1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumberyard: Amazon veröffentlicht Engine…

Kein Android

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Android

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 09.02.16 - 13:59

    Da hat Amazon schon einen eigenen App Store für Android und unterstützt diese Plattform mit ihrer eigenen Engine nicht. Völlig beknackt.

  2. Re: Kein Android

    Autor: Trollversteher 09.02.16 - 14:02

    >Da hat Amazon schon einen eigenen App Store für Android und unterstützt diese Plattform mit ihrer eigenen Engine nicht. Völlig beknackt.

    Lesen hilft...

    "Support für mobile Plattformen soll bald verfügbar sein."

  3. Re: Kein Android

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 09.02.16 - 14:06

    Mir ging's um jetzt bei Launch der Engine. Das hatte ich aber so nicht klargestellt. Stimmt schon.

  4. Re: Kein Android

    Autor: Trollversteher 09.02.16 - 14:09

    >Mir ging's um jetzt bei Launch der Engine. Das hatte ich aber so nicht klargestellt. Stimmt schon.

    Naja, noch ist das ganze ja Beta, es gibt ja afaik noch keinen offiziellen Launchtermin für die finale Releaseversion, oder? Von daher verständlich, dass noch nicht alles unterstützt wird.

  5. Re: Kein Android

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 09.02.16 - 15:05

    Die CryEngine unterstützt Android seit mindestens 2014: http://crytek.com/news/-new-cryengine-update-offers-developers-more-power-and-platforms-than-ever

    Dass ein 2015 entstandener Fork Android nicht unterstützt, kann jedenfalls keine großartigen technischen Gründe haben.

    Für mich als Außenstehenden wirkt das eher so als würden die bei Amazon intern nicht groß kommunizieren. Luberyard gehört ja zum AWS-Team, der Android App Store müsste zur Kindle-Abteilung gehören.

  6. Re: Kein Android

    Autor: Trollversteher 09.02.16 - 15:25

    >Die CryEngine unterstützt Android seit mindestens 2014: http://crytek.com/news/-new-cryengine-update-offers-developers-more-power-and-platforms-than-ever

    >Dass ein 2015 entstandener Fork Android nicht unterstützt, kann jedenfalls keine großartigen technischen Gründe haben.

    Lumberyard ist aber deutlich mehr als "nur" eine geforkte Cryengine - und wieviel am bestehenden Code sie geändert haben, können wir als Aussenstehende wohl kaum beurteilen. Zumal verstehe ich nicht, wo überhaupt das Problem ist - Mobile und VR-Unterstützung ist fest angekündigt, und solange das ganze noch im Betastadium ist, sollte man afaik eh keine all zu großen Anforderungen stellen.

    >Für mich als Außenstehenden wirkt das eher so als würden die bei Amazon intern nicht groß kommunizieren. Luberyard gehört ja zum AWS-Team, der Android App Store müsste zur Kindle-Abteilung gehören.

    Was hat Lumberyard mit dem Kindle App Store zu tun? Wenn dort "mobile Plattformen" steht, dann ist damit mindestens auch iOS, und evtl. Windows Phone 10 gemeint - hier geht es darum, eine Platform für Spielentwickler zur Verfügung zu stellen um diese in die Amazon Cloud zu locken, nicht, um ein SDK für die eigenen Kindle Geräte zur Verfügung zu stellen.

  7. Re: Kein Android

    Autor: Herr Unterfahren 09.02.16 - 15:29

    Das hängt sicher auch mit der Größe der Codebase zusammen.

    Amazon wird sicher nicht hingegangen sein, und den Qellcode den sie bei Crytek abgeholt haben 1:1 zum Download stellen.
    Der Code muß gesichtet, "aufgeräumt", vielleicht auch neu kommentiert werden - vielleicht hat Crytek Teile nur in deutsch oder Kisuaheli kommentiert oder dokumentiert? Solange bei Crytek jeder diese Sprachen versteht ist das sogar halbwegs egal, Amazon wird sich aber sicher nicht die Blöße geben wollen, sowas zu veröffentlichen.
    Dazu muß gecheckt werden, ob vielleicht noch Sourcen "verbaut" wurden, die nicht von Crytek kommen, also von 3rd Party- Entwicklern oder sogar aus der Open Source.
    Hier muß nachlizensiert oder, wenn das nicht geht oder zu teuer wäre, nachprogrammiert werden.

    Grade bei Android könnte auch noch die Klagewut von Oracle kritisch sein. Die halten sich ja für den Eingetümer der Android- Codebase. Ich könnte mir vorstellen, daß es Absprachen im Hinterzimmer gibt, die die Veröffentlichung verzögern, damit Amazon nicht durch die Veröffentlichung seiner Quellen dem Erzfeind Google Munition liefert.

  8. Re: Kein Android

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 09.02.16 - 16:12

    Trollversteher schrieb:
    ------------------------------------------------------------

    > Lumberyard ist aber deutlich mehr als "nur" eine geforkte Cryengine - und
    > wieviel am bestehenden Code sie geändert haben, können wir als
    > Aussenstehende wohl kaum beurteilen. Zumal verstehe ich nicht, wo überhaupt
    > das Problem ist - Mobile und VR-Unterstützung ist fest angekündigt

    Angekündigt ja, höchste Priorität offensichtlich nicht.

    > und
    > solange das ganze noch im Betastadium ist, sollte man afaik eh keine all zu
    > großen Anforderungen stellen.

    Ich habe keine Anforderungen. Ich beurteile nur.


    > hier geht es darum, eine Platform für Spielentwickler
    > zur Verfügung zu stellen um diese in die Amazon Cloud zu locken, nicht, um
    > ein SDK für die eigenen Kindle Geräte zur Verfügung zu stellen.

    Sag ich ja: Die eine Abteilung redet nicht mit der anderen.

  9. Re: Kein Android

    Autor: pythoneer 09.02.16 - 16:51

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat Amazon schon einen eigenen App Store für Android und unterstützt
    > diese Plattform mit ihrer eigenen Engine nicht. Völlig beknackt.


    Eine Beta hat nicht alle Funktionen. Völlig beknackt.

  10. Re: Kein Android

    Autor: Trollversteher 09.02.16 - 17:44

    Und das passt exakt in die Strategie - imho alles richtig gemacht - ich verstehe halt nicht, wo da das Problem sein soll?

  11. Re: Kein Android

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 09.02.16 - 21:07

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich verstehe halt nicht, wo da das Problem sein soll?

    Das du's nicht verstehst, machst du ja die ganze Zeit deutlich.

  12. Re: Kein Android

    Autor: Trollversteher 09.02.16 - 21:11

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollversteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich verstehe halt nicht, wo da das Problem sein soll?
    >
    > Das du's nicht verstehst, machst du ja die ganze Zeit deutlich.

    Na, dann erleuchte uns doch - ich bin ja immer noch der Meinung, dass du nicht ganz verstanden hast welche Strategie Amazon damit verfolgt, und auf welchen Markt sie damit abzielen - aber ich lasse mich natürlich gerne vom Gegenteil überzeugen.
    So allerdings nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cataneo GmbH, München
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe, Stuttgart
  3. Netze BW GmbH, Stuttgart
  4. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Großraum Berlin / Brandenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme