ich diese Spiele damals als Jugendlicher spielen konnte. Bin wohl inzwischen schon zu sehr verwöhnt... ;)

    AD

  7. Re: 20 Euro?

    Autor: körner 26.12.15 - 21:13

    Dachte erst beim Titel: oh cool ein kleines Freeware Fan-Remake... Dann aber ein offizielles Remake praktisch ohne Änderungen zum Original. Für 6-7 EUR ja, aber für 20 EUR ähhh NÖ
    (Das Original hab ich auf N64. D.h. wenn ich so ne Grafik will, kann ich gleich die Konsole anwerfen)

  8. Re: 20 Euro?

    Autor: Kakiss 27.12.15 - 14:08

    Also Quake und Doom spielen sich fabelhaft ^-^
    Sie gehen doch recht flott von der Hand und dazu das schnelle gute Gameplay,
    die zwei Dinge heben sie meiner Meinung nach bis heute von anderen Spielen ab.

  9. Re: 20 Euro?

    Autor: Dwalinn 28.12.15 - 12:37

    Das N64 Modul kostet 6,99 EUR auf Rebuy... dank der Haltbarkeit des N64 haben sicherlich viele noch ein funktionstüchtiges Model im Keller (oder machen es wie ich und kaufen eins relativ günstig)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  3. Stadtverwaltung Weil der Stadt, Weil der Stadt
  4. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg, Hamburg, Großostheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 289,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  3. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...
  4. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Hitman 2 Gold Edition für 20,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13