1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Kompatibilitätsliste schon wohlbegründet

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kompatibilitätsliste schon wohlbegründet

    Autor: ultim 20.10.21 - 02:01

    Ersten Gerüchten zufolge identifiziert sich das Tuch gegenüber allen Apple-Produkten. Sollte man versuchen von der Konkurrenz ein Display zu wischen nimmt das Tuch sofort den Härtegrad und die Rauheit eines Ziegelsteins auf und zerkratzt das unwürdige Gerät. Gleichzeitig speichert das Tuch das aktuelle Ort und den Namen des Verbrechers, der durch die integrierte Kamera identifiziert wurde, und erhöht einen Counter. Dieses Logbuch wird dann von der Apple-Servicezentrale ausgelesen als der Kunde das Tuch das nächste Mal zur Reinigung bringt - zuhause selbst zu reinigen ist wiederum gefährlich, weil die Resultate unvorhersehbar sind und können das Freisetzen von tödlichen Gasen sowie von hautätzenden Substanzen zur Folge bringen, oder bei nicht-händischem Waschen, das Zerstören der Waschmaschine. Darüber, welche Folge ein Counter ungleich Null bei einer Apple-Reinigung für Kunden hat, hat man noch keine Infos, weil man solche Tester seit ihr Inzidenz nicht mehr erreichen kann.

    Glücklicherweise müssen wir uns nicht wirklich vor solchen Konsequenzen fürchten, weil wir durch die Kompatibilitätsliste ganz genau wissen mit welchen Geräten das Poliertuch richtig funktioniert. Für den vierfachen Preis eines guten Mikrofasertuchs, für das gute Design (komplett weiß mit einem weißem Apfel-Umriss) und für die breite Kompatibilität (vorher musste ich für jedes Apple-Gerät von mir ein eigenes Tuch besorgen) ist dieses Tuch ein echtes Schnäppchen!

  2. Re: Kompatibilitätsliste schon wohlbegründet

    Autor: JonaHH 20.10.21 - 04:14

    Sehr schöne Satire, als solche hoffentlich auch für Apple-User erkennbar :-D

  3. Re: Kompatibilitätsliste schon wohlbegründet

    Autor: mp (golem.de) 20.10.21 - 08:10

    Das ist ein Fall für die Wiese.

    Liebe Grüße

    Maxime Pfaff
    mp (golem.de)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAS R&D Director (m/w/d)
    Valeo Schalter und Sensoren, Bietigheim-Bissingen
  2. Business Process Expert (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Bovenau
  3. Manager OSS Business Relationship Management (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Softwareentwickler (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim / Landau in der Pfalz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. iRobot Roomba i3 WLAN für 289,99€)
  2. (u.a. AMD Ryzen 5 3,9Ghz für 209€, 16GB DDR4-3600 für 55€) bei Mindfactory
  3. 1.449€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  4. über 2.500 Spiele um bis zu 90 Prozent im Preis gesenkt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Corona-Warn-App: Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung
Corona-Warn-App
Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung

Die digitalen Tools zur Pandemiebekämpfung wie die Corona-Warn-App sind nicht billig. Gerade deshalb sollten sie sinnvoll und effektiv genutzt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Corona-Warn-App Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
  2. 2G oder 3G plus Neue Version der Corona-Warn-App zeigt Gesamtstatus an
  3. Gesundheitsministerium Unzureichende CovPassCheck-App wird nicht überarbeitet

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku