1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumberyard: Amazon veröffentlicht Engine…

Doku? Support? Schnittstellen?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Doku? Support? Schnittstellen?

    Autor: Muhaha 09.02.16 - 15:09

    Dass die Cryengine auf Grund der eher seltsamen Produktpolitik von Crytek nicht die Rolle auf dem Lizenzmarkt spielt, die sie auf Grund ihrer technischen Vorzüge spielen könnte, sollte eigentlich bekannt sein. Unity und UE4 sind nicht unbedingt deswegen so populär, weil sie technisch besser sind, sondern weil sie um Größenordnungen besser dokumentiert sind, Epic und Unity guten Entwickler-Support leisten und es jede Menge funktionierender (!) Schnittstellen zu ziemlich jeder verfügbaren Middleware gibt.

    Wie ist das mit Lumberyard? Kann man das für halbwegs professionell betriebene Projekte verwenden oder ist das nur ein Marketinggag für Hobby-Bastler?

  2. Re: Doku? Support? Schnittstellen?

    Autor: Trollversteher 09.02.16 - 15:30

    Also dafür, dass das Projekt noch in der Betaphase ist, sieht das doch schon mal ganz ordentlich aus:

    https://aws.amazon.com/lumberyard/support/

    Und ich denke nicht, dass amazon damit in erster Linie "Hobyyentwickler" anlocken möchte, für die sind die AWS dann doch ein wenig zu teuer...

  3. Re: Doku? Support? Schnittstellen?

    Autor: Muhaha 09.02.16 - 15:41

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also dafür, dass das Projekt noch in der Betaphase ist, sieht das doch
    > schon mal ganz ordentlich aus:
    >
    > aws.amazon.com

    Gesagt ist viel :) Schau mer mal. Kommt dann wohl auf einen Test an, ob nicht nur Support, sondern auch die Einlernzeit auf einer Stufe mit Epic/Unity liegt. Nichts hasst man als ProjectLead mehr, als Entwicklern/Designern zusätzliche Wochen Einlernzeit einräumen zu müssen. Je schneller verwertbare Ergebnisse produziert werden können, umso besser. Auch ein Punkt, mit dem die CryEngine nicht besonders glänzen konnte.

    > Und ich denke nicht, dass amazon damit in erster Linie "Hobyyentwickler"
    > anlocken möchte, für die sind die AWS dann doch ein wenig zu teuer...

    Nein, das denke ich eigentlich auch nicht. Amazon will an die Profis ran. Aber zwischen "Wollen" und "Umsetzen" bestehen nicht ohne Grund erhebliche Unterschiede.

  4. Re: Doku? Support? Schnittstellen?

    Autor: Trollversteher 09.02.16 - 15:59

    >Gesagt ist viel :) Schau mer mal. Kommt dann wohl auf einen Test an, ob nicht nur Support, sondern auch die Einlernzeit auf einer Stufe mit Epic/Unity liegt. Nichts hasst man als ProjectLead mehr, als Entwicklern/Designern zusätzliche Wochen Einlernzeit einräumen zu müssen. Je schneller verwertbare Ergebnisse produziert werden können, umso besser. Auch ein Punkt, mit dem die CryEngine nicht besonders glänzen konnte.

    Ich das USP auch weniger in "eine weitere AAA engine, diesmal umsonst", sondern in der Integration in AWS - die Details zu Gamelift hören sich (natürlich mit aktivem Marketingfilter) ziemlich gut an - gerade was deployment, load-balancing und Skalierbarkeit-on-demand betrifft. Es steht einem eben die gesamte amazon Tool-Landschaft zur Verfügung, die einem eine Menge Arbeit abnimmt.

    Die Möglichkeit, wirklich mit einer handvoll Usern klein anzufangen und bis zu wirklich massive-multiplayer-Anwendungen mit mehreren Instanzen mit jeweils vielen tausenden Spielern hochskalieren zu können - und dabei stündlich immer nur soviel abgerechnet zu bekommen, wie auch tatsächlich benötigt wird, ermöglicht es eben auch kleinen Indy-Entwicklern ins MMO-Geschäft einzusteigen.

    Ich bin gerade deshalb so angetan, weil mein erster Gedanke, als ich mich mal ein wenig intensiver mit Containern, Microservice-Architekturen und Amazons AWS auseinandergesetzt habe war: "Wow, wenn man diese Technologien mit dieser Skalierbarkeit für Games nutzen könnte, wäre das eine perfekt Spielwiese für kleine Entwickler wie mich, auf der man mal ein wenig mit MMO-Technologien herumspielen könnte, ohne gleich ein Rechenzentrum anmieten und eine Horde Admins beschäftigen zu müssen". Und dann kommt einen Tag Später diese Meldung, die noch einen oben drauf setzt - ich bleibe auf jeden Fall sehr gespannt...

  5. Re: Doku? Support? Schnittstellen?

    Autor: Muhaha 09.02.16 - 16:04

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich das USP auch weniger in "eine weitere AAA engine, diesmal umsonst",
    > sondern in der Integration in AWS - die Details zu Gamelift hören sich
    > (natürlich mit aktivem Marketingfilter) ziemlich gut an - gerade was
    > deployment, load-balancing und Skalierbarkeit-on-demand betrifft. Es steht
    > einem eben die gesamte amazon Tool-Landschaft zur Verfügung, die einem eine
    > Menge Arbeit abnimmt.

    Ja, das kann für manches Projekt sehr interessant sein. Auch privat. Ich wollte schon immer mal unseren kleinen WoW-Freeshard in professioneller Server-Architektur einsetzen :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Caritasverband Offenbach/Main e.V., Offenbach
  3. iNDAT Robotics GmbH, Ginsheim-Gustavsburg
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme