1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Impfpflicht, E-Pflicht . .

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: Magroll 15.01.22 - 21:23

    mal sehen was die nächsten 20 Jahren so zur Pflicht wird.
    Die Wehrpflicht kommt bestimmt auch wieder

  2. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: notuf 15.01.22 - 22:42

    Und was ist an der Impfpflicht jetzt so schlimm?

  3. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: violator 15.01.22 - 22:44

    Und damals die Gurtpflicht, furchtbar sowas!!!

  4. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: smonkey 15.01.22 - 22:49

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist an der Impfpflicht jetzt so schlimm?

    Wenn man ein Vakzin hat, das gegen den vorherrschenden Virustyp eine zumindest annähernd [sterile] Immunität erzeugt für mehr als wenige Monate und sich durch die Impfpflicht zumindest theoretisch eine Herdenimmunität erzeugen lässt, nicht so viel. Ansonsten ist es recht sinnfrei.

  5. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: MrKlein 15.01.22 - 23:14

    Dann machs doch besser!
    Ich kanns nich mehr hören, dieses Geschrei nach "wir brauchen bessere Impfstoffe blablabla" Junge, innerhalb eines Jahres wurden 5!!! Impfstoffe gegen eine NEUE Krankheit entwickelt, die dich relativ zuverlässig vor Tod und schweren Verläufen schützen. Was zur Hölle willst du mehr? Ich will raus aus dieser Scheiße! Machs besser oder halt die Klappe (und damit mein ich nicht dich speziell, sondern alle Jammerer wie schlecht die Impfstoffe seien, weil sie nicht vor Übertragung schützen)

  6. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: smonkey 15.01.22 - 23:18

    MrKlein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann machs doch besser!
    > Ich kanns nich mehr hören, dieses Geschrei nach "wir brauchen bessere
    > Impfstoffe blablabla" Junge, innerhalb eines Jahres wurden 5!!! Impfstoffe
    > gegen eine NEUE Krankheit entwickelt, die dich relativ zuverlässig vor Tod
    > und schweren Verläufen schützen. Was zur Hölle willst du mehr? Ich will
    > raus aus dieser Scheiße! Machs besser oder halt die Klappe (und damit mein
    > ich nicht dich speziell, sondern alle Jammerer wie schlecht die Impfstoffe
    > seien, weil sie nicht vor Übertragung schützen)

    Du hast vor lauter Schaum vor dem Mund aber schon mitbekommen, dass es hier um das Thema Impfpflicht geht?

  7. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: altuser 15.01.22 - 23:21

    Gegen Steuer- oder Versicherungspflichten hat auch nie jemand etwas, obwohl es da sogar um Geld geht. Strukturkonservative Betonköpfe haben Probleme mit Weiterentwicklung und sozialem Verhalten, nichts Neues.

    Die Gurtpflicht ist aber ein sehr schönes Beispiel und weist sogar Parallelen zu heute auf. Die Mehrheit der Bevölkerung wollte sie laut Umfragen, eine Minderheit sah das Abendland untergehen und fabulierte allen möglichen Unsinn herbei und am Ende hat sie eine Menge Todesfälle und schwere Verletzungen verhindert. Selbst logische Argumente halfen damals nicht weiter gegen die Ablehnung, Psychologen haben das Phänomen damals auch untersucht, allein die Assoziation mit Unfällen hat häufig Gurtaversionen hervorgerufen, dazu schlicht irrationale Sorgen wie etwa, sich nach einem schweren Unfall nicht mehr aus dem Auto befreien zu können (auch wenn man ohne Gurt tot gewesen wäre). Also eigentlich Ablehnung nur aus Angst und Dummheit, Als das Nicht-Anschnallen knapp 10 Jahre später strafbewehrt wurde (40 DM), war das gar kein großes Thema mehr. Man stelle sich mal vor, in den 70ern hätte es schon das Internet gegeben...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.22 23:23 durch altuser.

  8. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: altuser 15.01.22 - 23:28

    Die wir nicht bräuchten, wenn sich alle mal ein wenig wie erwachsene, soziale und aufgeklärte Wesen verhalten würden.

  9. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: Normaloit 15.01.22 - 23:35

    MrKlein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann machs doch besser!
    > Ich kanns nich mehr hören, dieses Geschrei nach "wir brauchen bessere
    > Impfstoffe blablabla" Junge, innerhalb eines Jahres wurden 5!!! Impfstoffe
    > gegen eine NEUE Krankheit entwickelt, die dich relativ zuverlässig vor Tod
    > und schweren Verläufen schützen. Was zur Hölle willst du mehr? Ich will
    > raus aus dieser Scheiße! Machs besser oder halt die Klappe (und damit mein
    > ich nicht dich speziell, sondern alle Jammerer wie schlecht die Impfstoffe
    > seien, weil sie nicht vor Übertragung schützen)

    +1000!
    Korrekt. Mich regts auch so auf, was Impfpflichtgeger ständig sülzen *kotz
    Hoffentlich kommt sie bald und dann ist Ruhe.

  10. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: smonkey 15.01.22 - 23:43

    Die Gurtpflicht ist in der Tat ein schönes Beispiel. Sie wurde ja eben nicht eingeführt, um die Fahrer selbst vor schweren Unfallfolgen zu schützen, sondern diente primär dem Schutz anderer. Sonst müssten ja konsequenterweise auch Rauchen, Alkohol, Drogen-Konsum, schlechte Ernährung, mangelnde Bewegung (was teils weitaus gravierende Folgen hat) verboten sein ...

    Und das gleiche Problem haben wir aktuell bei der Impfpflicht. Die Impfung ist ein super Instrumentarium um recht zuverlässig einen schweren Verlauf zu verhindern.

    Vor einer Ansteckung anderer schützt sie leider nur sehr bedingt, ins Besondere mit den vorherrschenden Varianten. Daher kann eine Impfpflicht mit den gegenwärtigen Vakzinen nicht darin begründet sein, Dritte zu schützen.

    Wenn, kann sie nur vor einer Überlastung des Gesundheitssystem schützen in Folge weniger schwerer Verläufe. Aber auch dann ist eine allgemeine Impfpflicht für alle (!) Erwachsene auch nicht das verhältnismäßige Mittel. Dann muss man es machen wie z.B. in Italien.

  11. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: smonkey 15.01.22 - 23:54

    altuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die wir nicht bräuchten, wenn sich alle mal ein wenig wie erwachsene,
    > soziale und aufgeklärte Wesen verhalten würden.

    Wenn sich einige wie erwachsene, soziale und aufgeklärte Wesen verhalten würden, dann gäbe es diese Hetze und Diskriminierung gegenüber einer sehr heterogenen Gruppe wie "die Ungeimpften" nicht.

    Gezielte und niedrigschwellige Impfangebote, ins Besondere in den vulnerablen Gruppen hätten einen weitaus größeren Nutzen als jede Impfpflicht. Wir schaffen es nicht mal jeden Ü60 Jährigen ein direktes Impfangebot zu machen, schwadronieren aber über Impfpflicht mit Beugehaft. Das ein gesunder 18 Jähriger unter Androhung von Geldbuße und Beugehaft zu einer Impfung gezwungen wird, bringt epidemiologisch rein gar nichts. Weder hat er ein nennenswertes Risiko für einen schweren Verlauf, noch reduziert die Impfung signifikant die Wahrscheinlichkeit das Virus zu verbreiten. Statt dessen haben wir die letzten Woche gesehen, dass ich vulnerable Personen stundenlang in die Schlange vorm Impfzentrum einreihen müssen, weil Massenweise junge gesunde Leute sich vor ihnen Boostern lassen damit sie wieder ungetestet ins Fitness-Studio gehen können. Das ist weder "sozial" noch "erwachsen".

  12. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: altuser 15.01.22 - 23:55

    "Sie wurde ja eben nicht eingeführt, um die Fahrer selbst vor schweren Unfallfolgen zu schützen, sondern diente primär dem Schutz anderer."

    Nee, genau andersrum. Wie kommst Du denn nur darauf?

    Wenn Du übrigens trotz Gurt einen Unfall mit schweren Verletzungen hast und die Krankenhäuser sind voll mit Atemwegserkrankten, weshalb Du nicht mehr adäquat behandelt werden kannst...

  13. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: smonkey 15.01.22 - 23:58

    altuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Sie wurde ja eben nicht eingeführt, um die Fahrer selbst vor schweren
    > Unfallfolgen zu schützen, sondern diente primär dem Schutz anderer."
    >
    > Nee, genau andersrum. Wie kommst Du denn nur darauf?

    Dann informiere Dich bitte!

    https://www.lto.de/recht/feuilleton/f/rechtsgeschichte-gurtpflicht-taxifahrer/

  14. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: ElTentakel 16.01.22 - 00:01

    Hier in Sachsen ist das kein Problem. Da lassen sich ü60 Jährige generell nicht impfen.

  15. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: smonkey 16.01.22 - 00:06

    ElTentakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier in Sachsen ist das kein Problem. Da lassen sich ü60 Jährige generell
    > nicht impfen.

    81,3% vollständig geimpft ist für mich alles andere als "generell nicht":

    https://www.coronavirus.sachsen.de/ueberblick-coronaschutzimpfungen-in-sachsen-9874.html

  16. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: altuser 16.01.22 - 00:10

    Hetze und Diskriminierung ging von Menschen aus, die sich mit Scheinargumenten und Lügen sowie unter ständiger Missachtung der Eindämmungsmaßnahmen gegen Impfungen ausgesprochen (das war jetzt freundlich formuliert) oder gar gleich die ganze Pandemie geleugnet haben, gerne auch noch gemeinsam mit Neonazis - bis hin zu Fackelaufmärschen und Übergriffen auf die Impfstruktur. Niedrigschwellige Angebote hat es sehr lange gegeben, insbesondere für Ü60. Impfpflicht mit Beugehaft steht gar nicht zur Debatte. Das restliche Gegreine übergehe ich ganz locker.

    Du lügst Dir und uns hier einfach nur Unfug zusammen. Ganz verdient: <°>>><

  17. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: altuser 16.01.22 - 00:18

    Wo soll das aus dem Text hervorgehen?

  18. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: smonkey 16.01.22 - 00:23

    altuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hetze und Diskriminierung ging von Menschen aus, die sich mit

    Du findest es also nicht diskriminierend wenn ein Teil der Bevölkerung von großen Teilen des öffentlichen Lebens ausgeschlossen werden? Ungeachtet dessen, dass sie selbst keine signifikant größere Rolle für das Infektionsgeschehen spielen [1]? Und ins Besondere in Bereichen, in denen eine Infektion generell nahezu ausgeschlossen ist, wie im Freien?

    Und Du findest es keine Hetze, wenn namhafte Politiker von einer "Pandemie der Ungeimpften" sprechen und somit die Schuld an einer ganzen Pandemie einem völlig heterogenen Teil der Bevölkerung in die Schuhe schiebt? Oder gar ein Präsident Ungeimpften das "Bürger sein" abspricht?

    > Scheinargumenten und Lügen sowie unter ständiger Missachtung der
    > Eindämmungsmaßnahmen gegen Impfungen ausgesprochen (das war jetzt
    > freundlich formuliert) oder gar gleich die ganze Pandemie geleugnet haben,
    > gerne auch noch gemeinsam mit Neonazis - bis hin zu Fackelaufmärschen und
    > Übergriffen auf die Impfstruktur.

    Ja, das ist die Kehrseite und daran gibt es gar nichts zu relativieren! Aber Millionen Ungeimpfte darauf zu reduzieren ist auch nicht wirklich viel besser.

    > Niedrigschwellige Angebote hat es sehr
    > lange gegeben, insbesondere für Ü60.

    Ja, wo denn bitte? Hier in Bayern ist das nächste Impfzentrum 20 km entfernt, Termine wochenlang ausgebucht, wenn man überhaupt einen bekommt...

    > Impfpflicht mit Beugehaft steht gar
    > nicht zur Debatte.

    Natürlich! Hat erst Palmer die Woche bei Maischberger wieder ins Gespräch gebracht! Wie willst Du denn auch ein Bußgeld anders durchsetzen? Andernfalls wäre es keine "Pflicht".

    > Das restliche Gegreine übergehe ich ganz locker.

    Aha! Weil Du keine Argumente hast?

    > Du lügst Dir und uns hier einfach nur Unfug zusammen. Ganz verdient: <°>>><

    Sehr geistreich, anderen erstmal der Lüge zu bezichtigen. Argumentum ad hominem! Nenne mir nur eine Stelle an der ich "lüge".

    1) https://www.rnd.de/gesundheit/kein-zugang-fuer-ungeimpfte-wie-sinnvoll-ist-das-2g-modell-LXTDG453VNH5POFYILAM5KWGNY.html

  19. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: smonkey 16.01.22 - 00:28

    altuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo soll das aus dem Text hervorgehen?

    Tut mir leid, aber so viel Textverständnis erwarte ich schon von jemanden der mich der "Lüge" bezichtigt!

    Um Lisken zu zitieren:
    > Aus dem bloßen Gedanken, den Menschen vor sich selbst zu schützen, dürfe ein staatlicher Eingriff in die Rechte des sonst zurechnungsfähigen Einzelnen nicht begründet werden. Ähnlich wie bei Rauchverboten müsse der Schutz von Unbeteiligten auch bei Gurtmuffeln im Vordergrund stehen.

    Dem auch inhaltlich das BVerfG folgt:
    > Kraftfahrer schadeten nicht nur sich selbst, wenn sie mangels Gurt verletzt würden.

  20. Re: Impfpflicht, E-Pflicht . .

    Autor: altuser 16.01.22 - 00:34

    Jaja, Textverständnis fehlt mir, alles klar. Hör auf, Dich lächerlich zu machen und geh' lieber schlafen! Und offenbar hattest Du noch nicht genug, deshalb: <°>>>< (was gleichzeitig bedeutet, dass ich Deiner Trollerei keine Aufmerksamkeit mehr schenke)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    Engelbert Strauss GmbH & Co. KG, Freigericht
  2. (Junior) IT-Berater Schnittstellen (m/w/d)
    Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG, Neuwied
  3. IT-Controller (w/m/d)
    ZEAG Energie AG, Heilbronn
  4. Ausbildungsleiter:in (m/w/d) im Informations- und Medienzentrum
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de