1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kindle: Warnhinweise bei E…

Dringend nötig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dringend nötig

    Autor: bladewing 25.01.16 - 09:13

    Es wandeln leider viel zu viele Ebooks herum, die fast unlesbar sind. Oft sind irgendwelche raubkopierten OCR-Produkte hochwertiger. Wenn die Anbieter zur Qualitätskontrolle gezwungen werden, begrüße ich das sehr.

  2. Re: Dringend nötig

    Autor: DebugErr 25.01.16 - 10:00

    Ich hab' mir letztens ein ziemlich teures Sach-E-Book gekauft, und beim Öffnen festgestellt, dass dies wie eine breite PDF formatiert war. Lesbar nur mit (auf dem Kindle 4 Touch langsamen) Zoomen... dass ist doch kein _E_-Book dann...

  3. Re: Dringend nötig

    Autor: Friko44 25.01.16 - 10:31

    Definitiv! Zwar kaufe ich Romane seit einiger Zeit als ebooks, doch finde ich eine Bücherwand mit schönen Hardcover-Büchern halt doch noch schick. So kaufe ich mir die Romane, die mir besonders gut gefallen haben, dann noch auf Papier nach und habe so die Möglichkeit, Direktvergleiche anzustellen.
    Da sind Rechtschreib- und einfache Tippfehler in ebooks, die in den Papierbüchern nicht auftauchen - obwohl es sich um die gleiche Auflage handelt. Mal abgesehen davon, dass mir das unverständlich ist, erwarte ich auch bei digitalen Büchern aufgrund der z.T. hohen Preise eine sorgsame Formatierung und Fehlerkorrektur.
    Gut, wenn die Verlage nun gezwungen werden könnnen.

  4. Re: Dringend nötig

    Autor: stuempel 25.01.16 - 10:43

    Auch beliebt: Bindestriche aus dem offensichtlichen Manuskript übernommen, sodass diese dann innerhalb der Zeile zwischen den Wörtern auftauchen.

    Das wirklich erbärmliche ist, dass das bei gedruckten Büchern nicht zwangsläufig anders ist. Die deutsche Übersetzung von Einsamkeit der Primzahlen war schlichtweg dahingeschissen. Und das, obwohl das Teil im Original bereits ein Bestseller war. Wenn dann noch eine Mixtur aus Rechtschreib-, Grammatik- und Formatierungsfehlern bei der "Digitalisierung" zusammenkommt, ist es mit der Lesefreude tatsächlich lange vorbei.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ravensburg
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. ivv GmbH, Hannover
  4. abilex GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk-Speicherprodukte)
  2. 80,90€
  3. Gutscheincodes und Deals im Überblick
  4. mit 3.298€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Macbook Air und Co.: Verlötete SSDs sind eine dumme Idee
Macbook Air und Co.
Verlötete SSDs sind eine dumme Idee

Immer mehr Hersteller verlöten Komponenten in Notebooks. Trotzdem schreiben sie sich Nachhaltigkeit auf die Fahne - welch Ironie.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Smartphones und Notebooks Bundesrat fordert bei Elektrogeräten wechselbare Akkus
  2. Umweltschutz Elektroschrott wird immer größeres Problem

Microsoft Teams an Schulen: Läuft bei uns
Microsoft Teams an Schulen
Läuft bei uns

Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams. Aber was ist wichtiger, reibungsloser Fernunterricht oder Datenschutz?
Von Meike Laaff und Jakob von Lindern

  1. Glasfaser Telekom will jede Schule in einem Jahr mit FTTH anbinden
  2. Nordrhein-Westfalen Bundesland gibt 2,6 Millionen Euro für Online-Lexikon aus
  3. Bildung Digitalpakt Schule "ist nach wie vor eine Katastrophe"

IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT