1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Re: Interessant, aber immer noch viel zu teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Interessant, aber immer noch viel zu teuer

    Autor: Kondratieff 19.03.18 - 11:18

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst doch nicht mit einem Daihatsu bei einem Sportwagen zum Überholen
    > ansetzen. Das gekränkte Ego kann das nie und nimmer verkraften. :D

    Das sowieso. Was aber schlimmer war: Der Fahrer wartete offensichtlich auf "Opfer", um seine P$§*slänge eindrucksvoll unter Beweis zu stellen. Das Spiel hat er danach noch weiter getrieben (worauf ich mich nicht eingelassen habe).

  2. Re: Interessant, aber immer noch viel zu teuer

    Autor: JackIsBlack 19.03.18 - 11:21

    Wer so etwas immer noch mit Penislänge in Relation setzt, muss wohl selbst ziemlich Probleme damit haben...

  3. Re: Interessant, aber immer noch viel zu teuer

    Autor: DeathMD 19.03.18 - 11:38

    Ahhh so ein Kandidat... Sein Ego stärken in dem man Autos mit 60 PS davonfährt. Auf die Rennstrecke traut er sich vermutlich nicht, da er Angst hat dort der Schwächst zu sein. Arme Kreatur...

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  4. Re: Interessant, aber immer noch viel zu teuer

    Autor: Kondratieff 19.03.18 - 11:42

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer so etwas immer noch mit Penislänge in Relation setzt, muss wohl selbst
    > ziemlich Probleme damit haben...

    ?
    Entschuldige bitte, du hast mich offensichtlich missverstanden. Ich erläutere die benutzte sprachliche Äußerung.

    Die ganzen Vergleiche zwischen Fahrzeug und Penislänge, die sich kulturell institutionalisiert haben (Belege: Gemeinhin verstandene Begriffe wie Schwanzverlängerung etc.) mögen sprachstilistisch nicht die schönsten Ausprägungen erfahren haben.

    Allerdings ist die dahinter stehende Metaphorik facettenreicher, als vielleicht angenommen. Es ist nämlich so, dass die Metapher eine "uralte" Vergleichssituation, die zwischen den primären Geschlechtsmerkmalen von Männern und etwaige damit zusammenhängende - typisch-männliche - Über- und Unterlegenheitswahrnehmungen, auf Fahrzeuge überträgt. Fahrzeuge sind für diese Art der Metaphorik besonders empfänglich, weil die ökonomische Überlegenheit, die vom Fahrzeug suggeriert wird, im Alltag mit sich herumtransportiert werden kann - anders als etwa ein besonders großer/hochauflösender/teurer Fernseher.

    Ich wollte also mitnichten eine Aussage über die primären Geschlechtsorgane des von mir beschriebenen Sportwagenfahrers treffen. Ich habe kein Wissen über die Attribute seiner Geschlechtsmerkmale und mir ist einerseits bewusst, dass ihre Attribute nicht mit Fahrzeugattributen korrelieren und andererseits dass Attribute wie Länge, Form und Größe der äußeren Geschlechtsmerkmale keine weiteren Rückschlüsse über eine zufriedenstellende Funktion zulassen.

    Ich wollte vielmehr - eben mit einer Portion Witz - auf das soziokulturell bekannte Phänomen des Imponierverhaltens im Straßenverkehr mithilfe stark motorisierter Fahrzeuge hindeuten.

  5. Re: Interessant, aber immer noch viel zu teuer

    Autor: DeathMD 19.03.18 - 11:43

    Naja besagter Fahrer muss wohl irgendwelche Defizite haben, wenn er auf solche Aktionen angewiesen ist. Die mit den dicksten Anabolikamuskeln und fettesten Sportwagen (die sich wohlgemerkt so im Straßenverkehr zu profilieren versuchen) stellen sich doch immer wieder als ziemliche Luftnummern heraus.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  6. Re: Interessant, aber immer noch viel zu teuer

    Autor: Clown 19.03.18 - 14:17

    Ironischerweise kann man Deine elaborierten Ausführungen ebenfalls als eine Art Imponiergehabe oder gar als Schwanzlängenvergleich deuten ;)

  7. Re: Interessant, aber immer noch viel zu teuer

    Autor: Kondratieff 19.03.18 - 14:19

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ironischerweise kann man Deine elaborierten Ausführungen ebenfalls als eine
    > Art Imponiergehabe oder gar als Schwanzlängenvergleich deuten ;)

    hahaha touché :D

  8. Re: Interessant, aber immer noch viel zu teuer

    Autor: sfe (Golem.de) 19.03.18 - 14:23

    Viel Spaß auf der Wiese.

    Sebastian Fels (golem.de)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
    Neuer Streamingdienst von Disney
    Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

    Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
    Von Ingo Pakalski

    1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
    2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
    3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
      Valve
      Half-Life schickt Alyx in City 17

      Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

    2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
      Mobilfunk
      Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

      Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

    3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
      Lime
      E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

      Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


    1. 20:02

    2. 18:40

    3. 18:04

    4. 17:07

    5. 16:47

    6. 16:28

    7. 16:02

    8. 15:04