1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU droht Microsoft mit…

Sch... auf Vista ich steig um auf linux

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: noname2 29.03.06 - 10:46

    Ist mir egal da ich bald mein windoof abschiesse

  2. Re: Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: MacGyver031 29.03.06 - 11:25

    Hallo,

    noname2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist mir egal da ich bald mein windoof abschiesse


    Ich habe das schon vor 3 Jahren gesagt und getan. Heute arbeite ich nur noch unter Linux, ausser in einem Fall: Sonicstage und Sony Minidisk.

    Schlussfolgerung: Bis Hersteller keine Linux Treiber zuverfügung stellen, lässt sich nicht ohne grosser Aufwand (suchen von alternativen Produkte mit Linux support) auf Windows zu verzichten.

  3. Re: Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: max frisch 29.03.06 - 12:59

    MacGyver031 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schlussfolgerung: Bis Hersteller keine Linux
    > Treiber zuverfügung stellen, lässt sich nicht ohne
    > grosser Aufwand (suchen von alternativen Produkte
    > mit Linux support) auf Windows zu verzichten.

    Aber das Unternehmen keine Produkte fuer Linux anbieten, kann man ja nicht Microsoft ankreiden.

  4. Re: Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: Jehu 29.03.06 - 13:02

    max frisch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber das Unternehmen keine Produkte fuer Linux
    > anbieten, kann man ja nicht Microsoft ankreiden.

    Stimmt. Allerdings finde ich es nicht sonderlich aufwendig, nach Produkten zu suchen, die Linux unterstützen. Die allermeisten tun es, außer Exotenhardware. Sogar WLAN geht mittlerweile, wenn man das richtige kauft.


  5. Re: Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: Radar74 29.03.06 - 13:16

    noname2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist mir egal da ich bald mein windoof abschiesse

    Ich nutze beides und muß sagen das es nicht unbedingt ohne Windows geht. Linux hat sich zwar im Vergleich zu damals wesentlich verbessert aber um vernünftig zu arbeiten nutze ich doch lieber Windows.
    Schaun wir mal was die nächsten 5 Jahre in Sachen Linux so bringen.

    Nur eins kann ich sagen es meckern als über MS weil so viele Bugs kommen, aber dies wird bei Linux wenn es mehr nutzen auch nicht anders werden. Es gibt nichts was bugfrei ist, auch ein Linux ist davor nicht sicher.


  6. Re: Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: mugel0190 29.03.06 - 13:31

    Radar74 schrieb:
    >
    > Ich nutze beides und muß sagen das es nicht
    > unbedingt ohne Windows geht. Linux hat sich zwar
    > im Vergleich zu damals wesentlich verbessert aber
    > um vernünftig zu arbeiten nutze ich doch lieber
    > Windows.
    > Schaun wir mal was die nächsten 5 Jahre in Sachen
    > Linux so bringen.
    >
    > Nur eins kann ich sagen es meckern als über MS
    > weil so viele Bugs kommen, aber dies wird bei
    > Linux wenn es mehr nutzen auch nicht anders
    > werden. Es gibt nichts was bugfrei ist, auch ein
    > Linux ist davor nicht sicher.
    >
    >


    Naja.. also mir fällt jetzt für meinen Teil nix ein, wofür ich noch Windows brauchen würde. Aber ich stelle auch nicht unbedingt das nonplusultra in Sachen Nutzerprofil da. Allerdings bin ich mir sicher, dass 80% der PCs in Deutschen Haushalten auf Windows problemlos verzichten könnten. Es sind definitiv für fast alle Anwendungen mittlerweile gute bis sehr gute und zum teil bessere Alternativen für entsprechende Windowsapplikationen vorhanden. 2 Sachen stinken mir unter Linux gewaltig: Synchronisation mit PocketPC ist ein graus, sofern man es überhaupt zum Laufen bekommt und leider gibt es keine wirkliche Konkurrenz zu Reason und Cubase. Den Konqueror wiederum würde ich in der KDE Welt als eierlegende Wollmilchsau im Bereich Dateimanager/-browser bezeichnen und so etwas findet man unter Windows z.B. überhaupt nicht... Digikam ist imho auch eine absolut perfekte Applikation vom Funktionsumfang her, um seine Bilder zu verwalten. Auch da hab ich bisher unter Windows keine echte Konkurrenz ausmachen können, die bei einem so komplexen Funktionsumfang eine derart leichte und übersichtliche Bedienung ermöglicht. Das aber nur mal eine kleine handvoll Beispielen. Den Spielebereich lass ich jetzt einfach mal aussen vor. Da stellt Linux noch keine Ernst zu nehmende Alternative zu Windows dar.

  7. Re: doch, kann man schon

    Autor: mhm 29.03.06 - 14:01

    max frisch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Aber das Unternehmen keine Produkte fuer Linux
    > anbieten, kann man ja nicht Microsoft ankreiden.

    doch, kann man. falls du in der unglücklichen lage bist für deine software ein MS-tool/bibliothek whatever benutzt zu haben. MS liefert dir diese biliothek nicht einfach für linux (oder was anderes außer windows, egal was). du musst also dein komplettes programm neu schreiben. das kann sich nicht jede firma einfach so mal leisten ... außerdem dauert das ... das is womit MS kalkuliert und gross wurde. zu DOS tagen hat das angefangen, jetzt mit vista wird's weitergehen. die neuen biliotheken kommen nur für vista, dann muss eben jeder, der die neue version von XYZ benutzen will vista kaufen.

    just my 2 cent ...

  8. Re: doch, kann man schon

    Autor: MrTweek 29.03.06 - 14:05

    mhm schrieb:
    > doch, kann man. falls du in der unglücklichen lage
    > bist für deine software ein MS-tool/bibliothek
    > whatever benutzt zu haben. MS liefert dir diese
    > biliothek nicht einfach für linux (oder was
    > anderes außer windows, egal was).
    Was allerdings auch irgendwo verstaendlich ist. Allerdings ist es heutzutage in den meisten Faellen nicht schwierig, ein Programm Betriebssystemunabhaengig zu schreiben.

    > du musst also
    > dein komplettes programm neu schreiben. das kann
    > sich nicht jede firma einfach so mal leisten ...
    Sony kann sich das sicherlich leisten.



  9. Re: Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: el3ktro 29.03.06 - 14:09

    > Stimmt. Allerdings finde ich es nicht sonderlich
    > aufwendig, nach Produkten zu suchen, die Linux
    > unterstützen. Die allermeisten tun es, außer
    > Exotenhardware. Sogar WLAN geht mittlerweile, wenn
    > man das richtige kauft.

    Und meistens fällt dann nur die Hardware durch, die ich sowieso nich kaufen würde weil es entweder Billigschrott ist oder irgendwelche komischen eigenen Protokolle/Anschlüsse oder sonstwas verwendet. Beispielsweise Netzwerkdrucker die statt IPP irgendein komisches eigenes Protokoll haben.

    Tom

  10. Re: Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: Jehu 29.03.06 - 14:14

    mugel0190 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja.. also mir fällt jetzt für meinen Teil nix
    > ein, wofür ich noch Windows brauchen würde.

    ACK.

    > Synchronisation mit PocketPC ist ein graus

    Mit PalmOS ist's wohl besser. PocketPC ist ja nu auch ein Windows-Ableger.

    > Den Spielebereich lass ich jetzt
    > einfach mal aussen vor. Da stellt Linux noch keine
    > Ernst zu nehmende Alternative zu Windows dar.

    Macht ja auch nix. Dafür gibts Konsolen oder alternativ das DualBoot-Prinzip.

