1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wirbel um Tauschportal für WM…

Re: eBay, Schwarzmarkt und "AGBs"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: eBay, Schwarzmarkt und "AGBs"

Autor: Kakashi 24.03.06 - 13:37

Wer viel Zahlen will, der zahlt, wem es zu teuer ist, der lässt es. Die Vereine können ja auch verscuhen es zu einem viel höerem Preis zu verkaufen, fraglich ist dann halt nur ob sich noch so viele Leute zeigen werden wie mit den "alten" Preisen.

Das man seine KArte nicht mehr weiter Verkaufen kann/verkaufen können sollte, finde ich etwas schwachsinnig, aber mann mus ja iergendwie in News und NAchrichten auftauchen, wenns halt anders nciht geht, dann muss man halt wieder etwas "komisches" verscuhen. Wenn ich mir eine Karte kaufe, dann finde ich habe ich auch das recht sie zu verkaufen, egal zu welchem Preis...die Frage ist halt nur ob jemand sie kauft!

Q-Kontinuum schrieb:
-------------------------------------------------------
> Aus eigener Erfahrung im Umgang mit
> Eintrittskarten zu Fußballspielen eines Vereins
> der Bundesliga weiß ich, daß man dort die AGB als
> Allheilmittel ansieht. Nach einer dogmatischen
> Eigenart des BGB wirken schuldrechtliche
> Verpflichtungen aber nur relativ, dh daß solche
> Klauseln allenfalls den Verkäufer, nicht aber den
> Käufer solcher angeblich durch AGB der Vereine
> geschützte Karten.
>
> Mit anderen Worten: durch Übertragung der Karten
> von einem Verkäufer, der die Karten im offiziellen
> Handel erstanden hat auf einen dritten Käufer
> könnte man die Karten von AGB-Lasten freimachen.
>
> Wie an diesem Punkte von rechtlicher Seite aus zu
> entscheiden ist, ist für mich die einzig relevante
> Frage. Seitens der Vereine geht man bei eBay meist
> wie folgt vor: Anbieter von Karten, die - wichtige
> Differenzierung! - die Karten nicht zum
> offiziellen Preis oder günstiger anbieten, werden
> kontaktiert. Man erkundigt sich nach dem genauen
> Standort im Falle einer Sitzplatzkarte, um dann
> schon einmal diese Karte, die elektronisch
> signiert ist, zu sperren, sofern man, wie
> mittlerweile allgemein üblich, über elektronische
> Erfassungsgeräte bei der Eingangskontrolle in den
> Stadien verfügt. Anschließend wird eine neue Karte
> auf den Platz ausgestellt und in den offiziellen
> Verkauf gebracht.
>
> An diesem Punkte bekomme ich Bedenken. Zwar halte
> ich die Interessen der Vereine, keine überhöhten
> Preise mit ihrem Produkt zu erzielen für völlig
> legitim, denn schließlich könnten ja auch die
> Vereine selbst zu eBay-Zockern werden und bei
> einer künstlichen Verknappung für horrende
> Eintrittspreise sorgen. Andererseits aber muß es
> auch dem Käufer möglich sein, in gewissen Grenzen
> seine Karte bei eBay vertickern zu können.



Neues Thema


Thema
 

eBay, Schwarzmarkt und "AGBs"

Q-Kontinuum | 24.03.06 - 13:21
 

Re: eBay, Schwarzmarkt und "AGBs"

Kakashi | 24.03.06 - 13:37

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Inhouse SAP CX Consultant (m/w/d)
    Rodenstock GmbH, München, Regen
  2. (Junior) Application Manager Lidl Warenwirtschaftssystem International (m/w/d)
    Schwarz IT KG, Neckarsulm
  3. SAP Consultant FI/CO (m/w/d)
    it-motive, Dortmund
  4. Full Stack Developer (w/m/d) Schwerpunkt Microservices & Testautomatisierung
    ING Deutschland, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,74€ (inkl. Vorbestellerbonus) mit Gutschein PCG-VICTORIA
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. (u. a. Last Kids on Earth and the Staff of Doom für 12,99€ statt 39€, PC Building Simulator...
  4. 37,99€ (günstig wie nie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de