1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Magermilch bei Real ausverkauft

  1. Beitrag
  1. Thema

Magermilch bei Real ausverkauft

Autor: IT-Wissensschaftler 28.07.10 - 15:34

TIP's Magermilch ist derzeit nicht erhältlich. Wann sie wieder verfügbar sein wird, sagt Real nicht. Möglicherweise ist das ein Hinweis, dass bald ein Nachfolger auf den Markt kommt. Temporarily out of stock, derzeit nicht erhältlich - diese Meldung begrüßt Kunden, die beim Real derzeit Magermilch von TIP kaufen wollen. Wann sie wieder geliefert wird, sagt Real nicht. "Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über einen voraussichtlichen Liefertermin, sobald wir mehr wissen."

Hohe Nachfrage nach Preissenkung

Ein Grund, dass die Magermilch derzeit nicht zu bekommen ist, könnte sein, dass sich viele Kunden zum Kauf entschlossen haben, seit sie deutlich günstiger geworden ist: Ende Juni senkte Real den Preis von 69 Cent auf 65 Cent. Danach hätten sich, so Real, die Verkaufszahlen verdreifacht. Im zweiten Quartal 2010 verkaufte Real in Deutschland erstmals mehr Magermilch als Milch mit 3.5% Fettgehalt.

Ein anderer möglicher Grund für die Lieferschwierigkeiten könnten Engpässe bei den Herstellern sein, berichtet die Bildzeitung. Demnach hat TIP, Lieferant der Milch, bereits angekündigt, seine Kapazitäten zu erhöhen.

Während TIP die Magermilch liefert, wird der Rest des Produktes von Tetrapack gebaut. Auch hier könnte ein Grund für Lieferschwierigkeiten liegen: Tetrapack stellt für viele andere Unternehmen Verpackungen her.

Es ist allerdings schließlich auch möglich, dass die Tage der Magermilch gezählt sind. Ende Mai hatte die US-Fressnachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf eingeweihte Quellen berichtet, Real wolle im August einen Nachfolger der Magermilch auf den Markt bringen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Magermilch bei Real ausverkauft

IT-Wissensschaftler | 28.07.10 - 15:34
 

Re: Magermilch bei Real ausverkauft

ANNA LOG | 28.07.10 - 20:23
 

Re: Magermilch bei Real ausverkauft

Blair | 28.07.10 - 23:20

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden, Hamburg
  2. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim
  3. InnoGames GmbH, Hamburg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  3. 89,99€
  4. (aktuell u. a. Hori Gaming Headset Air Pro für 44,90€, Toshiba N300 Festplatte 4TB für 107...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Agon AG273QZ: AOC stellt Monitor mit 240 Hz und Pivotfunktion vor
    Agon AG273QZ
    AOC stellt Monitor mit 240 Hz und Pivotfunktion vor

    Der Agon AG273QZ von AOC soll mit seiner sehr hohen Bildfrequenz wohl am ehesten Gamer überzeugen. Die WQHD-Auflösung, viele Anschlüsse und ein ergonomisch einstellbarer Standfuß sprechen für den Monitor, das TN-Panel eher dagegen.

  2. Coronavirus: Amazon geht gegen überteuerte Mundschutzmasken vor
    Coronavirus
    Amazon geht gegen überteuerte Mundschutzmasken vor

    Seit dem Ausbruch des Coronavirus sieht man auch in Europa immer mehr Menschen, die einen chirurgischen Mundschutz tragen. Auf Amazon schießen seit einigen Wochen die Preise für derartige Produkte in die Höhe - Amazon geht nun gegen erste Anbieter vor.

  3. Videoportal: Berichte über interne Schwierigkeiten bei Mixer
    Videoportal
    Berichte über interne Schwierigkeiten bei Mixer

    Millionen für Streamer wie Tyler "Ninja" Blevins, aber Probleme im Team und schwaches Wachstum: Bei dem Microsoft-Videoportal Mixer gibt es offenbar interne Probleme. Mitarbeiter haben sogar ein Video von einem düster wirkenden Meeting veröffentlicht - bei der Konkurrenz.


  1. 11:38

  2. 11:29

  3. 11:15

  4. 11:00

  5. 11:00

  6. 10:10

  7. 09:47

  8. 09:25