Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umsatzrückgang: Streaming und…
  6. T…

Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: glaube ich nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 08.01.16 - 10:37

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > - navi: gibt es immernoch ohne onlinezwang, also etwas was die meisten
    > > handys nicht bieten. dazu lange ausdauer und billig
    >
    > Unsinn, auf jedem "smarten" Handy kann man Here, OSM oder eine andere
    > Offline-Navi laden, ich nutze die Onlinefunktion auch nur für Zusatzdaten,
    > z.B. Verkehrsinfo.
    >
    > Universalhhalterung fürs Telefon und USB-Adapter für den Zigarettenanzünder
    > und schon habe ich ein Navi und alles andere aus dem Smartphone sogar im
    > recht alten Auto verfügbar inkl. Ladefunktion. Das kann kein Navigerät
    > besser.
    >

    Nicht jeder fährt mit einem PKW - man kann ein Navi auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad nutzen. Die erzeugte Wärme der Dauernutzung als Navi dürfte schlecht für den Akku sein (vor allem bei fest eingebauten Akkus, bei wechselbaren ist das kein Problem).
    Und zu guter Letzt dürfte der Lautsprecher in einem Navi doch wesentlich lauter sein als der Lautsprecher eines Mobiltelefon.

    > > - karten: braucht man auch immer noch
    >
    > Äh, wofür? Außer Puristen?
    >

    Nö, man muss sich nur keine Sorgen um die Akkulebensdauer machen.
    Lustig finde ich vor allem wie hier in England der Akku meines Handy relativ kurz hält (ebenso in Polen) aber in Deutschland oder Moskau plötzlich gern doppelt bis dreimal so lange hält...
    Dazu dann GPS is praktisch Gift für die Akkulebensdauer. Wenn ich in etwa weiß wo ich bin, ist eine Karte wesentlich besser und teilweise auch bequemer. (Man sieht sofort wie weit man geht, kann größere Teile des Gebiets auf einmal betrachten schlicht und einfach weil eine Karte mehr Fläche füllt.)

    > > - nur mp3 player sind zum joggen gut
    >
    > Schuhe sind auch gut zum Joggen. ;-)

  2. Re: glaube ich nicht

    Autor: Labbm 08.01.16 - 14:35

    cyborg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Standalone Navis sind immer
    > noch besser als alles was Handys zu bieten haben.
    >

    Veto.

    Ich würde den Spieß eher umdrehen und behaupten dass das was ein Smartphone bietet kaum ein navi kann, oder nur ein sehr teures. Google schläft nicht und baut maps sehr gut weiter aus.

    Man kann spontan oben in die suchleiste eingeben oder sprechen was man sucht (wie ein Parkhaus) und direkt geht es fast selbständig mit der Navigation los.

    In vielen Dingen ist mein Nexus 5 als navi da einfach unschlagbar finde ich. Ich steig ins Auto, lasse es in seine Halterung rutschen und schon wird es Kabellos geladen und ist per Bluetooth mit dem autoradio verbunden. Im Hintergrund läuft aktiv die blitzer App mit aktuellen Infos, spotify macht Musik (immer alles an Musik gleich an board) und dreht die bei einer ansage etwas leiser um sie besser verstehen zu können. Dazu noch live anzeigen von Verkehrsschwerpunkten und Baustellen. Aus dem Auto raus nimmt man das smartphone einfach in die Hand und kann bei Bedarf zu Fuß weiter navigieren (in der Innenstadt um etwas zu finden) und Musik hören, weiter Kabellos mit Bluetooth Kopfhörern. Jeden Morgen vor der Arbeit bekomme ich angezeigt wie lange ich wohl zur Arbeit brauche und/oder ob der Verkehr heute dicht ist. Abends das gleiche.

    Spontan wüsste ich kein navi außer das smartphone was einem sowas bietet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.16 14:36 durch Labbm.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal
  2. mpex GmbH, Berlin
  3. combine Consulting GmbH, Hamburg, München
  4. über experteer GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40