1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPhone-Zulieferer erwarten…

Der Anfang vom ende

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Anfang vom ende

    Autor: Unix_Linux 16.01.16 - 00:46

    Kwt

  2. Re: Der Anfang vom ende

    Autor: Iomegan 16.01.16 - 05:00

    Wie jedes Jahr :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.16 05:00 durch Iomegan.

  3. Re: Der Anfang vom ende

    Autor: Anonymer Nutzer 16.01.16 - 10:17

    Und es hat nur dreizehn Fantastilliarden Dollar Umsatz lang gedauert. Und mit Deinem "Beitrag" hast Du es ihnen echt gegeben. Bravo.

  4. Re: Der Anfang vom ende

    Autor: Unix_Linux 16.01.16 - 11:09

    diesmal aber wirklich.

  5. Re: Der Anfang vom ende

    Autor: sofries 16.01.16 - 11:42

    Es ist ganz normal, dass das 2. Halbjahr, indem sich ein S Modell verkauft, eher schleppend verläuft. Schleppend ist hier relativ zu den sonstigen Verkaufzeitpunkten zu sehen, die Verkaufszahlen sind immer noch gigantisch. Spätestens aber wenn das iPhone 7 rauskommt, wechseln sehr viele Nutzer das Telefon und es gibt wieder ein Rekordquartal. Heutzutage ist es schon so, dass Man seltener Benutzer eines iPhone 5S oder älter (also alle iPhones vor Herbst 2013) sieht als Nutzer der aktuellen Generation.

    Es ist also noch zu früh, Prognosen zu treffen. Das iPhone 7 müsste schon deutlich hinter den verkaufserwartungen liegen, damit der Threadersteller mit seiner plakativen Aussage den Punkt trifft.

  6. Re: Der Anfang vom ende

    Autor: Unix_Linux 16.01.16 - 12:49

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ganz normal, dass das 2. Halbjahr, indem sich ein S Modell verkauft,
    > eher schleppend verläuft. Schleppend ist hier relativ zu den sonstigen
    > Verkaufzeitpunkten zu sehen, die Verkaufszahlen sind immer noch gigantisch.
    > Spätestens aber wenn das iPhone 7 rauskommt, wechseln sehr viele Nutzer das
    > Telefon und es gibt wieder ein Rekordquartal. Heutzutage ist es schon so,
    > dass Man seltener Benutzer eines iPhone 5S oder älter (also alle iPhones
    > vor Herbst 2013) sieht als Nutzer der aktuellen Generation.
    >
    > Es ist also noch zu früh, Prognosen zu treffen. Das iPhone 7 müsste schon
    > deutlich hinter den verkaufserwartungen liegen, damit der Threadersteller
    > mit seiner plakativen Aussage den Punkt trifft.

    hast du quellen für deine behauptungen ?

    und wenn es tatsächlich so seien sollte (was ich nicht glaube), würde apple dann nicht die S jahre durch volle jahre ersetzen ? die aktionäre würden dass doch wollen, stichwort gewinnoptimierung.

    wie gesagt, ich denke dass das von dir erfundener blödsinn ist.

  7. Re: Der Anfang vom ende

    Autor: architeuthis_dux 16.01.16 - 14:32

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > hast du quellen für deine behauptungen ?

    hast du denn welche für deine? :)

    > und wenn es tatsächlich so seien sollte (was ich nicht glaube), würde apple
    > dann nicht die S jahre durch volle jahre ersetzen ? die aktionäre würden
    > dass doch wollen, stichwort gewinnoptimierung.
    >
    > wie gesagt, ich denke dass das von dir erfundener blödsinn ist.

    so wie z. bsp. samsung wo ständig die nächste generation der s-geräte kommt? das system mit dem s-zwischenschritt bei apple hat sich doch bisher bewährt...sonst würden die kunden jedes jahr was besonderes erwarten, was heute nicht mehr machbar ist und die aktionäre hätten davon auch nix, wenn immer mehr interessenten und kunden aufgrund enttäuschter erwartungen nicht mehr kaufen, außerdem sind die s-geräte doch etwas besser ausgestattet und kinderkrankheiten sin evtl. ausgemerzt

  8. Re: Der Anfang vom ende

    Autor: Anonymer Nutzer 16.01.16 - 17:15

    Ich sage Euch mal warum er Recht hat,
    Die Aktienmärkte kippen und nun wird das dort gebunkerte Geld abgezogen. Die wudnersame Geldvermehrung der Zentralbanken wird dieses Jahr eine schöne Inflation anstoßen, die sich gewaschen hat.
    Da ist der kauf nicht nur eines iph7 für die meisten auf der Liste gaanz weit hinten.

  9. Re: Der Anfang vom ende

    Autor: Unix_Linux 16.01.16 - 18:09

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sage Euch mal warum er Recht hat,
    > Die Aktienmärkte kippen und nun wird das dort gebunkerte Geld abgezogen.
    > Die wudnersame Geldvermehrung der Zentralbanken wird dieses Jahr eine
    > schöne Inflation anstoßen, die sich gewaschen hat.
    > Da ist der kauf nicht nur eines iph7 für die meisten auf der Liste gaanz
    > weit hinten.


    Das wollte ich auch schreiben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KKH Kaufmännische Krankenkasse, Hannover
  2. Leica Camera AG, Wetzlar
  3. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Wolfsburg
  4. partslink24, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Portable SSD T5 1TB für 111€, LG 65NANO816NA 65 Zoll NanoCell inkl. LG PL7 XBOOM...
  2. (u. a. bis zu 20% auf Notebooks, bis zu 15% auf Monitore, bis zu 25% auf Zubehör)
  3. 599,99€ (Bestpreis)
  4. 129€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf