1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Re: Hat dieses gate denn auch schon einen Namen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat dieses gate denn auch schon einen Namen?

    Autor: grumbazor 13.11.17 - 20:09

    Keine Apfelwehwehchen ohne passendes -gate dazu. Immerhin ist ein wehwehchen eines Technikspielzeugs so erschütternd wie ein politskandel der einen Präsidenten ins Wanken brachte.

  2. Re: Hat dieses gate denn auch schon einen Namen?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.11.17 - 21:15

    das ding ist, das apple sehr teuer ist und man erwarten kann für 1150+¤ ein gerät zu bekommen, dass kaum fehler hat.
    man erwartet quality management, und nicht dass so ein smartphone mehr fehler hat als eines für 200¤ aus einer shenzen hinterhof klitsche.

  3. Re: Hat dieses gate denn auch schon...

    Autor: Tom01 14.11.17 - 02:22

    Deswegen warte ich erst mal ab und hole mir eins, wenn die Fehler ausgebessert sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen
  2. Jean Müller GmbH Elektrotechnische Fabrik, Eltville
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  4. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Renault, Nissan, Mitsubishi: Die Krisen-Allianz
Renault, Nissan, Mitsubishi
Die Krisen-Allianz

Mit neuen Konzepten wollen Renault, Nissan und Mitsubishi ihre Allianz retten.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Morphoz Renault stellt verlängerbares Elektroauto vor
  2. Renault Elektro-Twingo soll 2020 erscheinen
  3. K-ZE Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze