1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gravitationswellen: Ab heute wird…

Gravitonen Teleskop

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gravitonen Teleskop

    Autor: CraWler 11.02.16 - 11:42

    Wenn sich Gravitationswellen präzise messen lassen müsste es doch möglich sein diese Daten zu verwenden um Objekte, aber auch Dunkle Materie usw lokalisieren zu können bzw Bildtechnisch abzubilden.
    So müsste man doch erheblich viel mehr Informationen über den Weltraum sammeln können als mit Teleskopen die nur beleuchtete Objekte sehen können.

    ----------------------
    Ich wähle Piratenpartei

  2. Re: Gravitonen Teleskop

    Autor: Brânakastryke 11.02.16 - 12:18

    Der Knackpunkt ist ja, dass genau das nicht geht. Gravitationswellen entstehen durch Veränderungen von Energie (in Form von Masse) im Universum. Allerdings sind nur Phänomene wie zwei nah beieinander liegende schwarze Löcher stark genug, um überhaupt etwas wirklich Messbares auszustrahlen (wenn sich die Meldung als wahr erweisen sollte). Einfache Sterne oder Planeten kann man vergessen.

  3. Re: Gravitonen Teleskop

    Autor: Moody 11.02.16 - 12:33

    Brânakastryke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Planeten kann man vergessen.

    Noch

  4. Re: Gravitonen Teleskop

    Autor: Brânakastryke 11.02.16 - 12:55

    Moody schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brânakastryke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Planeten kann man vergessen.
    >
    > Noch

    Wikipedia: "So erzeugt der Umlauf der Erde um die Sonne Gravitationswellen, allerdings unmessbar schwache Wellen. Die abgestrahlte Leistung beträgt gerade einmal 300 W, weswegen auch die Beeinflussung der Erdbahn durch diesen Effekt nicht messbar ist. Um nur ein Millionstel der kinetischen Energie dieser Bewegung abzustrahlen, wären ungefähr 10^18 (eine Trillion) Jahre nötig."

    Wieso so viel Mühe aufwenden, wenn die Teleskope doch viel einfacher zu bedienen sind?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.16 12:55 durch Brânakastryke.

  5. Re: Gravitonen Teleskop

    Autor: masel99 11.02.16 - 23:32

    Mit Teleskopen sieht man aber nicht alles.

    Andererseits etwas was 300W Energie abstrahlt (paar brennende Kerzen!) aus Lichtjahren Entfernung sehen zu wollen ist natürlich "etwas ambitioniert".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Glessen (Nähe Köln)
  3. ZukunftsRegion Westpfalz (ZRW) e.V., Kaiserslautern
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  2. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. Echo und Co.: Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern
    Echo und Co.
    Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern

    Wissenschaftler haben in den USA ein Gerät entworfen, das mittels Ultraschall sämtliche Mikrofone in der Umgebung stört und um das Handgelenk getragen wird. Unter anderem können smarte Lautsprecher Unterhaltungen nicht mehr verstehen, wenn das Gerät aktiviert ist.

  2. CPU-Befehlssatz: Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz
    CPU-Befehlssatz
    Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz

    Die Open Power Foundation hat den finalen Entwurf für die neue offene Lizenz der Power-ISA veröffentlicht. Damit sollen Unternehmen eigene Power-CPUs erstellen können.

  3. WhatsOnFlix: Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
    WhatsOnFlix
    Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    Bei einem Netflix-Abo kommen ständig neue Inhalte dazu, dafür verschwinden andere. Netflix informiert Abonnenten darüber nur unzureichend. Hier soll die App WhatsOnFlix aushelfen, die außerdem eine Suche nach Inhalten mit etlichen Filtermöglichkeiten bietet.


  1. 11:00

  2. 10:19

  3. 09:20

  4. 09:01

  5. 08:27

  6. 08:00

  7. 07:44

  8. 07:13