Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UI-Framework: Neue…

Hat die LGPLv3 auch eine Anti-"Tivoisierungs"-Klausel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat die LGPLv3 auch eine Anti-"Tivoisierungs"-Klausel?

    Autor: RS_ 14.01.16 - 09:17

    Bei Verwendung der LGPLv2 war es ja meines Wissens auch bei kommerziellen Projekten bisher nicht notwendig den eigenen Source-Code zu veröffentlichen, solange man nur dynamisch gegen die Qt-Libraries linkt. Ändert sich daran etwas bei der LGPLv3?

    Insbesondere wegen der Klausel der GLPv3 bezüglich "Tivoisierung" frage ich mich, die es ja dem Nutzer ermöglichen soll eigenen (angepassten) Source-Code auf einem Gerät laufen zu lassen. Folglich wäre der Einsatz in Bereichen, wo leider sichergestellt werden muss, dass die Software eines Gerätes nicht modifiziert werden kann kein Einsatz von LGPLv3-Software möglich?

  2. Re: Hat die LGPLv3 auch eine Anti-"Tivoisierungs"-Klausel?

    Autor: RS_ 14.01.16 - 09:36

    Scheint tatsächlich so zu sein:

    4. Combined Works.

    (...)

    d) Do one of the following:
    0) (...)
    1) Use a suitable shared library mechanism for linking with the Library. A suitable mechanism is one that (a) uses at run time a copy of the Library already present on the user's computer system, and (b) will operate properly with a modified version of the Library that is interface-compatible with the Linked Version.

    e) Provide Installation Information, but only if you would otherwise be required to provide such information under section 6 of the GNU GPL, and only to the extent that such information is necessary to install and execute a modified version of the Combined Work produced by recombining or relinking the Application with a modified version of the Linked Version. (If you use option 4d0, the Installation Information must accompany the Minimal Corresponding Source and Corresponding Application Code. If you use option 4d1, you must provide the Installation Information in the manner specified by section 6 of the GNU GPL for conveying Corresponding Source.)

    Wobei der genannte Abschnitt 6 von der GPL unter anderem folgendes besagt:

    “Installation Information” for a User Product means any methods, procedures, authorization keys, or other information required to install and execute modified versions of a covered work in that User Product from a modified version of its Corresponding Source. The information must suffice to ensure that the continued functioning of the modified object code is in no case prevented or interfered with solely because modification has been made.

  3. Re: Hat die LGPLv3 auch eine Anti-"Tivoisierungs"-Klausel?

    Autor: Rodion67 14.01.16 - 23:52

    >Folglich wäre der Einsatz in Bereichen, wo leider sichergestellt werden muss, dass die >Software eines Gerätes nicht modifiziert werden kann kein Einsatz von LGPLv3-Software >möglich?"

    Nun ja man könnte in das Gerät eine Unlock Funktion einbauen, die der Benutzer über USB aktivieren muss, wie es bei Google Android Handys gemacht wird. Solange das Gerät im Unlock Modus ist, kann man modifizierte Software aufspielen. So wäre das Gerät im Normalzustand unmodifizierbar aber wen der Benutzer es unbedingt, will kann er es in einen modifizierbaren Zustand bringen. Evtl. kann man da auch mit efuses arbeiten um das permanent und nachvollziehbar zu machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. Kratzer EDV GmbH, München
  3. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  4. über experteer GmbH, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)
  2. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

  1. Müll: Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
    Müll
    Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert

    Akkus im Hausmüll können Müllfahrzeuge und Recyclinganlagen stark beschädigen. Deutschlands Entsorger fordern daher, ein Pfand für Akkus von Fahrrädern und anderen Geräten zu verlangen.

  2. Elektroautos: Daimler stoppt Entwicklung neuer Verbrennermotoren
    Elektroautos
    Daimler stoppt Entwicklung neuer Verbrennermotoren

    Daimler wird zunächst keine neuen Verbrennungsmotoren mehr entwickeln, sondern sich auf den Elektroantrieb konzentrieren. Für einige Anwendungszwecke werden jedoch auch Hybrid-Fahrzeuge weiterentwickelt.

  3. Raumfahrt: Weltraumpionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraumpionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er ist als DDR-Bürger der erste Deutsche im All gewesen.


  1. 07:41

  2. 07:13

  3. 22:07

  4. 13:29

  5. 13:01

  6. 12:08

  7. 11:06

  8. 08:01