1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wirbel um Tauschportal für WM…

Re: Freie Marktwirtschaft

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Freie Marktwirtschaft

Autor: Toreon 24.03.06 - 16:29


> Dadurch gehen die Leute die wirklich nur das Spiel
> ansehen wollen leer aus und müssen die
> überteuerten Schwarzmarkt Tickets kaufen.
>
> Grade bei Konzerttickets schint das in letzter
> Zeit ein lukratives Geschäft geworden zu sein. Ein
> paar Stunden für Robbie Williams anstehen um die
> Tickets danach für den dreifachen Preis
> weiterzuverkaufen ist leicht verdientes Geld ;-)
>

Dein Argument ist das was auch immer angeführt wird, aber warum ist das relevant?

Es gibt wohl drei Hauptgründe, die dazu führen, dass solche Effekte auftreten. Erstens sind die Ticketpreise subventioniert, um einen Hype zu erzeugen. Zweitens ist es die Bequemlichkeit dejenigen, die sich nicht die Mühe machen sich um Karten zu kümmern. Und drittens ist es ein Informationsversprung, den man wie bei Derivaten berechnen kann, also eine Art umgekehrter Zeitwert. Je näher der Termin des Events kommt, desto eher lässt sich die tatsächliche Nachfrage einschätzen. Bei unbeliebten Events sinkt der Preis, bei beliebten steigt er. Der Frühkäufer geht also das Risiko ein, dass es einen zu hohen Preis zahlt, ggfs. in einem "leeren" Event sitzt und falls er nicht kommen kann, auf dem Ticketpreis sitzen bleibt.

Bis dahin sehe ich noch keinen Grund dies als Gesellschaftlich unerwünscht zu betrachten? Insbesondere dies mit dem Begriff "Schwarzmarkt" als illegal zu brandmarken. Das erinnert mich doch sehr an die "Raumkopierer". Wollen wir nicht Freidenkende Bürger als "Rechtsmörder" bezeichnen?

Auch von Golem hätte ich mir hier andere Begriffe als "Betrüger", "verboten", "Schwarzmarkt", "überteuerter Verkauf" gewünscht.

Unabhängig davon, könnte man sich schon überlegen, ob es nicht gut wäre, wenn der Veranstalter die Wahl hätte:
Entweder er verpflichtet sich, die Tickets zurückzunehmen, dann ist aber auch der einzige ist, der sie verkaufen darf.
Oder er kann die Rücknahme verweigern, dann ist der freie Handel jedoch erlaubt und es bilden sich Marktpreise.

So kann ich als Anbieter durchaus Veranstaltungen subventionieren, gehe jedoch das Risiko ein, dass bei geringer Nachfrage niemand kommt.

Was mir nicht gefällt ist, dass der Rechtsverkehr zwischen Verbraucher und Unternehmen immer asymetrischer ausfällt.

Hier denke, dass man sich schon überlegen soltle, ob wir dies als Bürger wollen.


Neues Thema


Thema
 

Freie Marktwirtschaft

oller Schmidt | 24.03.06 - 13:15
 

Re: Freie Marktwirtschaft

Q-Kontinuum | 24.03.06 - 13:21
 

Re: Freie Marktwirtschaft

oller schmidt | 24.03.06 - 15:25
 

Re: Freie Marktwirtschaft

HorstXY | 24.03.06 - 13:52
 

Re: Freie Marktwirtschaft

ME_Fire | 24.03.06 - 14:31
 

Re: Freie Marktwirtschaft

Sebastian... | 24.03.06 - 15:00
 

Re: Freie Marktwirtschaft

Toreon | 24.03.06 - 16:29
 

Re: Soziale Marktwirtschaft

deutschenglischer | 24.03.06 - 20:42
 

Re: Soziale Marktwirtschaft

Flüwatüt | 25.03.06 - 19:03

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer mit Schwerpunkt Operations (w/m/d)
    Landeshauptstadt München, München
  2. IT Operations Engineer / Cloud Ops Engineer (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  3. Digitalkoordinator/in (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  4. Junior Consultant Risk Management für den Lidl-Onlineshop (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
LoRa-Messaging mit Meshtastic
Notfallkommunikation für Nerds

Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
Eine Anleitung von Dirk Koller


    Microsoft Dev Box: Eine eigene Maschine für jeden Entwickler
    Microsoft Dev Box
    Eine eigene Maschine für jeden Entwickler

    Entwicklermaschinen on demand wie Microsofts Dev Box können für ein besseres Miteinander von Admins und Entwicklern sorgen. Wir zeigen, wie man startet und welche Vor- und Nachteile die Dev Box hat.
    Eine Anleitung von Holger Voges

    1. Activision Blizzard Britische Kartellbehörde besorgt um Spielemarkt
    2. Open Source Microsoft stellt seine 1.500 Emojis quelloffen
    3. Rechenzentren Microsoft tauscht Server künftig nur alle sechs Jahre aus

    Vorratsdatenspeicherung: Quick Freeze soll den VDS-Zombie begraben
    Vorratsdatenspeicherung
    Quick Freeze soll den VDS-Zombie begraben

    Zum wiederholten Mal hat der EuGH der Politik bei der Vorratsdatenspeicherung eine Abfuhr erteilt. Zeit für eine rechtssichere Lösung.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Kindesmissbrauch Faeser lehnt allgemeine Vorratsdatenspeicherung ab
    2. EuGH Vorratsdatenspeicherung bleibt verboten - aber nicht überall