  11. Re: Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: new2you 29.03.06 - 15:20

    Radar74 schrieb:
    > Ich nutze beides und muß sagen das es nicht
    > unbedingt ohne Windows geht. Linux hat sich zwar
    > im Vergleich zu damals wesentlich verbessert aber
    > um vernünftig zu arbeiten nutze ich doch lieber
    > Windows.
    > Schaun wir mal was die nächsten 5 Jahre in Sachen
    > Linux so bringen.
    >
    > Nur eins kann ich sagen es meckern als über MS
    > weil so viele Bugs kommen, aber dies wird bei
    > Linux wenn es mehr nutzen auch nicht anders
    > werden. Es gibt nichts was bugfrei ist, auch ein
    > Linux ist davor nicht sicher.
    >

    /signed

    Linux hat 3 Probleme:
    - Mangelnde Unterstützung von Drittherstellern, resultierend in fehlenden oder schlechten Treibern vor allem bei neuer und nicht-standart-hardware. Beispiele: Notebooks, usb-sachen, externe controller und alles was hier genannt wurde.
    Aber auch bei Software fehlen die Entwickler.
    Es gibt zwar überall viele gute Ansätze, lieblingsbeispiel gaim, das wirkt aber alles erstens eher wie freizeitprojekte, sprich hauptsache funktioniert, wie is egal, zweitens geht die entwicklung ziemlich langsam.

    - Für neueinsteiger unüberschaubare Masse an (gleichwertiger) Software.
    Das fängt schon bei der Wahl der Distro an und hört zB bei 200 verschiedenen video-playern oder text-editoren auf. Und wieder gilt masse != klasse.

    - Benutzer muss viel über interne funktionsweise von Linux wissen(Kernel, Rechte, Dateiorientiert etc) um das System am laufen zu halten. Das wird sich auch mit noch so guter 3.-software nie ganz verschleiern lassen.

    Insofern stellt sich für den klassischen stand-alone-desktop-user dem opensource im grunde egal ist die frage warum er denn 2 betriebssysteme haben sollte wenn 1 schon alles (besser) kann.




  12. Re: Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: linuxer 29.03.06 - 15:55

    noname2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist mir egal da ich bald mein windoof abschiesse


    hab ich vor einem halben jahr auch getan.
    ich hab auch eigentlich nix, was windows mir geboten hat, unter linux zu missen.
    und lass dich nicht von fantatischen windows-usrn unterkriegen. mit linux hast du das bessere os! ;)

  13. Re: Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: Schmidi 29.03.06 - 16:07

    Auch ich bin Umgestiegen!
    Ich verwende Mandriva Linux Free (das ist kostenlos) und bin sehr zufrieden. Nur zum spielen (das aber immer seltener) und für ein paar seltene Spezialanwendungen (PSpice, SolidEdge, MathCAD,...) verwende ich Windows.


  14. Re: Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: srkonus 29.03.06 - 16:12

    würde ich ja auch gerne machen, wenn nur unter suse 10.0 mein usb w-lan empfänger arbeiten würde. leider habe ich trotz mehrerer anleitungen und googlen sowie forums fragen keine möglichkeit gefunden. es soll gehen (,it ndiswrapper bzw. madwifi), aber ich bin noch ein suse/linux dau. da wird einem der umstieg nicht leicht gemacht.

  15. Re: Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: linuxer 29.03.06 - 16:18

    Schmidi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch ich bin Umgestiegen!
    > Ich verwende Mandriva Linux Free (das ist
    > kostenlos) und bin sehr zufrieden. Nur zum spielen
    > (das aber immer seltener) und für ein paar seltene
    > Spezialanwendungen (PSpice, SolidEdge,
    > MathCAD,...) verwende ich Windows.
    >
    >


    spielen tu ich seit letzten sommer nix mehr - scheiß windows, kann nicht mal alle wichtigen daten von NFSU2 in dn programme-ordner tun, damit ich den spielstand beim 7. (!!) neuaufsetzen behalten kann... seit dem sind spiele für mich gestorben.

    Linux4Life

    p.s.:
    benutze opensuse 10.0 ;)

  16. Re: Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: Ridoo 29.03.06 - 16:46

    > Linux hat 3 Probleme:

    Was jeden im Bereich Computergrafik und Design betrifft: Linux hat deutliche Mängel im Bereich Farbmanagement (ICC-Profile etc.).
    (Korrigiert mich falls ich da nicht mehr auf dem neuesten Stand bin)

  17. Mac OS X hätte ich noch verstanden... aber Linux ?!

    Autor: Billy 29.03.06 - 16:51

    > Ist mir egal da ich bald mein windoof abschiesse

    Dann mach das, keiner wird dich daran hindern...
    Solange Linux so aussieht wie es aussieht und gewisse Dinge nicht bieten kann bleibt nur die Wahl zwischen Apple und Microsoft !

  18. Re: Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: Der Tutnix 29.03.06 - 17:11

    Radar74 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > noname2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist mir egal da ich bald mein windoof
    > abschiesse
    >
    > Ich nutze beides und muß sagen das es nicht
    > unbedingt ohne Windows geht. Linux hat sich zwar
    > im Vergleich zu damals wesentlich verbessert aber
    > um vernünftig zu arbeiten nutze ich doch lieber
    > Windows.
    > Schaun wir mal was die nächsten 5 Jahre in Sachen
    > Linux so bringen.

    Kommt drauf an. Ich nutze Linux nun schon seit 12 Jahren.
    Vor 6 Jahren habe ich dann meine Win-Installation
    geloescht. Vor 5 Jahren habe ich meine Server auf BSD
    umgestellt. Wenn man den Rat 'Augen auf beim Hardwarekauf'
    beherzigt, geht das ganz gut.

    Ab und zu kommt mir eine Windows Kiste in die Finger. Du
    willst nicht hoehren wie darueber Fluchen muss, dass nicht
    mal die selbstverstaendlichsten Dinge damit tun ;-)

    Ach ja, und das Finanzamt zwingt einen noch, Wine zu
    benutzen *grrr*

  19. Re: Sch... auf Vista ich steig um auf linux

    Autor: linux-macht-glücklich 29.03.06 - 17:46

    Jehu schrieb:

    > Macht ja auch nix. Dafür gibts Konsolen oder
    > alternativ das DualBoot-Prinzip.

    Mit DualBoot soll es bei Vista dann vorbei sein, was Linux angeht zumindest, hab ich gehört von einem Beta Tester

    MFG vom glücklichen Linuxer

  20. Re: Mac OS X hätte ich noch verstanden... aber Linux ?!

    Autor: linux-macht-glücklich 29.03.06 - 17:54

    Billy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ist mir egal da ich bald mein windoof
    > abschiesse
    >
    > Dann mach das, keiner wird dich daran hindern...
    > Solange Linux so aussieht wie es aussieht und
    > gewisse Dinge nicht bieten kann bleibt nur die
    > Wahl zwischen Apple und Microsoft !

    Wie sieht Linux denn aus, ich hab mir noch nie den Sourcecode vom Kernel angeschaut ;-)

    Was du meinst sind wohl eher die GUI's, weil da gibt es ja mehrere bei Linux. So ein Pech für dich das dir die alle nicht gefallen.

    Ich bin echt verwundert darüber, weil zumindest bei KDE (das nutze ich) gibt es kaum was das man am Aussehen nicht einstellen bzw ändern kann, du kannst es auch wie Win XP aussehen lassen wenn das wichtig für dich ist oder wie Mac OSX oder ganz anders.
    Geh mal auf die KDE-look.org Seite und schau dir mal Screenshots an, du wirst sicher positiv überrascht sein.

    Im übrigen kommt ja auch noch KDE 4 das in Sachen Look and Feel nochmal ein Quantensprung werden soll.

    Und welche Dinge sind es denn die es nicht dir bieten kann?

    Selbst ich als jemand der schon viele Jahre bei Linux ist, bin hin und wieder angenehm überrascht das es Sachen gibt von denen ich garnicht wusste das es sie gibt.

    MFG vom glücklichen Linuxer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinikum Neumarkt, Neumarkt i.d.OPf.
  2. Hays AG, Affalterbach
  3. Westermann Gruppe, Braunschweig
  4. Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer