1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtual Reality: "Rift ist unverschämt…

Ich hab die DK2 und würde mir trotzdessen das Gerät zu dem Preis kaufen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hab die DK2 und würde mir trotzdessen das Gerät zu dem Preis kaufen

    Autor: procrash 07.01.16 - 14:34

    Im Prinzip ist dass doch wie mit den ersten 3D Grafikkarten damals. Die ersten Geräte waren nunmal teuer, danach kam der Massenmarkt. Ich war einer der Early Adopter und so werde ich das beim Thema VR auch wieder sein. Für jeden der dran zweifelt probierts doch einfach mal aus. Wenns euch nicht taugt verkauft die Brille bei EBay wieder. Ich hatte dass erste Development Kit auf Kickstarter gebackt, ich habe mir dass DK2 erworben und selbst wenn ich das Kit jetzt nicht geschenkt bekommen hätte hätte ich mir jetzt auch die Consumer Variante gekauft.

    Wer einmal mit der DK2 Eve Online gezockt hat oder Project Cars angespielt hat der weiss dass kein Flachbildschirm mit morddiagonalen die Immersion von VR herbeizaubern kann.

    Ich glaube ein weiterer Faktor warum die Brillen auch so teuer sind sind die Entwicklungskosten und dass mit dem Verkauf der CV1 jetzt ja nicht gleich alles stillstehen soll. Eigens für VR entwickelte Displays sind nämlich bitter nötig z.B. um den Fliegengittereffekt zu vermeiden. Natürlich hätten sie die Auflösung auch hochschrauben können aber welcher PC schafft dass dann noch und wäre zugleich noch einigermaßen im Rahmen. Da stossen einfach zu viele Technologien zusammen die miteinander verzahnt werden müssen. Ich bin mal gespannt wie sich die Preise bei der Konkurrenz entwickeln.

    Für jeden ders nicht zahlen möchte sag ich einfach wartet ab wenn es euch zu teuer ist, aber probiert es erstmal aus und dann sag ich dass der haben wollen Effekt deutlich überwiegt...

  2. Re: Ich hab die DK2 und würde mir trotzdessen das Gerät zu dem Preis kaufen

    Autor: gutenmorgen123 07.01.16 - 15:16

    procrash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigens für VR entwickelte Displays sind
    > nämlich bitter nötig z.B. um den Fliegengittereffekt zu vermeiden.
    > Natürlich hätten sie die Auflösung auch hochschrauben können aber welcher
    > PC schafft dass dann noch und wäre zugleich noch einigermaßen im Rahmen.

    Ich kann ein 4K-Display mit exakt der selben Auflösung bespielen wie ein HD-Display, bräuchte keine (für heutige Verhältnisse) Spezialdisplays und keinen Monsterrechner aber der Fliegengittereffekt wäre trotzdem verschwunden.

  3. Re: Ich hab die DK2 und würde mir trotzdessen das Gerät zu dem Preis kaufen

    Autor: Robert.Mas 07.01.16 - 15:29

    procrash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer einmal mit der DK2 Eve Online gezockt hat oder Project Cars angespielt
    > hat der weiss dass kein Flachbildschirm mit morddiagonalen die Immersion
    > von VR herbeizaubern kann.

    Glaube das ist generell ein Problem vieler Kritiker, dass die VR noch nie erlebt und damit keine Vorstellung davon haben. Wenn man mal sein Google Cardboard mit ner Rollercoasterapp durch den Raum gehen lässt, erntet das trotz vergleichsweise simpler Technik bereits Begeisterungsstürme.
    Leider kommen nur die wenigsten wirklich in den Genuss, mal etwas VR Luft zu schnuppern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.16 15:29 durch Robert.Mas.

  4. Re: Ich hab die DK2 und würde mir trotzdessen das Gerät zu dem Preis kaufen

    Autor: Sebbi 07.01.16 - 15:39

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > procrash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eigens für VR entwickelte Displays sind
    > > nämlich bitter nötig z.B. um den Fliegengittereffekt zu vermeiden.
    > > Natürlich hätten sie die Auflösung auch hochschrauben können aber
    > welcher
    > > PC schafft dass dann noch und wäre zugleich noch einigermaßen im Rahmen.
    >
    > Ich kann ein 4K-Display mit exakt der selben Auflösung bespielen wie ein
    > HD-Display, bräuchte keine (für heutige Verhältnisse) Spezialdisplays und
    > keinen Monsterrechner aber der Fliegengittereffekt wäre trotzdem
    > verschwunden.

    Die Auflösung zu erhöhen verringert nicht unbedingt den Abstand der Pixel zueinander ...

  5. Re: Ich hab die DK2 und würde mir trotzdessen das Gerät zu dem Preis kaufen

    Autor: Bigfoo29 07.01.16 - 16:20

    Ich hab die DK2 probe"spielen" können. Auch mit AAA-Titeln, die grade erst in Entwicklung sind. Ich muss sagen, dass ich mir für DEN Preis kein VR ins Haus hole. Da müssen noch ein paar Exa-Bits über den DECIX schwimmen, bis die Technik nutzbar (Fliegengitter und perverse Performance-Ansprüche der zuspielenden Hardware für echte Immersion) wird. Und wenn man sich DANN anschaut, dass alle drei letztlich Walled Garden-Geräte werden (MS/Facebook, Steam und PS4), wars das dann auch wieder mit "mal eben umstöpseln"...

    Regards.

  6. Re: Ich hab die DK2 und würde mir trotzdessen das Gerät zu dem Preis kaufen

    Autor: Hotohori 07.01.16 - 16:21

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > procrash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eigens für VR entwickelte Displays sind
    > > nämlich bitter nötig z.B. um den Fliegengittereffekt zu vermeiden.
    > > Natürlich hätten sie die Auflösung auch hochschrauben können aber
    > welcher
    > > PC schafft dass dann noch und wäre zugleich noch einigermaßen im Rahmen.
    >
    > Ich kann ein 4K-Display mit exakt der selben Auflösung bespielen wie ein
    > HD-Display, bräuchte keine (für heutige Verhältnisse) Spezialdisplays und
    > keinen Monsterrechner aber der Fliegengittereffekt wäre trotzdem
    > verschwunden.

    Nun, nehmen wir an du hast ein 27" 1080p Bildschirm und ein 27" 4k Bildschirm. Beide bespielst du mit 1080p. Quizfrage: wie groß ist ein einzelner Pixel auf beiden Bildschirmen?

    Eben gleich groß, wer es nicht glaubt kann ja gerne nachmessen. ;)

    Was man durch ein 4K Bildschirm bekäme, wäre deutlich weniger Screen Door Effect durch die Subpixelgröße. Jedoch ist 1080p in VR immer noch so eine geringe Auflösung, dass das Bild noch immer Pixelig aussehen würde. Vor allem bei kontrastreichen Übergängen, Farbverläufe kaschieren so etwas natürlich besser.

    Ein Problem wäre zudem, dass es mit der aktuellen Technik nicht möglich ist in für VR nötigen Größen ein 4K OLED zu bauen, dass 1. in 90Hz läuft und 2. eine niedrige Latenz hat. Von daher ist das technisch auch gar nicht möglich zum jetzigen Zeitpunkt. Daher erübrigt sich das Thema sowieso.

    Grob kann man sicherlich stehen lassen, dass ein 4K Display durchaus etwas bringt, aber wenn man es nur mit 1080p bespielt nicht ganz so viel wie man es sich vielleicht erhoffen mag, weil wie gesagt 1080p grundsätzlich zu wenig für VR ist. Auch auf einem 4K VR Screen wäre die Sichtweite mit 1080p mehr als bescheiden.

    Sim Racer sagen, dass sie mit der DK2, was 1080p hat, oft Kurven zu spät sehen. Das sagt schon eigentlich alles aus.

  7. Re: Ich hab die DK2 und würde mir trotzdessen das Gerät zu dem Preis kaufen

    Autor: Hotohori 07.01.16 - 16:26

    Bitte lasst die DK2 Vergleiche, das DK2 ist längst veraltete Hardware und nicht mit dem CV1 vergleichbar, das spielt allein schon wegen den Linsen in einer komplett anderen Liga. Die DK2 Linsen sind schlicht gesagt einfach nur Schrott. 08/15 Linsen, die man billig kriegen konnte, weil es sie so schon seit Jahren auf dem Markt gibt (auch darum war das DK2 so billig), die CV1 Linsen sind Spezialanfertigungen für die Rift CV1 und nur für diese, was sie nicht gerade billig macht aber in einer völlig anderen Qualitätsklasse spielen lässt als die DK2 Linsen.

    Und dieser Qualitätsunterschied macht sich eben auch am Preis fest. Nimmt man das DK2 für 350$ und sieht die CV1 für 600$, dann kann man sich in etwa vorstellen wie viel besser die CV1 qualitativ ist.

    Wenn man dann noch weiter denkt... 600$ und subventioniert vs 350$ mit +-0 verkauft und zudem 2 Jahre alte Technik verbaut... also eher 300$ vs 800+$ (oder 1000$, falls Oculus tatsächlich nicht übertrieben haben sollte). Dann ist man jedenfalls bald bei 3x so guter Qualität, was viel ist.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.16 16:30 durch Hotohori.

  8. Re: Ich hab die DK2 und würde mir trotzdessen das Gerät zu dem Preis kaufen

    Autor: Dwalinn 07.01.16 - 16:34

    Sicher das du Eve Online meinst? Ich hatte es mal kurze Zeit gespielt, laut Steam 120 Stunden, und mit der Rift kann ich mir das nicht vorstellen. Meinst du elite dangerous?

  9. Quatsch

    Autor: Crass Spektakel 07.01.16 - 16:46

    Wenn Du behauptest die ersten 3D-Karten wären teuer gewesen dann sage ich:

    Quatsch.

    Die ersten auch nur ansatzweise relevanten Consumerkarten (Du wirst Dir sicher keine SGI-ProX für 5000 Dollar gekauft haben) waren Riva und Voodoo, etwas später die deutlich preiswerteren S3 und ATI-Lösungen. Alle waren im Vergleich zu heutigen Karten wirklich ausgesprochen günstig, keine kostete mehr als 300DM, die S3-Karten gab es sogar unter 150DM. Dieses Limit blieb überraschend lange stabil.

    Erst sehr viel später gab es vereinzelt "teure" Karten, z.B. Voodoo 3-5, sowie einige grössere Geforce-Karten ab der 3er usw...

  10. Re: Ich hab die DK2 und würde mir trotzdessen das Gerät zu dem Preis kaufen

    Autor: Crass Spektakel 07.01.16 - 17:17

    So ein Quatsch.

    Industrielinsen in sehr guter Qualität von Zeiss kosten in Massenfertigung kaum einen Euro.

    Nur individuelle Linsen kosten sehr viel aber ich glaube nicht dass ein Optiker die Linsen für die Rift vermisst und schleift...

  11. Re: Ich hab die DK2 und würde mir trotzdessen das Gerät zu dem Preis kaufen

    Autor: Rob0815 07.01.16 - 17:43

    Hier gibts einen interessanten Bericht zu dem Thema Linsen, man beachte auch die angegebenen Preise von 200 USD pro Auge. Sicherlich wird Oculus in Großserie deutlichst niedrigere Preise haben, aber das mit "kaum einem Euro"... bei einem der entscheidendsten Bauteile der OR, da kann ich mir nur an den Kopf fassen.

    Link: http://www.maximumpc.com/microsoft-boasts-better-lens-design-for-oculus-rift/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.16 17:43 durch Rob0815.

  12. Re: Ich hab die DK2 und würde mir trotzdessen das Gerät zu dem Preis kaufen

    Autor: ArcherV 07.01.16 - 17:53

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher das du Eve Online meinst? Ich hatte es mal kurze Zeit gespielt, laut
    > Steam 120 Stunden, und mit der Rift kann ich mir das nicht vorstellen.
    > Meinst du elite dangerous?

    EVE: Valkyrie

  13. Re: Ich hab die DK2 und würde mir trotzdessen das Gerät zu dem Preis kaufen

    Autor: Crass Spektakel 07.01.16 - 19:34

    Hast Du ne Optiker-Ausbildung?

    Nun, hier im Haus haben die einige und ich selber habe damit vor meiner EDV-Zeit auch viel zu tun gehabt.

    Nur individuelle Linsen sind teuer.

  14. Re: Quatsch

    Autor: gna 07.01.16 - 20:08

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Du behauptest die ersten 3D-Karten wären teuer gewesen dann sage ich:
    >
    > Quatsch.
    >
    > Die ersten auch nur ansatzweise relevanten Consumerkarten (Du wirst Dir
    > sicher keine SGI-ProX für 5000 Dollar gekauft haben) waren Riva und Voodoo,
    > etwas später die deutlich preiswerteren S3 und ATI-Lösungen. Alle waren im
    > Vergleich zu heutigen Karten wirklich ausgesprochen günstig, keine kostete
    > mehr als 300DM, die S3-Karten gab es sogar unter 150DM. Dieses Limit blieb
    > überraschend lange stabil.
    >
    > Erst sehr viel später gab es vereinzelt "teure" Karten, z.B. Voodoo 3-5,
    > sowie einige grössere Geforce-Karten ab der 3er usw...

    300 DM für die erste voodoo Karte, was durchaus mit heutigen 300¤ verglichen werden kann, war schon sehr viel für eine addon-Karte welche nur von ein paar games unterstützt wurde. Leider hat uns der supertolle Euro als Währung nicht wirklich den Mehrwert gebracht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.16 20:26 durch gna.

  15. Re: Ich hab die DK2 und würde mir trotzdessen das Gerät zu dem Preis kaufen

    Autor: procrash 07.01.16 - 20:14

    Es sind ja nicht nur die Linsen. Palmer Luckey sagte auf Reddit dazu dass das Display eigens für die Brille entwickelt wurde, die Linsen, das Gehäuse (Leichte Scharniere) und und und...

    Im Gegensatz zu Cots Komponenten sei hier wirklich alles Custom. Die Linsen wären eine Kombination aus Fresnel Linsen und dem besten was bei Standard Linsen rauszuholen war. Ich denke gerade dadurch sei der Screendoor Effekt deutlich reduziert worden.

    Ich bin ja mal gespannt. Aber nach wie vor glaube ich dass VR massentauglich wird. Und auch günstiger.

    So wie bei den 3D Karten anfangs. Ich glaube auch dass die Anwendungsbereiche weit übers pure Zocken hinausgehen werden. Kann mir zum Beispiel super vorstellen auf nem Konzert oder nem Fussballspiel Premiumplätze per Rift zu bekommen.

  16. Re: Quatsch

    Autor: thecrew 07.01.16 - 21:05

    " Leider hat uns der supertolle Euro als Währung nicht wirklich den Mehrwert gebracht."

    Da ist er wieder.. der Euro Vergleich...

    Kommt jetzt als nächstes der Vergleich das ist 1989 für ne Kugel Eis noch 40 Pfennig bezahlt habe und 2000 ne Mark? Preisanstieg gab es schon immer auch mit der DM und auch innerhalb von 10 Jahren. Dieser Euro Vergleich ist einfach nur Mhheeee....
    Man nennt es Inflation. Und im Vergleich zu früher ist gerade Wlektronik heute Spotbillig. Deutschland ist da mit das günstigste Land.. Hier bekommste nen Samsung 55" für 799 Euro. Frag mal was das in Italien oder Niederlande kostet.
    Oder in Dänemark die den Euro nichtmal haben... Ich meine umgerechnet mindestes das doppelte.

    Kehr...

  17. Re: Quatsch

    Autor: gna 07.01.16 - 21:27

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > " Leider hat uns der supertolle Euro als Währung nicht wirklich den
    > Mehrwert gebracht."
    >
    > Da ist er wieder.. der Euro Vergleich...
    >
    > Kommt jetzt als nächstes der Vergleich das ist 1989 für ne Kugel Eis noch
    > 40 Pfennig bezahlt habe und 2000 ne Mark? Preisanstieg gab es schon immer
    > auch mit der DM und auch innerhalb von 10 Jahren. Dieser Euro Vergleich ist
    > einfach nur Mhheeee....
    > Man nennt es Inflation. Und im Vergleich zu früher ist gerade Wlektronik
    > heute Spotbillig. Deutschland ist da mit das günstigste Land.. Hier
    > bekommste nen Samsung 55" für 799 Euro. Frag mal was das in Italien oder
    > Niederlande kostet.
    > Oder in Dänemark die den Euro nichtmal haben... Ich meine umgerechnet
    > mindestes das doppelte.
    >
    > Kehr...

    Ja, vieles an dem Wert vom Euro ist einfach nur eine subjektive Wahrnehmung, meine Situation zu dem Zeitpunkt war einfach eine andere, da ich noch ein Student war, Allerdings liegt dennoch die Betonung auf addon-Karte, es wurde also noch eine reguläre Grafikkarte benötigt.
    So waren sie die Anfänge von 3d-Beschleuniger-Karten ^^

  18. Re: Ich hab die DK2 und würde mir trotzdessen das Gerät zu dem Preis kaufen

    Autor: Hotohori 07.01.16 - 21:33

    +1

    Dem kann ich nicht viel hinzufügen, kann ich allem nur zustimmen.

    Und die Linsen sollen sich in Regionen befinden, in der sich teure Kamera Linsen bewegen.

    Achja, und ja, die Linsen verbessern viel vom SDE, sagen viele, die die Brille ausprobieren konnten. Die Mitte wird nicht mehr so aufgezoomt, was heißt in dem Bereich befinden sich mehr Pixel. Kombiniert mit der etwas höheren Auflösung und tada: deutlich besser als noch das DK2, das einfach nur miese Linsen hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Berlin
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim/München
  4. über duerenhoff GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. 4,32€
  3. (-58%) 24,99€
  4. (-62%) 7,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

  1. Windows 10 Home 1909: US-Nutzer müssen für Installation Microsoft-Konten nutzen
    Windows 10 Home 1909
    US-Nutzer müssen für Installation Microsoft-Konten nutzen

    Das Setup von Windows 10 Home wird für US-Nutzer eingeschränkt. Es kann nur noch ein Onlinekonto erstellt werden. Allerdings gibt es eine simple Lösung: das Netzwerkkabel ziehen.

  2. Qualitätssicherung: Apple zieht Konsequenzen aus Bugs in iOS 13
    Qualitätssicherung
    Apple zieht Konsequenzen aus Bugs in iOS 13

    Zahlreiche Fehler in iOS 13 sorgen für viele Updates durch Apple. Software-Chef Craig Federighi ist dies zuviel, er strukturiert die Entwicklung von iOS 14 um, damit Probleme frühzeitig erkannt werden können.

  3. Freebuds 3 im Test: Huawei ahmt Fehler der Airpods nach und macht neue
    Freebuds 3 im Test
    Huawei ahmt Fehler der Airpods nach und macht neue

    Sie sehen den normalen Airpods von Apple sehr ähnlich, die Freebuds 3 von Huawei. Huaweis Bluetooth-Hörstöpsel sind aber zusätzlich mit Active Noise Cancelling versehen. Das klingt vielversprechend, bei der Umsetzung macht Huawei jedoch zu viel falsch.


  1. 10:45

  2. 10:31

  3. 10:29

  4. 10:13

  5. 09:59

  6. 09:50

  7. 09:30

  8. 09:01