1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: VPN-Provider…

Proxy != VPN

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Proxy != VPN

    Autor: michary 19.01.16 - 17:09

    "Mehrere VPN-Anbieter wollen die Proxy-Sperrungen bei Netflix nicht hinnehmen."

  2. Re: Proxy != VPN

    Autor: picaschaf 19.01.16 - 17:34

    Das nicht, was diese Anbieter aber machen ist ein Proxy Dienst, der über ein VPN bereitsgestellt wird.

  3. Re: Proxy != VPN

    Autor: Anonymer Nutzer 19.01.16 - 17:46

    Zumal du fachsprachlich denkst. Für einen Deutschen ist "Proxy" ein Fachbegriff, der etwas ganz bestimmtes bezeichnet. Im Englischen heißt "proxy" aber einfach Stellvertreter/Vertreter/o. ä. in allen möglichen Zusammenhängen (eine rechtliche Vollmacht, die man jemand erteilt, heißt zB "proxy statement").

    Darum ist für jemand dessen Muttersprache Englisch ist und der sich an die allgemeine Öffentlichkeit wendet die sprachliche Gleichsetzung von proxy und VPN gar nicht ungewöhnlich, also zB durch einen Netflix Unternehmenssprecher. Da das gleichzeitig für deutsche ITler ein "Fachbegriff" ist (jeder Quark wird bei uns zum "Fachbegriff", sobald er etwas ganz banales auf Englisch ausdrückt...) wird er eben in der hiesigen Berichterstattung nicht "übersetzt" und darum dein Gedanke zu diesem Kommentar.

    Aber natürlich beruht auch die Funktion eines VPN in diesem use case darauf, dass der VPN Anbieter STELLVERTRETEND für dich mit seiner zB lokalen US IP gegenüber den Netflix-Systemen auftritt und für dich weiterleitet. Netflix sieht nur die sozusagen stellvertretende IP, nicht dich selbst. Das sind eben die Feinheiten im Umgang mit einer Übersetzung...

  4. Re: Proxy != VPN

    Autor: michary 19.01.16 - 19:11

    Ich will auch nur damit aufmerksam machen, dass das Wort "Proxy" in dem Artikel missverständlich ist.

  5. Re: Proxy != VPN

    Autor: picaschaf 19.01.16 - 19:15

    Ist es doch nicht. VPN verbindet erstmal nur deinen Rechner mit dem Netz des VPN Anbieters. Dort betreiben sie allerdings einen Proxydienst (in technischer, wie sprachlicher Hinsicht), der den Datenverkehr über eine entsprechende US, oder sonstige IP Adresse leitet.

  6. Re: Proxy != VPN

    Autor: M.P. 20.01.16 - 09:10

    Aus frühen t-online Zeiten kennt man eben noch Proxy-Server, die wirklich als Puffer für Internet-Aufrufe dienten, um netzübergreifenden Traffic zu vermeiden.

    War eine Zeitlang (Ende der 1990er??) voreingestellt, wenn man seinen T-Online Zugang durch den Einrichtungsassitenten einrichten ließ.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager Vertriebsprozesse / Projektmanager (m/w/d)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  2. IT Professional Consulting (m/w/d) Qualitätsmanagement
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. ERP Specialist (m/w/d)
    Torqeedo GmbH, Gilching (Home-Office möglich)
  4. IT-Architekt (m/w/d)
    rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rainbow Six Extraction im Test: Elitesoldaten gegen Ekelmonster
Rainbow Six Extraction im Test
Elitesoldaten gegen Ekelmonster

Bis zu drei Soldaten im Kampf gegen Außerirdische: Rainbow Six Extraction bietet taktisch anspruchsvolle Einsätze statt wilder Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Extraction Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku

Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber