1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deep Sea Mining: Die Tiefsee ist…

Zeit für Technik ohne diese Seltene Erden u dergl.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zeit für Technik ohne diese Seltene Erden u dergl.

    Autor: miauwww 12.02.16 - 13:38

    Es wird sehr Zeit für Technik ohne diese Seltene Erden u dergl. Es müssten in dem Bereich auch mehr internationale Gütesiegel/Zertifikate zum Einsatz kommen, u.a. mit dem Hinweis auf recycling. Als Privatverbraucher bemühe ich mich vor allem um sehr lange Nutzungszeit meiner Geräte, was dank Linux recht gut funktioniert.

  2. Re: Zeit für Technik ohne diese Seltene Erden u dergl.

    Autor: Blackhazard 12.02.16 - 13:45

    leider ist dies bei manchen geräten nicht möglich. Dank gewisser Techniken gehen Geräte pünktlich nach der Garantiezeit kaput und sind in der Reperatur teurer als neugeräte. und solange Firmen diese Künstliche Veralterung der Geräte verbauen bzw benutzen, solange wird es auch immer eine verschwendung von Geräten geben

  3. Re: Zeit für Technik ohne diese Seltene Erden u dergl.

    Autor: tingelchen 13.02.16 - 02:50

    Ja, das ist ein großes Problem. Nicht nur beim Verbrauch der Resourcen, sondern auch bei der Müll Produktion. Leider kann man mit Geräten die länger als 2 bis 4 Jahre halten kein Geld verdienen und die 10% BWL'er Wachstum pro Jahr erreicht man dann auch nicht.

  4. Re: Zeit für Technik ohne diese Seltene Erden u dergl.

    Autor: Kaliumhexacyanoferrat 13.02.16 - 11:54

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Privatverbraucher bemühe
    > ich mich vor allem um sehr lange Nutzungszeit meiner Geräte, was dank Linux
    > recht gut funktioniert.

    Als Privatverbraucher bemühe ich mich auch um eine lange Nutzungszeit meiner Geräte, was dank Linux leider überhaupt nicht funktioniert. Mein Smartphone hat schon wieder zu wenig Speicher, ROMs (geschweige denn Sicherheitsupdates) gibt es keine. Von daher heißt es wohl bald:

    Als Privatverbraucher bemühe ich mich vor allem um sehr lange Nutzungszeit meiner Geräte, was dank Microsoft recht gut funktioniert.

  5. Re: Zeit für Technik ohne diese Seltene Erden u dergl.

    Autor: yuu 17.02.16 - 14:56

    Und wenn ein Hersteller ein Gerät herausbringt, dass unendlich lange hält, er dieses aber dann zum 10x oder gar 100x Preis verkauft, damit er die selben Einnahmen hat, wie die anderen Hersteller, die alle 2 Jahre neue Produkte an den Mann bringen können?

    Würde das irgendjemand kaufen? Vor allem, wenn man ja ganz schlecht sehen kann, ob das Produkt nun wirklich "unendlich" lange hält; womöglich geht es ja schon in 6 Jahren kaputt - es mag länger gehalten haben als die anderen, aber es war dann nur das 3x, nicht aber das 10x mehr wert, man hätte also viel zu viel bezahlt; da nehm ich doch lieber das billige.

    Und selbst wenn man hier mit Garantien kommen kann, schützen die weder vor Fehlbedienungen / Unfällen; neuen, besseren Techniken oder anderen Modegeschmäckern.

    Es regen sich alle über die Akkulaufzeiten der neuen Handys auf und jeder wird wohl zustimmen, dass die neusten Geräte, vor allem die, bei denen man den Akku nicht tauschen kann, reine Ressourcenverschwender sind, da man sie eh nur wegwirft, wenn man ein neues kauft und man die verbauten Rohstoffe kaum wieder herausbekommt.

    Aber wer rennt heute denn noch mit den alten Nokias und Siemens (und wie sie alle hießen) Handys 'rum, die über eine Woche lang Akku hatten?

    Klar gibt es solche Typen, aber welcher Business-Mann/-Frau würde sich wirklich wohl fühlen, wenn er/sie beim Nummernaustausch mit neuen Partnern kein iPhone sondern n 3310 herausholt und außer SMS und telefonieren nichts damit machen kann, nicht einmal n Abschiedsphoto schießen.

    Von der jüngeren Generation, von der man immer mal wieder hört, wie sich an manchen Schulen schon wegen den falschen Markenklamotten geprügelt wird ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. BAM Corporate Services GmbH, Frankfurt am Main
  3. ADAC e.V., München
  4. Ponnath GmbH, Kemnath

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Curevac Tesla baut mobile Moleküldrucker für Corona-Impfstoff
  2. Jens Spahn Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
  3. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben

Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

  1. Amazon: Prime Video erhält Profile
    Amazon
    Prime Video erhält Profile

    Amazon liefert eine immer wieder gewünschte Funktion in Prime Video nach und erlaubt künftig Profile für bis zu sechs Zuschauer.

  2. Chilisoße: Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt
    Chilisoße
    Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt

    Einen hohen Schaden sollen Betrüger bei Tencent verursacht haben - mit einem vorgetäuschten E-Sport-Deal rund um Chilisoße.

  3. Motorola: Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro
    Motorola
    Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro

    Mit dem Moto G 5G Plus bringt Motorola den schnellen Netzstandard ins Mittelklassesegment. Dazu kommen eine Vierfachkamera und ein großer Akku.


  1. 17:00

  2. 16:58

  3. 16:03

  4. 15:50

  5. 15:34

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:51